Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 14. April 2010, 18:54

Impressum? Privat? Blog?

Hallo, ich hab 'ne Frage.
Seit ein paar Tagen beschäftige ich mich mit meinem Server (Kellerkiste) und habe nun eine Seite online gestellt. (http://maytz.de/)
Jetzt wollte ich mal wissen, wie es mit dem Impressum bei einer rein privaten und nicht komerziellen Seite aussieht?!
Hab nämlich absolut keine Lust, meine Kontaktdaten so öffentlich hinzuschreiben.
Es heißt zwar, das es auf nicht-kommerziellen Seiten kein Impressum erforderlich ist, aber gleichzeitig heißt es:

Zitat

Die Vorschrift des § 55 Rundfunkstaatsvertrages (RstV) stellt für die Impressumspflicht hingegen auf die Inhalte der Website ab. Danach benötigt ein Impressum, wer (regelmäßig) journalistisch-redaktionell gestaltete Inhalte online stellt, die zur Meinungsbildung beitragen können.

Dies würde ja schon auf jede evtl. meinungsbildende Aussage darauf zugreifen, z.B. einen kleinen Blog.
Ich finde das ist verdammt schwammig und ich werde erst weitermachen, wenn ich das geklärt habe.

Danke.

2

Mittwoch, 14. April 2010, 19:02

Du brauchst nur dann kein Impressum, wenn sich deine Webseite nur mit dir und deinem persönlichen Umfeld befasst. Eine Webseite über deine Katze, dein Kind, deine Familie braucht kein Impressum. Alles andere hingegen schon und ich sehe da auch kein Problem, wer etwas zu sagen hat, soll dazu stehen.



3

Mittwoch, 14. April 2010, 19:04

Ich hab aber ein Problem damit, wahllos meine kompletten Kontaktdaten im Internet zu verteilen. Man weiß ja nicht, wer das liest.
Ja, über den Domain erkennt man mich auch, aber das ist nicht so offensichtlich.

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. April 2010, 19:22

-> ab zum Rechtsanwalt wenn du es genau wissen willst.
Ansonsten: bei Unklarheit lieber eines unnötigerweise drauf als nachher ohne dastehen wenns mal hart auf hart kommt.
Wie schon gesagt, deine Daten sind auch per whois verfügbar und dann wegen Namen + Adresse auf der Webseite sich Gedanken zu machen ist doch sinnlos. Wer die Daten will kommt auch so ran, das ist keine Hürde.

5

Mittwoch, 14. April 2010, 19:23

Wenn man whois meiner Domain macht kommt man zu united-domains, wenn man whois meiner IP macht, kommt man zu meinem Nachbar.

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. April 2010, 20:08

Also ich find da deine Adresse. Habs zum Abgleich mal per PM geschickt.

7

Mittwoch, 14. April 2010, 20:24

ja, stimmt. Ich bin unfähig :b12a17:

8

Mittwoch, 14. April 2010, 20:32

Zum Anwalt für eine private Homepage?
Und zur Werkstatt fahren, wenn der Aschenbecher voll ist.

http://www.realname-diskussion.info/webimp.htm

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. April 2010, 20:47

Zum Anwalt für eine private Homepage?
Und zur Werkstatt fahren, wenn der Aschenbecher voll ist.

http://www.realname-diskussion.info/webimp.htm


Ziemlich dämlicher Vergleich. Das hier ist ne Rechtsfrage und rechtlich beraten dürfen nur Rechtsanwälte.
Wenn er also auf der wirklich sicheren Seite sein will, gibts nur den Weg zum Anwalt.

10

Donnerstag, 15. April 2010, 18:12

Wie wär's mit der Adresse deines Opas oder so ? Ich schreibe, wenn benötigt, im Internet meistens eine ehemalige Wohnungsanschrift hin und mache einen kleinen Fehler bei meiner Telefonnummer... ;)
Die Zensur ist der Schutz der Wenigen gegen die Vielen.
Kurt Tucholsky


11

Donnerstag, 15. April 2010, 18:23

Hat sich jetzt eh erledigt, hab jetzt die Angaben, die man über die whois bekommt auch im Impressum stehen.

12

Donnerstag, 15. April 2010, 18:40

Bei der E-Mail-Addi würde ich aus dem "@" ein "(at)" machen, damit du nicht demnächst die Adresse aufgeben musst wg. spam.
Die Zensur ist der Schutz der Wenigen gegen die Vielen.
Kurt Tucholsky


13

Donnerstag, 15. April 2010, 19:00

Gute Idee, danke, hab ich gemacht.