Sie sind nicht angemeldet.

41

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 18:15

Ich stimme Freezy zu, ich sehe auch keinen Grund zum Bund zu gehen.
Was bringt es mir, mit einer Waffe schießen zu können?
Was bringt es mir, Kilometerlang mit schweren Gepäck sinnlos in der Gegend umherzumaschieren?
Wozu soll ich diese lächerlichen Disziplin-Vorschriften befolgen, von wegen Aufspringen wenn der Vorgesetzter kommt.


Ich habe heute beim Zivi 'ne Wand gefließt, gestern ein Zimmer gestrichen. DAS ist eine Erfahrung, bzw. etwas, dass man WIRKLICH mal brauchen kann und keine sinnlosen Disziplinübungen. Ich habe Kontakt mit Kindern und Jugendlichen, ich lerne anzupacken und im Haushalt/Hausmeisterarbeit zu helfen. Ich wechsel Lampen aus, helfe in der Küche, putz Freitags wie verrückt das ganze Schullandheim und geh mit den Kindern stundenlang in den Moor, mach Führungen, geh zur Isar. Das ist alles echt super. Und das alles mit einer lockeren Stimmung zwischen unserem Vorgesetzten (Hausmeister), der uns dann schon mal ein paar Stunden früher heimgehen lässt, wenn keine Arbeit mehr zu machen ist.
Das ist nützlich im Leben, macht Spaß und man lernt Unmengen dabei.


Und ich bitte dich, was will denn ein Soldat, der ne 3 Monatige Ausbildung hat, in nem echten Verteidigungsfall groß ausrichten, ausser Kanonenfutter für die Berufssoldaten der "Angreifer" zu sein.
Da kann ich auch als Zivi zu 'ner Knarre greifen und wild um mich schießen.

42

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 18:16

Ach urgestein

1. Ist es einfach nicht demokratisch, wenn man zu Arbeit gezwungen wird, nichts anderes ist das, Sklaverei per Gesetz.

2. Schau dir die USA an, dort gibt es eine Berufsarmee und es klappt auch toll, ohne Wehrpflicht



43

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 19:12

war das jetzt ein scherz opo ?

wird man denn nicht überall zur arbeit "gezwungen"? ..geh mal zum arbeitsamt und sag du hast keine lust zu arbeiten zack bezüge gestrichen und du kannst sehen wo du bleibst...ist ja auch irgendwie zwang es sei denn man bevorzugt es mit einer pulle bier auf der einkaufsstraße rumzulungern und leute anzubetteln ;-)


das amerikanische militär...ja das amerikanische militär ist ...naja das amerikanische militär eben ^^findest du deren system wirklich besser oder "menschlicher"?
da drüben locken sie straffällig gewordene teenies mit "entweder knast oder army "und schicken teils offensichtliche psycho/soziopathen in den krieg ...ganz abgesehen von privatarmeen ala blackwater die mich von der logowahl und farbgebung schon an irgendwelche naziorganisationen erinnern ....aber die gehören ja nun wieder nicht wirklich zum ami militär...irgendwie aber schon so wie die ss damals ja auch nicht zur wehrmacht gehörte sondern eher eine parteieigene truppe und somit schon auch so etwas wie die privatarmee der parteigrößen war aber trotzdem ja...nunja das wissen wir ja alle was die gemacht haben und wie deren stellung damals war .



und noch etwas pro BW:man kann dort auch sanitäter sein und /oder medizin studieren...nicht zu vergessen :wenn mal irgendwo hochwasser ist oder bergdörfer im schnee versinken ,wer kommt dann mit tausenden mann und hilft ?


aaach sorry hab ich ja ganz vergessen wenn man zum bund geht kan man ja nichtmehr den ganzen tag am pc hocken und sro oder so spielen ^^

aber ich will das auch keinem hier schön reden ,kann aber nur sagen das man dort meist besser behandelt wird als beim zivi(arsch..ähh mädchen für alles)und es eben eine erfahrung ist ,die man nie wieder ,kein zweites mal und überhaupt von irgendwem geboten bekommt und ein fsj oder eine soziale berufsausbildung kann man immer noch danach machen (ich bin schleißlich auch altenpfleger ;-))


so genug sinn- und zusammenhanglosen stuss gebrabbelt


bb

44

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 20:23

Sanitäter bei der BW? Damit ich es auch noch vor Augen habe, was für verletzungen enstehen können durch den Verband in dem ich "Mitglied" bin? Ne, dass wäre wirklich nichts für mich;).
Im Katastrophenfall mag es ja sinnvoll sein, noch ein paar Mann zusätzlich zu haben, aber den Groß der Arbeit, wie etwa die Medizinische Versorgung, oder etwa die Evakuierung wird vom KatSchutz durchgeführt, sprich er liegt in ziviler Hand.

45

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 21:24

@Lolli0


ich hatte asthma und bin ausgemustert worden.


es steigert auf jedenfall deine chancen ausgemuster zu werden!



Mörder :D

46

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 21:36

laut einigen theorien hilfts auch, wenn man ankreuzt, das man drogen nimmt... :D
oder man kifft sich am vortag so zu, das bei der pinkelprobe, das urin schon die farbe grün angenohmen hat...


:P


urgestein

Ich seh dich !

Beiträge: 1 329

Wohnort: NRW-bei Münster

Beruf: Büro :)

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 16. Oktober 2008, 21:54

maytz,Humanitäre arbeit steht im Soldatengesetzbuch an erster Stelle. :)
Ich habe zum beispiel in meiner Grundausbildung einen kompletten Kindergarten aufgebaut.War auch ziemlich Sinnvoll. :)

Opo,ob ich nun zum Bund oder zum Zivi gezwungen werde,Demokratisch ist das noch lange nicht. ^^
Erst wenn ich sagen kann,dass ich nüscht davon machen will.
Oberflächlich gesehen ist das Amerikanische Armeesystem freiwillig doch in der Praxis sieht das ganz anders aus.
Fast alle Resozialisierungs Maßnahmen gehen nur über die Armee.Das geht schon bei kleinsten Delikten im jungen Alter los.
Dazu kommt noch,dass dort Patriotismus ein Fach in der Schule ist.Somit hat man es von Geburt an mit Manipulation zu tun.

Würde es in unserem Gesundheits System nicht gravierende Löcher geben,würde der Zivildienst um längen nicht so gefördert wie es heute ist.
Der Staat hat sich durch diese Möglichkeit sehr viele Billig arbeiter an Land gezogen.GZ noch mal dazu. :)

Nun denn,wir kommen bei diesem Thema eh nie auf einen Nenner.
Ich fände es wie gesagt sehr gut,wenn der ein oder andere mal ein wenig Zug und Ordnung abbekommen würde. :)