Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iCube

Dr.Ogen

  • »iCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Wohnort: Odin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 24. November 2009, 17:10

Bewertung Klausur

Tag zusammen
Bin in der 12. Klasse am Gymnasium und habe folgende Frage an euch: Darf ein Lehrer so viele Punkte abziehen wie er möchte, sobald er die Schrift nicht lesen kann?

Wenn man sich jetzt nur durchliest "Schrift nicht lesen kann" ist es klar, dass er dies darf.
Doch in meinem Fall ist es lediglich so , dass mein "l" einem " h " ähnelt.
Als ich die Klausur zurückbekam war wirklich unter jedem Wort mit einem h (zb that , the usw) ein roter dicker Strick und am Rand ein R für Rechtschreibsfehler. Meine Mutte rhat sich nun bei dem Lehrer erkündigt, und dieser meinte ich hätte normalerweiße 12 Punkte erreicht, aber diese "schriftlichen Mängel" müsste man bestrafen ( hab jetzt nur 4 punkte bekommen ;( )
Was haltet ihr davon?
Meiner Meinung nach fühl ich mich verarscht, da in anderen Tests oder eingesammelten Hausaufgaben nie was von ihm an meiner Schrift bemängelt wurde.

Beiträge: 624

Beruf: IT-Assisten für Telekommunikationstechnische Systeme

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 24. November 2009, 17:21

Ich bin der Meinung bei Wiederholungsfehlern und vor allem bei nicht leserlicher Schrift darf man dann nur 1-2 Punkte abziehen und nicht für jeden Buchstaben einen


Der Pirat

Des Wahnsinns fette Beute!

Beiträge: 2 379

Wohnort: C:/Windows/system32/Punkrock

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. November 2009, 17:30

So viuele Punkte darf er die mmn nicht abziehen. Weil das ganze Folgefehler sind.
Am besten mit der KLausur zum Rektor/Schulleiter gehen und dem das vorlegen.

Wir hatten im Abi auch einen mit ner Sauklaue, aber der hat dann max. 2 Pkt. abzug bekommen... Aber nich 8 oO

I am not gay, although I wish I were, just to piss off homophobes.

Kurt Cobain

4

Dienstag, 24. November 2009, 17:42

Wiederholungsfehler gibt es so bei uns auch nicht mehr (13. Klasse Gymnasium). Habe in der letzten Deutsch-Klausur auch drei mal den selben Fehler angestrichen/gewertet bekommen!

Aber ich dachte immer, dass der maximale Abzug durch den Fehler-Index (Rechtschreibfehler etc., so wie es in deinem Beispiel ja der Fall ist) 3 Punkte beträgt. Also wenn du vorher 12 Punkte gehabt haben solltest und NUR durch diese Fehler 8 Punkte abgezogen bekommen hast, dann stimmt da glaub ich was nicht !

//EDIT:

Zitat


http://www.schulserver.hessen.de/kelkhei…fehlerindex.htm

Fehlerarten

Folgende Fehlerarten werden in der Einführungsphase und in den Grund- und Leistungskursen der Qualifikationsphase einfach gewertet:
[...]
* Rechtschreibfehler (Wird ein Wort wiederholt falsch geschrieben, darf nur ein Fehler gerechnet werden. Die Verwechselung von "das" und "dass" ist kein Wiederholungsfehler.)
[...]


Dürfte also wirklich nur als ein Fehler zählen, zumindest wenn es dir z.B. 3 mal bei dem Wort "the" passiert ist. Wenns unterschiedliche Wörter waren, zieht diese Regel wahrscheinlich nicht.
Ist btw für Hessen, vllt sieht das bei dir nochmal anders aus^^

ESRO #3
[_Invincible_] / [Radioactive]
sNatch / Yelawolf
Pure INT Full Force Nuker / Warrior/Cleric
100 / 35% farming done

iCube

Dr.Ogen

  • »iCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Wohnort: Odin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. November 2009, 17:45

Ich seh das genauso wie ihr, außerdem kann komischweise wirklich jeder meine Schrift lesen(der Lehrer bestimmt auch).
Gerade eben wurde meine Mutter von dem lehrer angerufen, und er macht ejtzt einen auf Mitleid und ich soll froh sein dass ich die Nachschreibearbeit mitschreiben darf. Nun denk ich mir ja ok, aber ne er muss es ja wieder übertreiben un jetzt wird die alte Arbeit (4 Punkte) + die Nachschreibearbeit als eine Arbeit gewertet.
Ich fühö mich hier total verarscht, wie soll ich mit 4 Punkten da noch was raushauen...
Naja ich hab jetzt auch keine Lust den lehrer dumm anzumachen, sonst kann ich mein Abi in Englisch gleich vergessen..

Beiträge: 624

Beruf: IT-Assisten für Telekommunikationstechnische Systeme

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. November 2009, 18:12

An deiner Stelle würde ich einfach mal zum Direktor gehen und fragen wie das aussieht, du nennst einfach noch keine Namen der Lehrer, einfach fragen wie das in deinem Fall aussehen würde und was da zu machen ist.
Sollte er das bestätigen was der Lehrer gemacht hat, pech. Andersrum würde ich ihmd ie Arbeit dann gleich aun Tisch klatschen


7

Dienstag, 24. November 2009, 18:13

Der hat echt gesagt du hättest 12 Pkt. erreicht?
Bei uns in BRB is es so, dass man für falsche Form (z.b. in Mathe Formelzeichen vergessen etc.) bis zu 2 Punkte Abzug bekommen kann. Wiederholungsfehler werden nur einmal gezählt und über nen Fehlerquotienten abgerechnet.
Gegen Alles, Gegen Nichts!
Frei.Wild :herz:

If we're the flagship of peace an prosperity
we're taking on water and about to fucking sink
no one seems to notice, no one even blinks
the crew all left the passengers to die under the sea

sypher

pr0n00b

Beiträge: 1 295

Wohnort: bei Dortmund

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 24. November 2009, 19:04

Mich wundert es, dass bei euch auf Orthographie noch soviel Wert gelegt wird oO

Wenn du normalerweise 12 Punkte hast, dann frag ich mich wie er berwertet, dass Rechtschreibfehler mehr!!! zählen als Inhalt.
D.h. Inhalt / Rechtschreibung variiert so zwischen 70/30 60/40, ist unterschiedlich, sollte in der Oberstufe so bewertet werden.
Beispiel:

Inhalt 60 Punkte
Sprache 30 Punkte
Darstellungsleistung 10 Punkte


Wenn er dir dann in Sprache was abzieht ok, aber dann müsstest du dort immer noch Punkte bekommen für korrekten Satzbau odersowas -.-

Habt ihr keinen Erwartungshorizont bzw Bogen wo ihr nachschauen könnte wo ihr wieviele Punkte erreicht habt?

In der Oberstufe eig. Gang und Gebe, als Übung fürs Zentralabi

druid

-J-ust too late... **

Beiträge: 1 190

Wohnort: NRW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. November 2009, 19:07

Mir wurden Wiederholungsfehler schon oft berechnet. Der eine Lehrer hat mir jeden extra angestrichen. Bei mir war es auch so, dass er es unter anderem nicht lesen konnte. Dann hatte ich am Ende halt über 30 Fehler allein durch die Widerholung. Das gab satten Punktabzug, obwohl der Inhalt relativ gut war.
Bei meinem letzten Lehrer im LK Englisch war es zum Glück so, dass keine Wiederholungsfehler zählten, sondern es nur als 1 Fehler galt und keinen massenhaften Punktabzug gab... ka, ob es da irgendwelche Vorgaben gibt. 1 von 4 meiner Englischlehrer hat den Wiederholungsfehler mehrfach angestrichen und Punkte abgezogen...

@ sypher:

Bei uns war es unter anderem so, dass wenn eine bestimmte Fehlerquote (etwa 7- 8%) überschritten wurde, dass die Arbeit dann automatisch als mangelhaft (2 Punkte) gewertet wurde... bei einem anderen Lehrer war das wieder anders. In der Abiturvorbereitung gab es aber die von dir genannte Regelung.

10

Dienstag, 24. November 2009, 19:27

Ich glaube auch, da stimmt so einiges nicht:

Schau, bei uns gibt die Englisch LK-Klausur 150 Punkte (zentralab.nrw-Vorgaben). Dabei zählt Sprache 90 und der Inhalt 60.
Sprache gliedet sich dann nochmal in drei Unterrubriken, wo jede Rubrik 30 gibt. Orthographie ist eine von den dreien. Nehmen wir also mal den harten Fall an, du hast 0 Punkte darin, so müssten es (wenn der Rest richtig und komplett ist) immer noch 120 Punkte sein, was 2+ in etwa ist. Da der Rest sicher nicht 100% richtig ist, die Klausur aber eigentlich ganz gut wäre, dürftest du im schlimmsten Fall bei etwa 9 Punkten landen oder so, aber nicht 4!

Taz

Muchas Maracas!

Beiträge: 798

Beruf: Blogger und SuperModerator

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 24. November 2009, 19:57

Die Sache mit der leserlichen Schrift ist sowieso Quatsch. Mir werden ab und zu auch mal "unleserliche" Worte angestrichen. In solchen Fällen wünsche ich mir immer, ich könnte mal die Schrift der Lehrer korrigieren. Die ist meistens auch sehr unleserlich. Aber ich muss sauber schreiben, is klar... In meinen Augen liegen solche "Fehler" im Auge des Betrachters, sind subjektiv und somit auch keine richtigen Fehler seitens des Prüflings.
Das solche Dinger bei dir so viele Punkte abgezogen haben, ist ein Unding. Ich würde an deiner Stelle die Klausur von einem anderem Lehrer nochmal korrigieren lassen.

iCube

Dr.Ogen

  • »iCube« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 201

Wohnort: Odin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 24. November 2009, 20:22

also mir ist so einiges auch nicht klar, zb wie man genau auf die 4 Punkte kommt.
Naja der Lehrer hat unter die arbeit nen 1 seiten lkangen text geschrieben , wo sachen drin vorkommen wie " Ich brauche über 1min um einen Satz zu lesen, un das darf nicht sein"..
Ich erkundig mich morgen nochmals in der Schule, was genau das Problem ist..
Falls es euch etwas hilft, werde ich morgen ein grobes Bild meine textes posten damit ihr seht wie meine Arbeit vom lehrer "verunstaltet" wurde.

13

Dienstag, 24. November 2009, 21:20

das ist doch kein wiederholungsfehler wenn man zwei buchstaben nicht voneinander unterscheiden kann. Wenn ich "ich" jetzt als "isch" schreiben würde und zwar im ganzen text, dann hätte ich einen wiederholungsfehler (und wohl trotzdem null punkte :rolleyes: )