Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 7. März 2010, 22:30

Growling, Screaming etc.

Jeden Tag höre ich Musik. Irgendwann stoßt man auf Metal. Man hört es sich an
und am Anfang gefällt es einem. Doch dann kommt einer, der wie ein Ochse schreit.
Als ob der eine Hummel im Arsch hat.
Es würde mich interessieren, warum viele Metal-Bands/Fans growln usw.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem so ein Geschrei gefällt.
Was kommen der für "Emotionen" hoch. Bekommt man dadurch mehr Adrenalin usw.

Freue mich auf Anworten. :)


2

Sonntag, 7. März 2010, 22:50

du siehst da was falsch.. wenn du musik mit growls hörst, hörst du in dem moment keine... naja wie soll man es nennen... keine reinform des metals... was reinen metal angeht wird eher weniger gegrowlt, viel öfter kommt bei dieser variante dieses abartige hohe singen vor, das man denken könnte die lederhosen haben denen die eier abgeschnitten...
das growlen gehört in verschiedene subcategorien in denen das ganze sogar teilweise sehr verschieden klingt. ich würd jetzt gern mal wissen was für ne art geschrei du meinst. manche klingen wie ne sau die grade abgestochen wird, andere klingen eher wie ne horde orks. kommt eben auch auf die richtung wieder an. und ich glaube kaum, dass jedem alles gefällt... es gehört eben zu der musik dazu, genau wie bei hiphop nur gelabert wird, wird in verschiedenen metalunterarten eben gegrowlt, oder in der volksmusik gejodelt.

teilweise geht es eben auch darum was rüberzubringen, wenn von tod und vernichtung, von orgien mit blut und rollenden köpfen gesungen wird, klingt halt ne stimme, die wie ein wildgewordener ork klingt passender, als wenn man singt wie ein 13jähriger. auch bei mainstream bands wie linkin park gibt es shouts, die einfach zur stimmung beitragen sollen. welche bessere möglichkeit um wut und aggression auszudrücken fällt dir auf die schnelle ein?
was ich z.b. auch nicht verstehe ist, warum viele death und blackmetalbands dieses erwähnte "geschlachtete sau" geschrei abziehen, das finde ich z.b. auch extrem abartig.

btw wird auch in anderen musikrichtungen gern auf schreie gesetzt. man betrachte z.b. elektronische musik (bzw die "dunklere" seite davon)
Nachtara sagt Niemand kann den Sex mit Yoro übertreffen.

srsly!

DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. März 2010, 23:20

jep, kann martin da größtenteils zustimmen
metal is halt ne intensive musik mit intensiven texten, die dann eben eines intensiven gesangs bedarf. viele bands zB ausm death metal bereich singen ja - wie martin schon gesagt hat - eher über düstere/härtere themen, da wär klarer gesang völlig fehl am platze. bands wie finntroll und co., die über trolle, goblins und deren kriegerische auseinandersetzungen singen, klingen dann eben och eher wie nen troll.
es sind halt alles themen, die insgesamt "böse" sind, dadurch braucht man dann och "bösen" gesang, um den inhalt authentisch rüberzubringen.


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


4

Montag, 8. März 2010, 12:37

Danke euch beiden :)


druid

-J-ust too late... **

Beiträge: 1 190

Wohnort: NRW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. März 2010, 16:47

RE: Growling, Screaming etc.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass einem so ein Geschrei gefällt.
Was kommen der für "Emotionen" hoch. Bekommt man dadurch mehr Adrenalin usw.


Mir gefällts. Allerdings kann ich es auch nicht immer hören. Manchmal muss da was anderes hin, Abwechslung durch nicht so harte Musik, also zb James Blunt, Modern Talking usw und jede Art von Pop kommt dann auch gut. Ansonsten liebe ich Metal und hör nichts anderes, ua. auch Bands, die "schreien". 0o
Wohlgemerkt ist das auch alles Gewöhnungssache. Mit 13 war ich bei amerikanischem Rap, was überging zu harmlosen Rock und so weiter. ;)

Nachtara *zustimm*. :)

Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 30. März 2010, 23:31

Ich mag growls auch erst seit kurzem (seit ich selber auch welche mache)
Aber ich finde sie vom musikalischen Anspruch nicht minderanspruchsvoll wie normalen Gesang.
Aber ich finde dieses Beauty and the Beast-Schema immerwieder sehr ansprechend...also eine Frau die sehr klar singt und ein Kerl der rumbrüllt...zu finden zB bei Epica, Leave's Eyes

Growlen ist eigentlich dazu gedacht, um die Gefühle die man im Text rüberbringt, zu unterstützen. Allerdings sind sie auch irgendwie zur Modeerscheinung geworden im Bereich Punk, Hardcore usw. Das finde ich schade.

Dass man mehr adrenalin bekommt wenn man growlt kann ich so net sagen.
Im Gegenteil. Es ist ziemlich anstrengend.
Ich denke die Emotionen kommen nicht durch das schreien hoch sondern andersrum.
Wie die anderen schon sagten, geht es im Metal ja oft um "harte" Themen.
Ich persö. finde auch man merkts wenn jemand einfach nur growlt weil er meint es klingt cool, oder wenn er growlt, weil er die Gefühle im Text rüberbringn will.


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create