Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 8. Mai 2007, 04:30

Opos kleine Gedichteecke

Hey Leute!

Ich dachte mir, ich richte mir hier mal eine kleine Ecke ein, in die ich meine Gedichte poste. Kritik und jeglicher Feedback ist erwünscht! Ich schreibe übrigens hier, wie überall, unter meinen Synonym.

Anfangen werde ich mit folgendem.





Abend in der Stadt

Durch das Fenster in meinem Zimmer,
fällt sanft, das schwere Abendlich,
ich schau hinein und all die Farben,
sie erinnern mich an dich.

Es ist Abend in der Stadt,
die Spiegeltürme, in oranges Licht gehüllt,
früher haben wir die letzten Wolken,
vor der Dunkelheit gezählt,
nun ist's vorbei, doch noch kenn ich das Gefühl.

Es ist Abend,
und Melancholie erfüllt die Straßen der Stadt,
hinter dem letzten Häusern, schwindet die Sonne dahin,
es wird kalt und ich merke, wie einsam ich hier bin.

Ich nannte dich oft "meine kleine Sonne",
und oft sagtest du "das bin ich nicht",
endlich weiß ich was du meintest,
denn sie geht nur für heute unter,
doch du, du verschwandest für immer ...

Maximilian Deldox





Ich bin gespannt was ihr dazu zu sagen habt.



3

Dienstag, 8. Mai 2007, 11:51

Ne, tut es nicht, ich habe mich dazu mehr inspirieren lassen.



Trava

...inaktiv...

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. Mai 2007, 14:30

WOW! Ein sehr schönes Gedicht. Ich wünschte ich hätte so ein talent wie du :(
Noch eine Frage: Wie und Wann schreibst du deine Gedichte? Wenn es dir schlecht geht? Je nach Situation? etc. Würd mich echtmal interessieren.
Und wie lang schreibst du schon?

:winke:

5

Dienstag, 8. Mai 2007, 14:51

Ach, das ist so ein Gefühl. Dann setze ich mich in, schreibe ein paar Zeilen und Anfänge, bis ich auf etwas komme, in das ich gut einsteigen kann. Wenn ich soweit bin, schreibe ich dann weiter bis ich eine "fertige" Version habe.
Die Tippe ich dann auf den PC, weil man daran leichter und übersichtlicher schreiben kann. Dort formuliere ich um, suche bessere Wörter und Satzstellungen.

Wenn das fertig ist, schreibe ich es wieder auf. Die beiden Versionen hefte ich dann ab und fertig.

Eigentlich ganz einfach.



6

Dienstag, 8. Mai 2007, 16:50

----

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Murphy« (5. November 2008, 18:47)


7

Dienstag, 8. Mai 2007, 17:39

Ohne dich provozieren zu wollen Murphy, wuerd' ich gerne mal ein Gedicht von dir hoeren/lesen, denn wie es scheint, kennst du dich sehr gut damit aus.