Sie sind nicht angemeldet.

zardock

Fortgeschrittener

  • »zardock« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 301

Wohnort: Hotan

Beruf: Schüler der 11 klasse

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Januar 2008, 00:26

Inline Skaten mit Motor?

Ich hab mir in den Letzen tagen überlegt da ich fast das maximale mit meinen inliner an speed raus haben vlt mit einem Motor aufzustocken, an einem Kite war ich schon dran Geiler speed geile Jumps nur halt braucht man viel platz aber nun meine Frage an euch kennt ihr einen Motor der viel leistung hat und klein ist? am besten ein E-Moter 3-4 PS mit dem ich jeweils die hintern beiden rollen betreiben wollte sollte also nen kleiner Motor sein, Strom aus nem Backpack beziehend ich hab mich schon im Internet gesucht leider nicht viel Gefunden :(
Das Leben ist ein Spiel deine Aufgabe in dem Spiel ist das Ziel zu finden


gruß ZarDocK

Brösmeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Honolulu

Beruf: Informatik Student

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Januar 2008, 09:14

Motor in Inline Skatern einbauen ist illegal.

Die Polizei hat letztens nem Jungen das Skateboard abgenommen, als er seltsamerweise den Berg hoch gerollt ist.

Da das verboten ist, wurde das Skateboard natürlich beschlagnahmt^^
(Er hatte nen Elektro Sensen Motor angebaut)

3

Dienstag, 22. Januar 2008, 12:13

nimm2 kleine akkuschrauber und bau dir ein umlenkgetriebe(ich nenn das mal einfach so ^^)..also diese ganz,ganz kleinen handakkuschrauber die kannste nämlich dann direkt hinten an die skates anbringen und sparst das backpack.ein kumpel von mir wollte mal an sein altes surfbrett einen motor mit schraube anbringen ,leider ist das über die idee nie hinausgewachsen ,obwohl ich die idee an sich schon sehr geil fand.


so in etwa hab ich mir das vorgestellt ...aber bau das bloß nicht sonst brichste dir das genick und ich bin schuld -.-
NOCHMAL IN GANZ GROß: BAU DAS NICHT NACH DENN ICH WILL AUF KEINEN FALL ZUR VERANTWORTUNG GEZOGEN WERDEN WENN DIR WAS PASSIERT!!!!!!!
und ich will natürlich erstrecht nicht das dir überhaupt was passiert ;-)

edit: http://www.linerider.de/ hier ein lustiges spiel wo du dich nach herzenslust austoben kannst ohne dein leben zu gefährden



viel spaß bein nichtbasteln wünscht Phoo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Phoo_ling_ju« (22. Januar 2008, 12:22)


ThE_Pa!N

Verklag mich doch!

Beiträge: 933

Wohnort: D:\Norden\Hamburg

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. Januar 2008, 13:58

Hals und Beinbruch zardock :thumbsup:


www.ThE-PaiN.net

Ryuuzaki

potenzieller Terrorist

Beiträge: 1 498

Beruf: Arschloch °In Lehre bei Backo°

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Januar 2008, 14:12

@Zardock

Ich weiss nicht was ich davon halten soll,du sagst das du das höchste aus deinen Inliner Rausgeholt hast?
Das kann ich nicht so ganz glauben,also ich fahre jetzt knappe 5 jahre und ähm ja ich sag mal so ich bin recht schnell unterwegs.
Wie schnell denn noch? hast du nee Ahnung wie gefährlich das ist?Aber wenn du schnell sein willst häng dich an
Autos besser gesagt Lkw´s mach ich auch immer. :=D: (Jaja das ist auch gefährlich aber nicht so gefährlich wie ein Motor)
Aber pass Höllisch auf wenn die beschleunigen das du rechtzeitig loslässt.^^


Edit: Ach ja bevor die Frage kommt warum es so Gefährlich ist mit nem Motor zu fahren.
Die Bremsen Schmelzen im wahrsten sinn des Wortes ich glaub zardock kann das bestätigen
bei einer so hohen Geschwindigkeit schmelzen deine Bremsen(ich find kein anderes wort dafür ist aber echt so xD)
Dafür brächte man mhhh.... Metall bremsen,Hartplastik wär Schwachsinn da haut´s dich hin weil die Wegbrechen.^^

Ich bin das Größte Schwein der Welt,doch ich lache laut und viel!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ryuuzaki« (22. Januar 2008, 15:12)


6

Dienstag, 22. Januar 2008, 22:54

stickstoffgekühlte scheibenbremsen könnten helfen...ich konnte einfach nicht aufhören über skates mit antrieb nachzudenken..und zwaaar ^^*luftholundlachenunterdrück* ..es gibt ja solche ferngesteuerten modelldüsenjets mit echten kleinen minimodellbauturbinen *ernstbleib* :|
wenn du viel power willst und weder kosten noch mühen scheust kauf dir 2-4 von diesen teilen und schnall dir einen kerosinkanister auf den rücken ...du könntest zur besseren steuerung auch seitenruder an deinen waden befestigen (natürlich alles komplett rc gesteuert )...aber dann helfen auch keien gekühlten scheibenbremsen mehr sondern nurnoch ein bremsfallschirm :thumbsup: ....




aber -stop- bau sowas nicht du bringst dich um !!!!



ich mach nur spaß und will dich nicht veräppeln dein Phoo_ling_ju

mulk81

Superdude

Beiträge: 594

Wohnort: Deutschland

Beruf: Dipl. Ing. Mikrosystemtechnik

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Januar 2008, 10:32

die idee ist schlecht durchdacht, erstens wirst du ständig auf deinen arsch fallen, weil deine rollschuhe schneller beschleunigen als du und zweitens wirst du keinen motor finden, der entweder die leistung+größe hat die du brauchst oder du musst erstmal nen paar monate/jahre drauf sparen, weil der dann so teuer ist. dann schnall dir lieber die turbienen auf den rücken, die kosten 2000€ pro stück glaub ich.

hab hier noch nen video zu ner alternativen idee, muss echt viel spaß machen, wenn man dabei nicht draufgeht.
--> klick mich! <--
:thumbsup:

8

Mittwoch, 23. Januar 2008, 12:27

du musst auch bedenken wenn du die hinten dran hast und der motor zu schnell beschleunigt dir einfach die füße wegrutchen und dein hinterkopf matsch is^^

DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. Januar 2008, 15:05

naja, man könntes ja so machn, dass die beschleunigung iwie regelbar is....dann hätte man das problem ni ;)
wirst du ständig auf deinen arsch fallen, weil deine rollschuhe schneller beschleunigen als du
wer lesen kann, is klar im vorteil ;) @bboy, musst ni alles nochma schreiben, was genau vor dir geschrieben wurde....


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


10

Mittwoch, 23. Januar 2008, 17:40

ich glaube ,das ich sowas mal gesehen hab ,wo ein typ so einen großen propeller auf dem rücken trägt(wie von diesen florida sumpfbooten oder ultraleichtflugzeugen )das müsste gut gehen ..ist wahrscheinlich aber auch recht kostenintensiv...




bye Phoo

11

Mittwoch, 23. Januar 2008, 19:11

es gibt ja solche ferngesteuerten modelldüsenjets mit echten kleinen minimodellbauturbinen *ernstbleib* :|
wenn du viel power willst und weder kosten noch mühen scheust kauf dir 2-4 von diesen teilen und schnall dir einen kerosinkanister auf den rücken ...du könntest zur besseren steuerung auch seitenruder an deinen waden befestigen
hehe... naja nette idee.. problem is nur, so ne turbine hat en schub von 10kg oder so... also 40kg die dich dann schieben.. rechne mal um in ne kraft , wären dann knappe 400N die dich drücken... das schon en mächtig gewaltige kraft, wobei auch eine halbwegs gute JetCat ca. 5-7k € aufwärts kostet.. also kannste dir scho en schönes auto für kaufen :)


Trotzdem wird das Problem mit dem Elektroantrieb sein, dass der Motor net genügend Drehmoment bringt um dich zu besschleunigen...(Motor in der Größe jedenfalls) denke eher das du selber durch deine eigenbewegung energie an den motor abgibst und dieser dann als generator wirkt (modell Fahraddynamo) und somit bremst dich das ding.

Anderes Problem ist die Energiespeicherung bei Elektrosachen nehmen wir mal 4Kw als wert an.. des wären dann also 4000Watt maximal Leistung.. Die batterie Spannung sollte unter 50V bleiben (ab 50V Spannung besteht lebensgefahr, drunter leitet dein Körper die Spannung net)... also mal angenommen 44V ... das wären dann 90A an Strom, die die Batterien abgeben müssten... also en Liion Akku von nem Laptop hat so um die 8Ah (also für 1 stunde 8 Ampere Strom) und 11.1V Spannung bräuchte man also 4 von den Packs (da 44V) und dann würde man unter 5 minuten an Leistung haben. Gut mal angenommen man nimmt stärkere Akkus (gibt ja Lithium Polymer mit 11.1V) da gibts auch welche mit 18Ah und die sind hochstrom fest, also können da auch mal 300A und mehr durchgehen.. wiegen dann auch nur 6-10kg, kostet aber der Akku ca 1500€. bringt aber auch nur etwa 12 Minuten leistung, bis er komplett leer is.

Also wie mans nimmt, es geht a) total ins Geld und b) mit dem gewicht, was du mit dir rumschleppst biste langsamer als vorher...

Des einzige, was sich lohnen würde, wäre ein Motorsägen motor.. das ding hat 2-takt, läuft auf 20.000 Touren und hat die Masse, dass es noch gerade so hinter en Skate passt. Aber glaub sowas gibts auch schon.. habs auf jeden schon mal wo gesehn..

da sowas :)

http://www.youtube.com/watch?v=lR8WBHQsXwQ

und dazu son motor :) (in dem video is galzub 25ccm motor. das ding hier hat 50ccm, also soviel wie en motorroller ;) )

http://cgi.ebay.de/NEU-3-0-PS-MOTORSAGE-…1QQcmdZViewItem

€dit
heehee...

gerade mal berechnet :)

mit nem 50ccm motor mit ca 20.000 rpm und 82mm rollen.. (also habs mal ohne reibungsverluste berechnet) bei ner übersetzung 1:1 würdest du gute 310Km/h schaffen :) würde zwar ewig dauern.. aber wäre theoretisch möglich.. :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SylverZerom« (23. Januar 2008, 19:22)


12

Sonntag, 3. April 2016, 21:30

vielleicht könnte man den Motor in die inleiner einbauen und nicht in die rollen so könnte man dann die Geschwindigkeit besser kontrolieren.Oder man baut in jedes Rad einen kleinen Motor ein und regelt die Geschwindigkeit mit einem bloothuth verdindendem gerät und würde die mindest und höhst Geschwindigkeit einstellen und das so regeln.Was man noch machen kann is eine sicherheitssperre einzurichten also gerade so schnell das man gut voran kommt aber auch nicht so langsam das man fast stehen bleibt.Es wäre zumindest eine Überlegung wert