Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Brösmeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Honolulu

Beruf: Informatik Student

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. Januar 2008, 00:12

Werd mal nen sinnvolleren Klang Quali test uploaden. der geht deutlich mehr frequenz bereiche durch, höhen sowie tiefen, alles drin.
An Hand von Hi Hats, die übliche Percussion (kick, tiefe lange base,snare, clap, fx...), Dann mal mitm Phaser, dann Orkestrale Geigen Musik, verzerrte E-Gitarre, und Elektronische Synthesizer Klänge.
Da das ganze 40 MB groß ist, lad ich's später hoch.
Die kompressionen könnt ihr ja dann selbst testen^^

Edit:

http://rapidshare.com/files/87744914/Kla…itaets_Test.wav

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brösmeli« (30. Januar 2008, 08:08)


22

Mittwoch, 30. Januar 2008, 11:05

ach du...duuu..duuuuu sennheiser fanboy ;-P


... glaub ich aber auch, nich wahr liquidsword? :rolleyes:
Sei mir net böse, aber du irrst dich da mächtig jewaltig :hammer:
Ich kenn den HD 595... aber gut. Gibt sicher welche denen der gefällt.

Nun, sag schon. Mit WAS hast du gehört, dass du einen Unterschied hörst.
AFAIK könnte man bei (solange sie sauber kodiert sind) 320kbit MP3 allenfalls bei krassen Problemsamples nen Unterschied zum Original hören. Und dieses Sample war nun wirklich kein Problemfall...
Und nein, ich habs nicht nur gelesen. Hab selber nen abx-Test gemacht ;)
Spielt kein Silkroad mehr! Versuche auch du von der Sucht los zu kommen!

23

Mittwoch, 30. Januar 2008, 16:47

Hab eben auch mal ABX mit Brösmeli schon deutlich aufwändigerem sample gemacht. MP3 war diesmal sogar nur Lame 192kbit V2 VBR... was allgemeinhin schon als transparent bezeichnet wird. Auch da kein Unterschied. Abgehört über macbook->Corda Move->DT880. Ich weiß nicht wo für dich da der offensichtliche Unterschied ist. Hört sich ja so an, als wenn er dir schon ins Gesicht springt :05b:

Tue dir mal nen gefallen und lade dir foobar2000 runter, falls du es nicht schon hast (beim Installieren den "ABX Comparator" nicht vergessen) und mach mal den Test. 10 Durchläufe sollten es aber schon sein! Dein Shuffle-Dingsda ist nicht aussagekräftig ;)
Spielt kein Silkroad mehr! Versuche auch du von der Sucht los zu kommen!

24

Mittwoch, 30. Januar 2008, 17:17

Kommt halt drauf an, welchen Tonträger du nutzt und welche Musik. Wennste nur 128 kbit Techno Mp3s hörst wirste ganz sicher keinen unterschied bemerken. Wennste Klassik von CD auf ner Highend Anlage hörst und das dann mit PC Onboard Sound + nem Billigen soundsys vergleichst merkt man schon deutlich was. Ich merk eigentlich schon was wenn ich von den Boxen auf Kopfhöhrer wechsle. Du brauchst halt auch entsprechende Hardware, die Tollste anlage hilft dir nix wenn der Kopfhöhrer mist ist.

Brösmeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Honolulu

Beruf: Informatik Student

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 30. Januar 2008, 17:55

Ich werde nachher mal nen neuen Ansatz fahren, der nicht auf das akkustische Vergleichen durch hören beider Versionen hinter einander basiert.
Ich werd vom Original das komprimierte abziehen und dann die differenz unkomprimiert speichern.

Wenn man was hört, ist klar, dass ein hörbarer Frequenz Bereich abgeschnippelt wurde.
Hört man nichts, dann würde man auch keinen Unterschied bei der Komprimierten Version hören.

Meine Idee ist einfach die Phase des Originals umzukehren und die beiden Tracks dann mischen. Mal gucken ob's klappt^^

Edit: funktioniert einigermaßen, aber nicht sehr präzise, da eine Mp3 Datei von der Länge her nicht gleich ist, wie die wav datei, aus der sie erstellt wurde.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Brösmeli« (30. Januar 2008, 19:20)


26

Mittwoch, 30. Januar 2008, 19:59

Na eigentlich muss die ja schon gleich sein, von der länge. Der track ist ja der selbe :D
Spielt kein Silkroad mehr! Versuche auch du von der Sucht los zu kommen!

Brösmeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Honolulu

Beruf: Informatik Student

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 30. Januar 2008, 23:37

Na eigentlich muss die ja schon gleich sein, von der länge. Der track ist ja der selbe :D


Ja, eigentlich schon, aber am Anfang ist einfach mehr Pause bevor's los geht.

Bei zwei wav dateien mit der einen invertiert klappts wunderbar --> man hört nichts, da sich die Phasen gegenseitig aufheben^^

Aber die Mp3 passend zu justieren ist fast unmöglich. :S

28

Mittwoch, 30. Januar 2008, 23:57

Hast du die MP3 mit VBR Codiert? Wenn ja, mach das weg.



Brösmeli

Fortgeschrittener

Beiträge: 327

Wohnort: Honolulu

Beruf: Informatik Student

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 31. Januar 2008, 00:54

Hast du die MP3 mit VBR Codiert? Wenn ja, mach das weg.


nope, konstante Bitrate^^
Und mit verschiedenen Programmen das gleiche Ergebnis ;)

30

Donnerstag, 31. Januar 2008, 10:17

Brauchst du aber auch glaube ich nicht austesten. Bei MP3's wird zwar was vom Frequenzspektrum gekappt, aber erst da, wo man eh nichts mehr hört ;) ... ab 19 oder 20 kHZ glaub ich :denk:
Spielt kein Silkroad mehr! Versuche auch du von der Sucht los zu kommen!