Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SeToY

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

  • »SeToY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 758

Wohnort: Oberhausen (NRW)

Beruf: Azubi - Fachinformatiker AE

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Januar 2009, 20:11

RE: Account-Sicherheit

Dieser Text befasst sich mit Account-Sicherheit und Sicherheit im Allgemeinen. Hierbei gehe ich auf ein paar gute freeware-Tools ein, die auch halten, was sie versprechen.

Heutzutage ist es gang und gä*e*be, dass Accounts geklaut werden. Sei´s durch Trojaner, Phisihingseiten *Pishing* oder andere Tools wie Keylogger. Hier wird der Umgang mit einigen kostenlosen Virenkillern gezeigt um euch vor solchen Angriffen zu schützen.

Böswillige Registry-Einträge mit Hijackthis entfernen:

Durch Sicherheitslücken in Browsern ist es möglich, euch gegen euren Willen, auf fremde Webseiten weiterleiten zu lassen. Seien es Phishingseiten oder Seiten, die Viren und Würmer auf euren Rechner platzieren. Mit Hijackthis könnt ihr die Einträge, die das bewirken, entfernen und zusätzlich noch andere Schadsoftware aushebeln.

Spybot S&D

Spybot ist ein Tool, welches Spy- und Adware entfernt. Es sollte aber nur als Z*z*usätzliche Hilfe und nicht als Ersatz eures Virenscanners (Avira Antivir, Nod32, Kaspersky etc.) dienen. Die Programme richten zwar keinen Schaden auf eurem Rechner an, aber sie spionieren euer Surfverhalten aus und bescheren euch nen haufen ungewollter Werbung.
[/color][/color][/color]


weiter hab ich noch net gelesen.

btw, benutz anstatt ´ doch lieber ein '

ansonsten: Guter Guide.
Ja, ich fürchte den Tod! Vielmehr bedrückt mich jedoch die Ungewissheit, was danach ist. Ich glaube nicht an Gott, Seelenübertragung oder sonstigen Hokuspokus. Damit stellt der Tod für mich das ultimative Ende dar. Und darauf habe ich nun wirklich keinen bock.

This is ten percent luck, twenty percent skill,
Fifteen percent concentrated power of will,
Five percent pleasure, fifty percent pain,
And a hundret percent reason to remember the name!

SeToY

Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.

  • »SeToY« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 758

Wohnort: Oberhausen (NRW)

Beruf: Azubi - Fachinformatiker AE

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. Januar 2009, 21:13

oh, man lernt nie aus :) ^^
Ja, ich fürchte den Tod! Vielmehr bedrückt mich jedoch die Ungewissheit, was danach ist. Ich glaube nicht an Gott, Seelenübertragung oder sonstigen Hokuspokus. Damit stellt der Tod für mich das ultimative Ende dar. Und darauf habe ich nun wirklich keinen bock.

This is ten percent luck, twenty percent skill,
Fifteen percent concentrated power of will,
Five percent pleasure, fifty percent pain,
And a hundret percent reason to remember the name!

4

Donnerstag, 8. Januar 2009, 21:24

Zu den PWs, "@" ist erlaubt im PW? ^^

Naja, schön und gut mit den PW's, aber ein Keylogger drauf und es ist egal, wie sicher dein PW ist/war :D

btw.. gut so :)

5

Donnerstag, 8. Januar 2009, 21:25

das bezieht sich auf passwörter im allgemeinen :D, aber ich editier was rein, danke für den tip! :D

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 8. Januar 2009, 22:46

Heutzutage ist es eig. scheißegal wie lang das Passwort ist. Die meisten Sites haben eine Protection, 3x falsches PW --> 1h Sperre. Und die Account-Datenbank des Servers wird wohl keiner knacken ;) Wenn ja ists wurscht wie kompliziert das Passwort war. Wenn ein Trojaner bzw- Keylogger auf dem Rechner ist ist es auch wurscht wie lange das Passwort ist. Und wenn ihr euch auf einer LAN-Party, wo nur ein Hub vorhanden ist der alles broadctastet, in Silkroad einloggt und ein Schlaumeier knackt mit Cain die SSL und notiert sich dann eure Account-Daten --> ebenfalls egal wie lang es ist/war. Ein PW wie zzzzzz ist bei Silkroad genauso sicher wie 23432h4g32v5bnv,n3b4 v,mbsdfztsdfuzstdf. Ansonsten halt: Mail-Adresse, Namen, Geburtsdatum usw. unter Verschluß halten.

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Januar 2009, 14:08

Aber nicht die Account-Datenbank ;) das halte ich für schier unmöglich, denn damit wäre JoyMax empfindlich erpressbar

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Januar 2009, 15:15

Quatsch, woher will er die denn haben?

9

Freitag, 9. Januar 2009, 15:42

Ist doch scheißegal, hier gehts um den Guide nicht mehr und nicht weniger.. wenn niemand was zum Guide zu schreiben hat, dann soll er es lassen. Auf andere Beiträge antworte ich jedenfalls nicht mehr.

DarkSaLia

- Mitternacht -

Beiträge: 2 271

Wohnort: Kölle!

Beruf: ClubLeiter des *Ich verstehe HueHangs Avatar nicht* Clubs

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Januar 2009, 23:35

Warum löschst du alle deine Posts und zerstörst damit den kontext? ~.~
Du hast ein Ziel, wenn du einen Traum hast.

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Januar 2009, 23:42

Wenn du der Meinung bist @Anda, dann hättest du es erst überhaupt nicht schreiben dürfen.