Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »DasDing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Beruf: IT-Assisten für Telekommunikationstechnische Systeme

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. Februar 2010, 06:24

Pc friert (ohne Grund?) ein..

Hallihallo.
Also seit Gestern friert mein Pc dauernd ein. Nich bei irgendwelchen bestimmten Sachen sondern einfach so, ma nach paar Minuten, ma nach ner Stunde ect.
Hab nun geguckt obs vll am Ram liegt, aber scheinbar nicht. Riegel ausgtauscht und auch die Slots gesäubert, immer noch das gleiche. Hab auch schon ne neue Festplatte angeschlossen, is immer noch das gleiche.
Was ich auch sehr seltsam finde ist (hat vll auch garnichts mit dem Problem zu tun), das nun mein CPU durchgehend auf 33-36 Grad läuft, wo ich jetzt nur noch einen Ram Riegel drinnen stecken hab. Vorher warens auch im Leerlauf etwa 45 Grad.
Jedenfalls weiss ich jetzt nicht mehr weiter, woran kann das noch alles liegen?
Komischerweise hab ich auch nun das Problem das beim Anschalten des Pcs, ich manchmal garkein Bild kriege, erst nach mehrmaligen Resetten kommt der Bootscreen.

Hat jemand Ideen/Vorschläge?
Wäre sehr nett ^-^
Gruss Ding


悪魔で

No mercy for the weak - No tears for the dead ... 卍解!

Beiträge: 2 510

Wohnort: Nachrodt-Wiblingwerde

Beruf: Azubi -> Fachkraft für Lagerlogistik

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Februar 2010, 10:25

Ich geb dir einfach mal ein paar vorschläge:

1.Teste mal ein anderes Netzteil (hauptsache Markenware und ein klein wenig mehr Leistung)
2. Hilft das nicht, tausche die Grafikkarte gegen eine X-beliebige aus um zu sehen ob die Grafikkarte diese Freezes verursacht.

*Was ich auch sehr seltsam finde ist (hat vll auch garnichts mit dem Problem zu tun), das nun mein CPU durchgehend auf 33-36 Grad läuft, wo ich jetzt nur noch einen Ram Riegel drinnen stecken hab. Vorher warens auch im Leerlauf etwa 45 Grad.*

Je nachdem WAS du für Riegel im PC hast, werden diese unter umständen ziemlich warm.
Daher kannst du dir auch durch die geringere Anzahl von Ramriegeln die Niedrigere Temperatur deiner CPU erklären, denn da heizt einfach weniger^^
MfG 悪魔で [Jap: Devil]


Q: What's tiny and yellow and very, very, dangerous?
A: A canary with the super-user password.

3 Spiele für 1099,90€? Gamestop machts möglich!

Follow me on G+

xTemari

Schüler

Beiträge: 117

Wohnort: Österreich

Beruf: Kundenberaterin im Bauhaus

  • Nachricht senden

3

Montag, 15. Februar 2010, 11:07

ich hatte das problem auch einmal...
bei mir war das mainboard schuld... -> ausgetauscht und alles lief wieder einwandfrei... :dom:

  • »DasDing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Beruf: IT-Assisten für Telekommunikationstechnische Systeme

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Februar 2010, 00:31

Ich geb dir einfach mal ein paar vorschläge:

1.Teste mal ein anderes Netzteil (hauptsache Markenware und ein klein wenig mehr Leistung)
2. Hilft das nicht, tausche die Grafikkarte gegen eine X-beliebige aus um zu sehen ob die Grafikkarte diese Freezes verursacht.

*Was ich auch sehr seltsam finde ist (hat vll auch garnichts mit dem Problem zu tun), das nun mein CPU durchgehend auf 33-36 Grad läuft, wo ich jetzt nur noch einen Ram Riegel drinnen stecken hab. Vorher warens auch im Leerlauf etwa 45 Grad.*

Je nachdem WAS du für Riegel im PC hast, werden diese unter umständen ziemlich warm.
Daher kannst du dir auch durch die geringere Anzahl von Ramriegeln die Niedrigere Temperatur deiner CPU erklären, denn da heizt einfach weniger^^
Weiss nur atm nich wo ich ne Testgraka herkriegen soll da keiner meiner Freunde eine hat und ich nur ne...32mb da hab xD Weiss nich so recht ob ich die benutzen soll, nich dases mir nachher mein Mainboard mitreisst


悪魔で

No mercy for the weak - No tears for the dead ... 卍解!

Beiträge: 2 510

Wohnort: Nachrodt-Wiblingwerde

Beruf: Azubi -> Fachkraft für Lagerlogistik

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 16. Februar 2010, 16:35

Der Grafikkarten Arbeitsspeicher ist egal, hauptsache sie ist für den selben Steckplatz konzipiert (PCI-E z.B.)
Es ist auch egal ob die Karte arschlahm ist. Hauptsache du kannst dir sicher sein das die Funktioniert und keine Fehler verursacht.
MfG 悪魔で [Jap: Devil]


Q: What's tiny and yellow and very, very, dangerous?
A: A canary with the super-user password.

3 Spiele für 1099,90€? Gamestop machts möglich!

Follow me on G+

  • »DasDing« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 624

Beruf: IT-Assisten für Telekommunikationstechnische Systeme

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Februar 2010, 23:37

Danke für die Hilfe.
Hab...ma Testweise die Riegel vertauscht, also der der Rechts saß links rein und der links saß rechts rein...geht nun alles wieder.
Sehr merkwürdig...