Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 18. November 2007, 17:35

ne sry weiß ich net mehr^^
nen kommi brauchst du ja net mehr^^

ich wär dafür einen bereich zu öffnen für gedichte die nix mit silk zu tun haben ;)

JaNe

Schnubbelina!

Beiträge: 4 448

Wohnort: in einem Haus

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 18. November 2007, 19:15

ich wär dafür einen bereich zu öffnen für gedichte die nix mit silk zu tun haben ;)
und
Für den Bereich bin ich aber auch, da Gr!ndcore und Opo auch schon so nen Teil haben.
Ihr seid mir'n paar Kröten...^^ guggt mal bitte nach wie diese Kategorie hier heißt:

Bild & Text - Der Bereich für Kreative


....


....

Wozu also jetzt nochmal ne Extra-Kategorie?








3

Dienstag, 4. Dezember 2007, 16:42

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! :D



4

Dienstag, 4. Dezember 2007, 21:54

Alles war ein Spiel

In diesen Liedern suche du
Nach keinem ernsten Ziel!
Ein wenig Schmerz, ein wenig Lust,
und alles war ein Spiel.

Besonders forsche nicht danach,
Welch Antlitz mir gefiel,
Wohl leuchten Augen viele drin,
Doch alles war ein Spiel.

Und ob verstohlen auf ein Blatt,
Auch eine Träne fiel,
Getrocknet ist die Träne längst,
Und alles war ein Spiel.

Conrad Ferdinand Meyer


Nimm dich nicht immer selbst so bitter ernst und flukse nicht immer mit allem herum, gibt dich lieber mal dem kleinstem Nenner hin. ;)



5

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 06:53

Weisheit und Klugheit

Willst du Freund die erhabensten Höhn der Weisheit erfliegen,
Wag' es auf die Gefahr, daß dich die Klugheit verlacht.
Die kurzsichtige sieht nur das Ufer, das dir zurückflieht,
Jenes nicht, wo dereinst leindet dein mutiger Flug.

Johann Christoph Friedrich von Schiller


Freund und Feind

Teuer ist mir der Freund, doch auch den Feind kann ich nützen,
Zeigt mir der Freund was ich kann, lehrt mich der Feind was ich soll.

Johann Christoph Friedrich von Schiller



6

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 10:36

So geht es vielen und genau darum geht es dabei. ;)



7

Samstag, 8. Dezember 2007, 11:13

Pah! Wer die großen deutschen Dichter so beleidigt, der gehört in einen Sack und geprügelt, bis er all ihre Werke auswendig kann!



Trava

...inaktiv...

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Dezember 2007, 16:37

Spoiler Spoiler


Spoiler Spoiler


:D



Das erste find ich ja total krass, wie hast denn das hinbekommen?! Und das dritte find ich voll geil xD
Nice Work :)!

Trava

...inaktiv...

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

9

Samstag, 29. Dezember 2007, 18:19

Ich verstehe den Sinn nicht... Warum postest du innerhalb von 5 Stunden in 3 Posts hintereinander Youtube Videos?

Trava

...inaktiv...

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

10

Samstag, 29. Dezember 2007, 18:26

Das es ein Teil einer Interpretation ist, ist mir bewusst, doch was willst du uns/mir mit den Videos sagen?

11

Sonntag, 30. Dezember 2007, 12:02

Das es ein Teil einer Interpretation ist, ist mir bewusst, doch was willst du uns/mir mit den Videos sagen?

Wenn jeder reden könnte wie du, mein Herr, wer sollte dann noch schreiben?
Wenn jeder schreiben könnte wie du, meine Dame, wer sollte dann noch reden?



12

Sonntag, 30. Dezember 2007, 13:44

Ich bin anders, weil ich wie alle bin und weil alle anders sind.

Rio Reiser


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (30. Dezember 2007, 17:04)


13

Sonntag, 30. Dezember 2007, 17:04

Ne

Rio Reiser - Alles

Aber ganz nah dran. ;)

Edit: Ach, zu schnell gelesen. :-D


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (30. Dezember 2007, 17:14)


14

Montag, 31. Dezember 2007, 07:50

Der Vogel sing ein Lied,
nur aus einer Note,
ich liebe ihn,
für viele tausend mehr.



15

Freitag, 4. Januar 2008, 14:53

Hmm, solche Götter helfen uns auch nicht mehr weiter.



16

Freitag, 4. Januar 2008, 15:03

Wenn man nicht an Gott glaubt, kommt man in die Hölle, aber was ist wenn man nicht an den Teufel glaubt, kommt man dann in den Himmel?



17

Freitag, 4. Januar 2008, 15:05

Willst du hier bleiben?



18

Samstag, 5. Januar 2008, 16:51



Willst du hier bleiben?
Wenn ich nicht in Himmel und Hölle gehen will, und nicht hierbleiben will, wo geh ich dann hin?

In dich.



19

Sonntag, 6. Januar 2008, 02:46

Vielen dank mein Lieber, aber das habe ich selbst geschrieben. ;) Goethe hat damit nichts zu tun, außer das er indirekt erwähnt wurde.



20

Sonntag, 6. Januar 2008, 13:15

Das Lied, was Zeit meines Lebens ziemlich viele verdient haben.

Böhse Onkelz - Danke für Nichts


Auf einmal mögt ihr uns
Wie kann das sein?
Gepusht wird was verkauft
Schließt das uns ein?
Gestern noch verschwiegen
Heute auf'm Cover
Morgen, Mamas Liebling?
Futter für die Gaffer?

Du bist nicht wie ich
Wie kannst Du für mich reden?
Du weißt nicht wie ich denke
Ich leb’ mein eigenes Leben
Du weißt nicht wo ich herkomm’
Selbst wenn Du es weißt
Du weißt nicht, wie ich fühle,
was es heißt, Ich zu sein


Komm’ und sag’ mir was ich meine
Komm’ und sag’ mir, wer ich bin
Analysier’ mich, finde nichts
Und bleib’ ein dummes Kind

Wir sind noch lange –
Noch lange keine Freunde
Wir sind noch lange nicht soweit
Danke für nichts
Du hilfst mir, Dich zu hassen
Danke für Nichts
Danke für Nichts

Ändert euren Namen sagst Du
Ändere Deinen
Nur weil Du alles besser weißt
Fang ich nicht an zu schleimen
Nichts würde sich ändern
Nicht in Tagen, nicht in Jahren
Die Wahrheit liegt in Dir
Und nicht in Deinem Namen

Komm’ und sag’ mir was ich meine
Komm’ und sag’ mir, wer ich bin
Analysier’ mich, finde nichts
Und bleib’ ein dummes Kind
Das Lied bringt's mal wieder auf'n Punkt.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]