Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 10. November 2009, 23:12

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.

22

Dienstag, 10. November 2009, 23:14

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.
word!

gr!ndc0re

§ 964 BGB: Vermischung von Bienenschwärmen

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 10. November 2009, 23:18

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.
word!
Danke, mir gehts auch aufn Sack.
In uns selbst liegen die Sterne des Glücks.
Heinrich Heine
Ava & Sig - ali2k4

urgestein

Ich seh dich !

Beiträge: 1 329

Wohnort: NRW-bei Münster

Beruf: Büro :)

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 10. November 2009, 23:22

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.


Wer wem wichtig ist bestimmt jeder für sich selbst.
Ob bei Jacko oder dem Blumenhändler von nebenan.

Ich verfalle nicht in gespielte Hysterie,mich trifft es aber trotzdem.Ob es nun dran liegt das ich Fussballbegeistert bin oder nicht.
Natürlich kannte ich ihn nicht Persönlich aber ich kenne nicht nur die Interviews aus der Bild und Konsorten.
Es gibt so viel mehr rund um das Thema Enke und viele Dinge waren ziemlich sensibel.Für mich.In meinen Augen gab es schon das Happy End,nur scheint er da beim Drehbuch geschummelt zu haben.

@Grindecore
eigentlich wollte ich deinen Beitrag einfach nur löschen aber das wär mir zu billig.
Wenn dir dieses Thema nicht gefällt und du absolut nichts dazu Assoziieren kannst,bleib gefälligst draussen.
Ob dir dies auf den Sack geht oder nicht juckt nicht mal ne Ukrainische Hinterhof Ziege.Bleib einfach nur fern von Themen die dich nicht interessieren.
Auch du wirst mit Sicherheit mal jemanden verlieren,der dir ausserhalb der dir bekannten Menschen wichtig ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »urgestein« (10. November 2009, 23:27)


DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 10. November 2009, 23:24

kann urgestein da wirklich zustimmen, es trifft leider immer die falschen:(
Es trifft nicht die falschen, er hat sich selber getroffen!

Ich kann ja verstehen, dass der Tod seiner Tochter ihn mitgenommen hat.
Aber keine Nominierung zur Nationalmanschaft ist einfach ein laecherlicher Selbstmordgrund.
ich bin jetz erstma davon ausgegangen, dasses kein selbstmord, sondern nen unfall war D:
noch is ja gar nix erwiesen


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 10. November 2009, 23:26

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.


Wer wem wichtig ist bestimmt jeder für sich selbst.
Ob bei Jacko oder dem Blumenhändler von nebenan.

Ich verfalle nicht in gespielte Hysterie,mich trifft es aber trotzdem.Ob es nun dran liegt das ich Fussballbegeistert bin oder nicht.
Natürlich kannte ich ihn nicht Persönlich aber ich kenne nicht nur die Interviews aus der Bild und Konsorten.
Es gibt so viel mehr rund um das Thema Enke und viele Dinge waren ziemlich sensibel.Für mich.In meinen Augen gab es schon das Happy End,nur scheint er da beim Drehbuch geschummelt zu haben.


Wie kannst du denn so betroffen über etwas sein,wegen jemaden, der nichts mit dir zu tun hat, mit dem du dich nie unterhalten hast. Es ist ein Verlust und du kannst Fußballbegeistert sein, der Tod von ihm ist nicht anders als von irgendeinem anderen Menschen, sei es dein genannter Blumenhändler von nebenan. Robert Enke ist auch nur ein Mensch wie jeder andere und seinen Tod wieder so zu pushen und in der Hysterie zu verfallen -was du ja nicht tust, laut Eigenaussage- ist einfach nur peinlich und unerwachsen.
Wer trauert denn bitte um die ganzen hunderttausende Zivilisten die im Irak sterben, in Afghanistan sterben oder die in Vietnam gestorben sind oder Ähnlichem?
Empfindet ihr da kein Mitgefühl, für so viel verlorene Menschenseelen.

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 10. November 2009, 23:32

Wenn man intelligent genug istun sich keine wirklichen ''Vorbilder'' nimmt oder nach einem Menschen lebt, wird sowas nicht passieren.

urgestein

Ich seh dich !

Beiträge: 1 329

Wohnort: NRW-bei Münster

Beruf: Büro :)

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 10. November 2009, 23:33

Baltazar,fühlen ist alles andere als peinlich und unerwachsen.
Jeder fühlt anders und jeder fühlt so wie er es für richtig hält.

Ein toter ist ein toter,da haste bestimmt Recht.Ich könnte jetzt anfangen dir zu erklären,warum Menschen in Kriegen sterben.Warum sooo viele Menschen so viel leid,Hunger oder was auch immer erleiden müssen.Allerdings passieren solche Dinge in der Regel,damit du vor dem PC sitzen kannst und Dinge geniesst,die andere niemals erfahren werden.Die sterben dafür,dass wir Strom,Öl,Essen,Geld,Materielles haben.
Also lass solche Vergleiche wenn du Täglich von ihnen Profitierst.Das könnte ich jetzt unerwachsen nennen,wenn ich denn wollte.....

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 10. November 2009, 23:38

Baltazar,fühlen ist alles andere als peinlich und unerwachsen.
Jeder fühlt anders und jeder fühlt so wie er es für richtig hält.

Ein toter ist ein toter,da haste bestimmt Recht.Ich könnte jetzt anfangen dir zu erklären,warum Menschen in Kriegen sterben.Warum sooo viele Menschen so viel leid,Hunger oder was auch immer erleiden müssen.Allerdings passieren solche Dinge in der Regel,damit du vor dem PC sitzen kannst und Dinge geniesst,die andere niemals erfahren werden.Die sterben dafür,dass wir Strom,Öl,Essen,Geld,Materielles haben.
Also lass solche Vergleiche wenn du Täglich von ihnen Profitierst.Das könnte ich jetzt unerwachsen nennen,wenn ich denn wollte.....


Ich finde es unerwachsen für jeden zu ''fühlen'', den man eigentlich gar nicht kennt.
Das ist eine eigetnlich wildfremde Person für dich, er ist dir nur ein Begriff wegen des Fußballs.
Ich schätze das Leben sehr und kann deshalb gerade keinen Selbstmordversuch oder irgendeine ''Emo''-Kacke weder akzeptieren noch tollerieren, soviel zu dem für meinen Genuss.

Spoiler Spoiler

Ich hab selber über fast tödliche Krankheiten, Krieg, Armut und ums Überleben kämpfen erlebt, ich weiss, was ich hier hab.

Ich profitiere nicht von ihnen Verhältnisse.
Aber es ist ein Toter. Sein Tod ist nicht mehr wert als der von dem Bauern Frank vom Kuhdorf XY. Er ist auch nicht weniger wert. Er ist auch nur ein ganz normaler Mensch und hat keine höhere Position auf dieser Welt(gehabt).
Der Punkt ist, ihr trauert um jemanden, den ihr nicht kennt und der euch ja ohne Kontakt, Wissen von ihm oder irgendwie sowas ein Begriff ist. Würde da kein Robert Enke als Fußballtorwart von H96 sein, dann würde vllt. in der Zeitung stehen ''Mann wirft sich vor Zug'' und keinen würde es interessieren. Verstehst du?

urgestein

Ich seh dich !

Beiträge: 1 329

Wohnort: NRW-bei Münster

Beruf: Büro :)

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 10. November 2009, 23:50

Baltazar,mein Opa ist aufgrund fehlender Medikamente mit 36 Kilo an Gelbsucht gestorben,während vermummte Irre den Balkan Terrorisiert haben.Um ihn hat sich keiner nen Dreck gekümmert,weil diese Fanatischen Schweine Ideale suchen,koste es was es wolle.wenn auch nur ein mensch auf diesem Planeten für meinen Opa eine Kerze angezündet hat,gibt mir das eine ganze menge Kraft.Abgesehen davon,dass es noch andere Mitglieder meiner Familie getroffen hat.
Ich weiss sehr wohl was es heisst scheisse zu fressen und ich kann dir auch sagen,wie sehr Menschen Mitgefühl brauchen.
Das Wort Kraft ist im Psychischen Zusammenhang verdammt hoch zu werten.Das ist keine Floskel.
Und genaus deshalb fühlen Menschen intensiver,wenn es um Leute aus dem Indirekten Umfeld geht.
Als Fan reist man tausende Kilometer durch die Welt,nur um diese Menschen spielen zu sehen.Da wechselt man sogar das ein oder andere mal ein Wort mit denen.Ist nicht so,als seien die 24 /7 von 300 Bodygards überwacht.
Auch die Jungs sind nur menschen und sie sind einem näher als es manch einem Lieb ist bzw. er es glauben will.

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 10. November 2009, 23:59

Es tut mir sehr leid um deinen Großvater.

Bei mir sind auch Verwadte gestorben und ich habe viel leiden sehen. Der Punkt ist einfach der, dass man ''trauern'' wirklich sollte, wenn es um Menschen geht, die einem Nahe stehen, weil man bei deren Tod leider einfach merkt, was einem fehlt und was sie einem bedeuten.
In deinem Leben wird sich nichts durch den Tod von Robert Enke ändern, nehme ich an.

Menschen haben Mitgefühl und Trauer, jedoch sollte man da auf einer Ebene bleiben die nicht ins hysterische austatet. Also, wenn es um Menschen geht, die einem eigentlich fern sind.

32

Mittwoch, 11. November 2009, 07:05

War schon ein komisches gefühl erst die krankenwagen vorbei fahren zu sehen und irgendwie ne halbe stunde später dann die "Breaking news" auf n24...
Der hat ja irgendwie nur ca. 300~400 meter von mir entfehrnt gewohnt.

Schade um ihn und ebenfalls ein großer verlust für den DFB.

iCube

Dr.Ogen

  • »iCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Wohnort: Odin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 11. November 2009, 12:35

Es wurde auch ein Abschiedsbrief gefunden, bin mal sehr gespannt was der Grund war.
Ach ja Baltazar deine Argumentierung is einfach nur en Witz und wenn dich der Tod von Enke nicht interessiert, dann verschone uns bitte von deinem Gelaber.

34

Mittwoch, 11. November 2009, 13:02

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt



Man kann doch um eine Person trauer empfinden, auch wenn man sie nicht kannte. Trauer drückt sich nicht darin aus, das man nun zuhause in der Ecke hockt und weint. Mitleid mit der Familie oder bedauern das nen Fussballspieler nicht mehr für uns Spielen kann auch ne Art trauer sein.


:P


iCube

Dr.Ogen

  • »iCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Wohnort: Odin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 11. November 2009, 13:24

Pressekonferenz ist nun um. Raus kam soweit ichs vertsanden habe, dass er seit längerer Zeit unter einer Krankheit leidete und depressiv wurde. Irgendwie hatte auch seine Tochter eine wichtige Roller gespielt..
Habe leider nicht alles gesehn deswegen sind diese Angaben nich 100% richtig!!

Ich bin immer noch schockiert und besürzt

36

Mittwoch, 11. November 2009, 14:55

Er hatte ne unbekannte Viruserkrankung und seine Tochter ist vor 2 Jahren gestorben.


:P


37

Mittwoch, 11. November 2009, 15:03

Robert.. halt das Himmelstor sauber!

38

Mittwoch, 11. November 2009, 16:45

DFB sagt Chile-Länderspiel ab
Nach dem tragischen Tod von Nationaltorwart Robert Enke hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) das Länderspiel gegen Chile am kommenden Samstag in Köln abgesagt.


Die Entscheidung wurde am heutigen Mittwochvormittag (11. November) im deutschen Mannschaftsquartier in Bonn bei einem Gespräch zwischen DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, Generalsekretär Wolfgang Niersbach sowie Bundestrainer Joachim Löw und Teammanager Oliver Bierhoff getroffen.

"Diese Entscheidung ist alternativlos"

Zuvor hatte sich auch ein Großteil der Mannschaft, die sich in der ehemaligen Bundeshauptstadt auf das Spiel gegen Chile vorbereiten wollte, für eine Absage des Länderspiels ausgesprochen.

"Für uns war alle einvernehmlich klar: Wir können das Spiel am Samstag gegen Chile nicht austragen. Wir bitten Sie um Verständnis, diese Entscheidung ist alternativlos", erklärte Dr. Zwanziger. Enke hatte sich am Dienstagabend das Leben genommen. Er wurde nur 32 Jahre alt.

Vor der Nominierung des WM-Aufgebotes im Mai steht für die DFB-Auswahl nach der Absage nur noch das Duell mit der Elfenbeinküste am kommenden Mittwoch, 18. November (ab 20:45 Uhr, live in der ARD), in Gelsenkirchen und das Länderspiel gegen Argentinien am 3. März in München auf dem Programm.


E: vllt. will 96 sogar nicht mehr die Nummer "1" vergeben, weil sie Robert Enke hatte.. steht aber noch nicht fest !!

Quelle: bundesliga.de
Fard - Der Junge ohne Herz

Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 11. November 2009, 16:47

Was genau hat der gemacht? Kannte den namen bos vor wenige Stunden nichtmal

Und nun wundere ich mich, dass schonwieder einmal die ganze Welt am trauern ist ....
also im Moment trauere ich um ganz andere Sachen als irgendjemandes Selbstmord tbh.


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


40

Mittwoch, 11. November 2009, 16:55

Ihr trauert um einen Menschen, den irh nur von der Presse und von Interviews kennt. Es ist ein riesiger Verlust für den -insbesondere deutschen- Fußball.
Aber was will man machen, wenn er dachte, dass es besser wird. Es ist nun passiert und auch Robert Enke war nur ein Mensch. Er hatte halt seine Probleme, aber dass das jetzt hier losgeht wie bei Michael Jackson, dass alle trauern als wär ein wichtiges Familienmitglied gestorben, dass hoff ich mal nicht. Weil das einfach peinlich ist. Ihr kennt diesen Mann nicht und ihr wisst nichts von ihm, ausser das was die Presse ans Licht gebracht hat oder er von sich preisgegeben hat.
Es ist ein Verlust und ein weiterer toter Mensch, der sich aber leider das Leben selbst genommen hat.
Trotzdem sollte ihr da nicht drüber reden, als wär's jemand für EUCH Wichtiges.

Wer erlaubt dir denn zu sagen niemandem ist diese Person wichtig, ausser seiner Familie ?
Ich bin FUSSBALL-FAN und er war nunmal Torhüter der DEUTSCHEN NATIONALMANNSCHAFT ich schaue jedes,wirklich jedes Spiel der deutschen Nationalmannschaft, und die Jungs sind mir wirklich wichtig, WIESO ? Sie bringen mir Spass, können Emotionen auslösen, ein ganzes Stadion zum toben bringen usw. wie kannst du also sagen er IST NIEMANDEM sonst wichtig ?
Es gibt riesenfans von bestimmten Personen, wie beispielsweise Tokio Hotel, ich meine wenn Bill ganz plötzlich sterben würde, glaubst du nicht das die Fans traurig sein würden ? Genau so kann man traurig um einen Menschen sein der dich am Wochenende glücklich machen konnte,du es geniessen konntest und den Leuten die dafür verantwortlich waren,bist du im nachhinein dankbar wenn sie ein tolles Spiel abgeliefert haben.
NATÜRLICH ist auch er "nur" ein Mensch, allerdings steht er in der Öffentlichkeit und hat für viele Leute VIEL bedeutet.
Ob eine Person in deinem oder meinem bekanntenkreis stirbt das wird die andern Leute wohl kaum interessieren es sei denn es sind Freunde oder sonstige die irgendeinen Kontakt mit dieser Person hatten.
Fakt ist viele kannten diese Persönlichkeit durch die Medien und vielen hat er etwas bedeutet, natürlich ist es übertrieben zu sagen "AHHHHHH ICH KANNS ES NICHT FASSEN ICH HAB KEINE LUST MEHR ZU LEBEN WIESO HAT ER DAS GETAN"
Aber einmal für ein paar momente an ihn zu denken, und ihm die letzte Ehre zu erweisen für das was er uns geboten hat, ist etwa zu VIEL ?
naja jeder hat eine andere Meinung darüber ...