Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 22. April 2007, 17:50

Notebook -> Ruckel

Ich besitze ein Notebook von HP geneu gesagt ein Pavilion zd8000
3 Ghz
512 Mb Ram DDR2
ATI Radeon X600 128MB glaube ich war das

so alles läuft supi wenn ich SRO zocke aber sobald ich zu oft teleportiere von Hotan zu DW dann fängt der an langsamer zu werden und zu ruckeln o.O wie kommt das ?
wenn ich aber von DW zu JG hin her wechsel ist alles normal nur mit Hotan hat er seine probleme !

Jaja ich weiss Tower sind leistungsfähier aber ich besitze nur nun mal dieses Notebook
kann man da was machen ?
Kiss Of The Dragon

2

Sonntag, 22. April 2007, 18:09

downloade einfach von ATI neue Version für dein Grafikkarte !



Bitteschön :
http://ati.amd.com Hier reingehen und rechts oben "Treiber Suchen"

3Ghz ist glaube ich bissel zu wenig !
Meiner hat 3000+ 1,80ghZ is ja auch net soo viel es gibs bessere :D


Mfg aLph4


Edit: Und dein Grafikkarte is auch alt :rolleyes:

- Bin nicht der freaK aber hab bissel gegoogelt-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »alph4tier« (22. April 2007, 18:11)


Charasim

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Beruf: Exmatrikulierter Student

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 22. April 2007, 18:12

Hallo,

die Städte sind generell überlaufen und da ruckelts schon mal, da so viele Charaktere auf einem Haufen rumlaufen.
Ein anderes Problem könnte der Arbeitsspeicher sein. Mein Notebook hat eine ATI X300 mit Shared Memory, d.h. die Grafikkarte nimmt sich den normalen Arbeitsspeicher. Wenn das bei dir auch der Fall ist, dann schau mal nach, wieviel sie sich nimmt. Bei 256MB für die Grafikkarte wirds schon eng fürs Betriebssystem und das Spiel. Dann nimmt sich das Betriebsystem die Festplatte zum Speichern und das ist extrem lahm. Wäre eine Erklärung für das Ruckeln.

Gruß,
Charasim

EDIT: Der hat einen Intel P4 3GHz drin. Der ist nicht direkt mir einem AMD 3000+ vergleichbar, da es schon eine andere Prozessorgeneration ist.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe.
(Rene Descartes 1596 - 1650)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charasim« (22. April 2007, 18:18)


Paddo

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: BerLin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 22. April 2007, 18:15

Zitat

Original von alph4tier
downloade einfach von ATI neue Version für dein Grafikkarte !



Bitteschön :
http://ati.amd.com Hier reingehen und rechts oben "Treiber Suchen"

3Ghz ist glaube ich bissel zu wenig !
Meiner hat 3000+ 1,80ghZ is ja auch net soo viel es gibs bessere :D


Mfg aLph4


Edit: Und dein Grafikkarte is auch alt :rolleyes:

- Bin nicht der freaK aber hab bissel gegoogelt-


wasn das fürn stuss? ein altern netburst-P4 mit 3ghZ mag scheisse sein, aber ein auf 3ghZ gequälter core2duo wäre godlike. der takt ist mittlerweile sowas von irrelevant... wäre eher interessant, obs ein P4 ist, ein pentium m, celeron, sempron, 64, x2....
[center][/center]

5

Sonntag, 22. April 2007, 18:21

@alpha öhm mein notebook ist mit allen neuen triebern bestattet daran kann es also nicht liegen

@Charasim wo kann ich das denn nachgucken ob das nun eine shared momery ist und wie viel der wegnimmt ?

@Paddo ich habe in intel pentium 4 mit 3Ghz = schlecht ?
Kiss Of The Dragon

Paddo

Fortgeschrittener

Beiträge: 365

Wohnort: BerLin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. April 2007, 18:28

eher schwach im vergleich zu anderen 3 CPUs mit so nem takt. sollte aber eigentlich ausreichen, ich kann mit einem recht alten AMD, der etwa nem 3.2er pentium entspricht, abgesehen von den schatten alles aufdrehen, auch in der stadt. ich würde den schuldigen eher beim RAM suchen ; gerade wenn du schon in JG warst, dann nach DH portest - bei mir is der prozess dann schon locker 400MB im ram - wirds eng, wenn er noch die daten von hotan nachladen will.

notebook- RAM ist schwerer nachzurüsten, aber es geht. frag einfach mal beim händler deines vertrauens, wenn du nicht selbst basteln magst ^^

die grafik halte ich eigtl für geeignet.
[center][/center]

Charasim

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Beruf: Exmatrikulierter Student

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 22. April 2007, 18:30

In der Windows Systemsteuerung sollte (glaube ich) der zur Verfügung stehende Speicher stehen. Bin ich mir jetzt allerdings nicht sicher. Ansonsten gibt es genügend Programme, die deine Hardware überprüfen und auch den genauen Speicherverbrauch, z.B. SiSandra.
512 MB ist meiner Meinung nach eh eine Bremse für das Gesamtsystem. Wenn du den nur normal nutzen willst, dann empfehle ich 1GB. Ich hab auch ein HP und normalerweise ist dort nur ein Speicherriegel verbaut. Aufrüsten sollte also kein Problem sein und kostet auch nicht mehr so viel.

EDIT: Wegen aufrüsten. Bei meinem existiert dort direkt unter dem Notebook eine klappe. Direkt darunter ist der Slot für den zusätzlichen Speicherriegel. Sollte aber alles im Handbuch genauer beschrieben sein. Ansonsten halt der Händler.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe.
(Rene Descartes 1596 - 1650)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Charasim« (22. April 2007, 18:33)


8

Sonntag, 22. April 2007, 18:31

hmm ich weiss ja welches ram module ich habe DDR2 für notebook
kann ich 2 verscheidene ram module verwenden d.h. vom verscheidenen hersteller ?
oder müssen die schon beide vom gleichen sein... dan wird es teuer
weil sonst würd ich einfach nen 1 GB noch kaufen oder 512

also liegt es einfach nur an meine 512 MB ? oh man :(

@edit: ich weiss bei mir auch aber da stecken glaube ich schon 2 module drinne mit jeweils 256 mb so kann ich jetzt einen rausholen und einen 512 reinbauen oder 1 GB ?
oder würden sich die 2 module net vertragen ?
Kiss Of The Dragon

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »popo« (22. April 2007, 18:34)


Charasim

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Beruf: Exmatrikulierter Student

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 22. April 2007, 18:38

Hm, da muss ich leider passen. Versucht habe ich das noch nicht mir zwei unterschiedlichen Baugrößen. Ich habe 2 * 1 GB drin von unterschiedlichen Herstellern, da HP bei Einzelteilen doch zu teuer ist. Der zweite Speicherriegel war von Corsair. Ich habe das allerdings noch nie mit zwei unterschiedlichen Baugrößen probiert. Da würde ich vorher mal bei einem Händler nachfragen, ob der damit schon Erfahrungen gemacht hat.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe.
(Rene Descartes 1596 - 1650)

10

Sonntag, 22. April 2007, 18:41

also unterscheidliche hersteller funktioniert aber die baugrößen könnten ein problem machen ?
nagut dann werd ich mal demnächst nach Ram gucken und gleich mal fragen.... aber die kack dinger sind doch voll teuer lol 512 ddr2 = 70-80 € o.O

noch ne frage, ich wollte mir vllt in einigen monaten nen neuen holen nur vllt !
soll ich dann ein tower nehmen oder gibt es mitlerweile auch schon gute notebooks ?

thx
Kiss Of The Dragon

Charasim

Fortgeschrittener

Beiträge: 225

Beruf: Exmatrikulierter Student

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 22. April 2007, 18:52

Das muss jeder für sich selber entscheiden. Du mußt dich halt fragen: Was will ich damit machen? Ein Notebook ist eigentlich für Mobilität gedacht und lange Akkulaufzeiten. Daher werden diese halt auch nie die Leistungen von stationären PC's erreichen (normalerweise, es gibt natürlich Ausnahmen). Ich nutze mein Notebook generell nicht zum Spielen, sondern zum Arbeiten und Lernen. Daher ist mir die Grafikkarte auch komplett egal.
Die stationären PC's haben ja den Vorteil, dass man sie einfacher nachrüsten kann und das die Hardware für Leistung ausgelegt ist. Daher ist ein stationärer besser für Spiele und natürlich auch zum Arbeiten. Problem ist natürlich die Mobilität, falls man ihn öfters mal mitnehmen will, z.B. auf eine LAN.

Die Entscheidung mußt du selber treffen.
Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, daß er genug davon habe.
(Rene Descartes 1596 - 1650)

12

Sonntag, 22. April 2007, 19:15

ja hast recht =/
ich denke ich werd mir dann nen tower anschaffen :)
danke nochmals
Kiss Of The Dragon

13

Montag, 23. April 2007, 09:37

Natürlich gibt es mittlerweile schon Notebooks die sich in Sachen Leistung und Performance nicht hinter Desktop PC´s verstecken müssen. Es ist halt immer eine Frage Deiner finanziellen Möglichkeiten ;).
Dein Notebook hat kein SharedMemory sonder 128MB VRam.
Eine 3Ghz Intel CPU ist alle mal ausreichend.
512Mb RAM sind eindeutig zu wenig. Das wird auch, wie bereits erwähnt, der Flaschenhals Deines Rechners sein.
Du kannst Hersteller immer mischen. Jedoch wäre es ratsam den selben zu verwenden da die Module dann einfach besser zusammen arbeiten. Aber es ist nicht zwingend erforderlich. Wichtig ist nur das Du weisst wieviele Module Dein NB aufnehmen kann und wieviel Platz Du in diesem hast. Wenn Du es Dir zutraust einfach mal den Akku rausnehmen, Netzteil abstecken und nachschauen was für ein Modul verbaut ist. Es gibt genügend Notebooks die auch Desktop RAM Riegel stecken können. Es ist immer nur eine Frage des Platzes, des RAM Typs (in Deinem Fall DDR2) und wieviel das Bios verträgt. Aber 1Gb sollten allemal drin sein (was das Bios erkennt). DDR2 512MB Desktop Riegel kosten immo um die 30.- und 1Gb um die 50.-. Also recht erschwinglich wie ich meine. Wenn Du Glück hast und diese Bauart passt bei Dir .....
Wennn Du sicher gehen willst empfehle ich Dir den HP Support (und 2GB RAM.) Dann ruckelt es zwar in den Städten immernoch, aber auf jeden Fall erträglicher.

Voll spieletaugliche Notebooks mit 2GB RAM, >100GB HD, Core Prozessor jenseits der 1,8Ghz pro Kern, 256 - 512 MB VRAM mit eigenständiger Grafikkarte kosten immo ab 1400.- . Gleichwertige Desktoplösung um die 800 - 1000.- exclusive Monitor. Über den Daumen also das gleiche wenn ich einen guten TFT dazurechne.


lg
[CENTER]Es liegt in der Natur des Menschen das sein Handeln mit einem Gedanken beginnt und meist im Chaos endet.[/CENTER]

14

Montag, 23. April 2007, 13:46

@Gordon also danke erstmal für die antwort, nur leider besitzt mein notebook kein desktop riegel oder bzw kann keine benutzen !
er kann nur die ddr2 module für notebooks verwenden ich habe noch ddr1 aber die passen ja nicht rein, habe damals für nen ddr1 module 512 mb ca 60 € bezahlt
klar sind die desktop riegel billiger aber passen ja leider nicht :(

das problem ist ja wenn ich sro startet und bereits in HT bin dann ist alles ok nur wenn ich zu viele teleports mache von stadt zu stadt dann haleluja.... entweder change ich die auflösung hin und her damit es wieder geht(fliegt meistens raus oder dauert mir zu lange)
ich denke ich werd den notebook noch ne weile benutzen und demnächst auf tower wechseln....

könnte mir da jemand was empfehlen ? sollte spieletauglich sein für die nächsten paar jahre und nicht mehr als 800 euro kosten ohne monitor... habe bereits noch nen TFT 19 zoll zu hause stehen :)
ich kenn mich zwar einigermaßen aus mit pc aber bin nicht immer auf dem neuesten stand was zb grafikkarte angeht und dual core !
Kiss Of The Dragon