Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 12. Januar 2010, 07:34

Wie kann man auf 13" programmieren, da erschiess ich mich ja vorher :O

42

Dienstag, 12. Januar 2010, 12:49


so.

so ganz nebenbei, XCode ist eine sehr gute IDE von Apple.

43

Dienstag, 12. Januar 2010, 14:28

Na gut, da ihr keinen Thread aufmachen wolltet, hab ich das halt gemacht. Diskutiert mit, wenn ihr noch Lust habt.


Zum Thema: Ich z.Zt. ´n Notebook, was mehr in Richtung Multimedia geht - sollte also gut HD-Inhalte (de)kodieren können. Kann da einer spontan was empfehlen?
Hab mir zwar schon von anderer Seite auch schon Empfehlungen geholt, aber je breiter gestreut, desto besser. Budget ist so auf 800-1k EUR veranschlagt.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

44

Freitag, 15. Januar 2010, 12:28

So ich habe mich mal ein wenig umgeguckt.
Ich habe mir angeguckt:
Dell Vostro 1520 (879€)

Zitat

Intel® Core™2 Duo Prozessor P8700 (2.53GHz,1066MHz,3MB)
15,4-Zoll-WXGA+-Display mit reflexionsarmer Beschichtung
4096 MB 800 MHz Dual Channel DDR2 SDRAM (2 x 2 GB)
320-GB-Serial ATA-Festplatte (7.200 1/min) mit Free-Fall-Sensor
256 MB NVIDIA® GeForce™ 9300M GS-Grafikkarte
und noch ein paar andere Sachen
Asus PRO64JQ-JX003V (999€)

Zitat

Intel Core i7 (1.60Ghz mit Turbo-Boost bis zu 2.80Ghz, 6MB Shared L3 Cache
16" Display
4096 MB DDR3 Arbeitsspeicher
500GB Festplatte
ATI Mobility Radeon HD5730 mit 1024 MB DDR3 VRAM Grafikkarte
Blu-ray Laufwerk
und noch ein paar andere Sachen
Dell Inspiron 1564 (699€)

Zitat

Intel® Core™ i5-520M (2.4GHz, 4 Threads, turbo Boost up to 2.93GHz, 3M cache)
4096MB 1067MHz Dual Channel DDR3 SDRAM [2x2048]
320GB (5,400rpm) Serial ATA Hard Drive
512MB ATI Mobility Radeon™ HD 4330
15.6" High Definition ( 1.366x768 ) WLED
Wäre schön wenn ihr was zu den Modellen sagen könntet. Außerdem würde ich gerne noch wissen, ob beim ersten die Grafikkarte ausreichen würde für gängige Spiele.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »FireDragonn« (15. Januar 2010, 21:09)


45

Freitag, 15. Januar 2010, 21:10

So hab noch ein paar Dinge ergänzt.

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

46

Freitag, 15. Januar 2010, 21:13

Das Asus hört sich toll an...aber na ja, 4 GB Ram bei 'nem i7...Grafikkarte hört sich nice an

47

Freitag, 15. Januar 2010, 21:51

Das Asus hört sich toll an...aber na ja, 4 GB Ram bei 'nem i7...Grafikkarte hört sich nice an
Meinst du das ist zu wenig oder zu viel? Ich hab wenig Ahnung von Computern muss ich sagen ;)

Baltazar

Liebe bedeutet, sein größtes Verlangen zu vergeben.

Beiträge: 1 054

Wohnort: Essen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

48

Freitag, 15. Januar 2010, 21:55

So viel ich mich da auskenne, denke ich, dass ist u wenig. Jedenfalls für den Preis. Taktung wird wohl nicht allzu hoch sein.

49

Freitag, 15. Januar 2010, 22:20

Ok. Und wie steht es um die anderen beiden? Da die ja eher in meiner Preisklasse liegen.
Danke dir auf jeden Fall schonmal.

50

Freitag, 15. Januar 2010, 23:20

Der von ASUS ist topp, 4GB DDR3 sind genug, der i7 taktet ja auch gerade mal mit 1.6GHz im normalen Modus. Die Graka ist auch top, würd ich nehmen, aber erstmal nach Reviews schauen.
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

51

Freitag, 15. Januar 2010, 23:30

Jep. Hab schon ein bisschen gesucht, aber er ist halt noch ziemlich neu.

52

Montag, 1. Februar 2010, 12:27

Hi,
(wollt keinen neuen Thread aufmachen ...)
Wollt mir in den nächsten Tagen einen neuen Laptop für die Uni kaufen, da ich mittlerweile mit meinem alten 1KernProzessor-Laptop an die (Komfort-)Grenzen gestoßen bin und er außerdem ein bisschen schwer ist. Wollte deswegen eine kleineres Kompakt-Notebook holen. Der neue hätte:

* Intel Core 2 Duo L7500 1,6 GHz
* Mobile Intel 945GM Express (X3100)
* 12.1" TFT 1024 x 768 ( XGA )
* 2 Gb Ram DDR II SDRAM 667 MHz

Die Frage ist, lohnt es sich den für 60€ auf 4GB aufzustocken? Nutze 32Bit Linux zum arbeiten (Office, Tex, Sage, u.a.), ab und an Virtuelle-Maschinen(Sun VirtualBox für WindowsXP und Linux), und sehr selten kleine 2D-Spielchen und noch seltener WC3(<- weiß einer ob das flüßig laufen würde? Wäre nett, aber nicht ausschlaggebend).

Mit freundlichem Gruß und Dank,
SerMoniz3R

x^n + y^n = z^n, n>2, no solution in positive integers
“I have discovered a truly remarkable proof which this signature is too small to contain.”

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SerMoniz3R« (1. Februar 2010, 22:44)


53

Montag, 1. Februar 2010, 20:22

Asus PRO64JQ-JX003V (999€)

Zitat

Intel Core i7 (1.60Ghz mit Turbo-Boost bis zu 2.80Ghz, 6MB Shared L3 Cache
16" Display
4096 MB DDR3 Arbeitsspeicher
500GB Festplatte
ATI Mobility Radeon HD5730 mit 1024 MB DDR3 VRAM Grafikkarte
Blu-ray Laufwerk
und noch ein paar andere Sachen
Hab ich mir auch angeguckt, aber wieder Abstand davon genommen, da zu groß und zu schwer.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

Yoro

DesignZwiebel

Beiträge: 123

Wohnort: Bamberg

Beruf: Informatikerin

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 2. Februar 2010, 08:59

Ich will hier keinem auf die füße treten, aber es hatsich nun schon viermal mal bestätigt bei freunden von mir, das Laptops nach 2 jahren, kurz nachdem die garantie abgelaufen ist,
der laptop kaputt ging. Und es war immer die Grafikkarte, die auch nicht austauschbar wahr, obwohl es ja bei manchen modellen funktioniert. Wir kamen dann zu dem entschluss das
laptops nich länger als zwei jahre halten, und man gleich wieder sparen sollte für nen neuen in zwei jahren. Vorallem denken wir das es wohl eine Zeitschaltuhr gibt(Klingt sehr nach verschwörung! xD) Aber da ja eh die Technik nach 2 jahren alt ist, muss man meistens eh einen neuen kaufen. Aber viele haben nicht das geld nen neuen zu kaufen, aber was will man machen. Ich jedenfalls hatte bis jetzt immer Asus, bin auch zufrieden damit, da is bisher nichts ausgefallen oder plötzlich nach 2 jahren kaputt gewesen. Was ich persöhnlich nicht kaufen würde ist acer, das waren die, die plötzlich den Geist aufgaben... aber ein dell zählt auch mit drunter(war das selbe problem)...


55

Dienstag, 2. Februar 2010, 14:14

Joa das ist wirklich oft der Fall, das stimmt leider. Habe zurzeit einen HP, da gab es bei der Pavilion Serie auch schon sehr oft diesen Fall. Mein Onkel z.B. musste seinen nach 6 Monaten einschicken, ein Freund von mir schon nach 3 Monaten. Meiner hält jetzt schon *auf Holz klopf* fast ein Jahr, obwohl er ziemlich im Dauerbetrieb ist und auch schon lange Gamingsessions mitgemacht hat. Man kann also nie wissen...
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

悪魔で

No mercy for the weak - No tears for the dead ... 卍解!

Beiträge: 2 510

Wohnort: Nachrodt-Wiblingwerde

Beruf: Azubi -> Fachkraft für Lagerlogistik

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:06

Komisch das mein altes Toshiba Laptop selbst heute noch funktioniert (ende 2006 gekauft).


Dinge die man nie mit einem Lappy machen sollte (verlängert EXTREM die lebenszeit):
Auf Wärmespeichernde gegenstände legen (Styropor als extrembeispiel)
Auf Oberflächen legen welche den Luftstrom in das Laptop oder aus dem Laptop versperren (Das gute alte *Ich leg mein Lappy wenn ich im Bett bin auf meine Bettdecke und surfe*-Beispiel)
In Räumen mit sehr hoher Raumtemperatur (~28°C z.b. im Sommer) mit geschlossenem Deckel rödeln lassen -> der Deckel hindert die Wärme daran über die Tastatur zu entweichen
Ständiges ab und anstöpseln des Netzteils
Zu lange laufzeiten vermeiden (damit meine ich z.b. 3 Tage am stück durchlaufen lassen)denn bei mir ist es der fall gewesen das nach 4 Tägigem dauerlauf die PCMCIA-Slot-Atrappe (zum schutz gegen staub) sich danach nur mit gewalt entfernen lies und einige Hitzespuren (in form von extremer hitzeverformung) davontrug.
MfG 悪魔で [Jap: Devil]


Q: What's tiny and yellow and very, very, dangerous?
A: A canary with the super-user password.

3 Spiele für 1099,90€? Gamestop machts möglich!

Follow me on G+

57

Dienstag, 2. Februar 2010, 18:09

bei mir ging die Graka nach einem Jahr innen Arsch.. Hab aber drauf geachtet damals beim Kaufen, das es keine on Board ist, somit ließ sie sich schnell austauschen.. (BTW isn Acer Model und der Laptop war nach 5 Tagen wieder da... Nur der blöde Händler hat vergessen anzurufen, da nen Praktikant den Zettel auf den "erledig Stappel" gelegt hat :D )


:P


58

Dienstag, 2. Februar 2010, 23:34

Sag mal BlackNapalm, was genau hast du für einen HP?
Überlege mir grad auch einen zu kaufen, aber mich interessiert auch die Verarbeitungsqualität und Materialgüte. `n Kumpel meinte, die sei bei HPs ziemlich schlecht. Konnt´s bisher nicht nachprüfen, weil der Media Markt hier, keine im Angebot hat.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

59

Mittwoch, 3. Februar 2010, 22:00

Hab den HP Pavilion dv7 2010eg, hat vor einem Jahr 999€ gekostet und bin bisher sehr zufrieden. Hier mal das Datenblatt: Klick
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

60

Freitag, 5. Februar 2010, 22:14

Das Datenblatt kenn ich schon. Mich würd mal die Materialgüte interessieren. Ist es äußerlich stabil oder biegsam? Wirkt es massiv oder eher billig?
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]