Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Velteia

Gimme da beat!

  • »Velteia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Wohnort: EndOfTheFckinWorld

Beruf: B.o.E Elektrotechnik

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 21. November 2010, 19:51

How2Be a DJ? :p

Hallöchen :P

Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mich als DJ zu betätigen, weil ich sehr gerne Musik höre, schneide und "anpasse" und mir sehr gut vorstellen könnte, sowas später auch als Nebenjob zu machen am WE oder so um wir was dazu zu verdienen. Aber ich weiß leider nur, dass das EQ sehr teuer ist und daher meine Frage:

Hat jemand eine Ahnung, wie man das als Anfänger machen kann, damit man erstmal merkt, ob einem das liegt bzw. ob man das drauf hat? :D

Danke schonmal & MfG
Daniel
Alles was deine Augen sehen mögen ist wertlos, wenn dein Herz blind ist...

2

Sonntag, 21. November 2010, 20:24

Am Besten mit einem DJ Controller üben. Da kannst du dann testen ob dir die Sache liegt. Habe ich damals auch so gemacht. Trotzdem bin ich immer noch an dem Punkt, dass mir das nötige Kleingeld fehlt, um den nächsten Schritt einzuleiten.

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/DJ/Co…/cat-DJ-DJECONT
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

XaDaX

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Wohnort: Hösbach

Beruf: Elektroniker fachr. Energie und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. November 2010, 22:15

Hi Velteia

da ich selbst seit 2008 DJ bin könnte ich dir vielleicht bei deiner Frage weiterhelfen. Was sehr sehr wichtig ist, ist das Lied zum richtigen Zeitpunkt. Ich habe früher eigenne Partys veranstaltet oder bei Kumpels Musik "aufgelegt" mit dem Programm Virtual DJ (das so ziemlich jedem ermöglicht Lieder zusammen zu mixen). Da habe ich gemerkt das ich es im Gefühl habe wann welches Lied passend ist. Ich würde dir empfehlen hol dir ein solches Programm fürn Laptop und mach mal ne Party für Kumpels und probiere einfach mal aus. Wenn du merkst es klappt, d.h. dass wenn ein lied zuende ist du automatisch weißt welches jetzt gut passen würde solltest du anfangen zu sparen.. . Bitte kauf dir kein "billigzeug" sondern spare richtig und leg dir ein ordentliches Set von Pioneer zu. Wie die Geräte funktionieren, dass es sich gut anhört hast du früher oder später raus. Wenn du weitere fragen hast melde dich ;)

ich verlink dir morgen mal ein paar sachen die ich dir für einen kauf empfehlen könnte, dass du ungefair ne preisvorstellung hast ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »XaDaX« (21. November 2010, 22:31)


4

Sonntag, 21. November 2010, 23:24

Bitte kauf dir kein "billigzeug" sondern spare richtig und leg dir ein ordentliches Set von Pioneer zu.
Schon richtig. Trotzdem würde ich vorher mit einem Controller o. ä. üben. Eventuell könnte auch das Üben mit einer Software reichen, jedoch finde ich, dass es einfach kein Vergleich ist.

Von daher lieber nicht direkt so viel Geld ausgeben. Wenn die ganze Geschichte im Endeffekt doch nichts für ihn ist bzw. er sich mehr Spaß erhofft hatte, war das eine teure Angelegenheit.
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

XaDaX

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Wohnort: Hösbach

Beruf: Elektroniker fachr. Energie und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. November 2010, 17:40

Schon richtig. Trotzdem würde ich vorher mit einem Controller o. ä. üben. Eventuell könnte auch das Üben mit einer Software reichen, jedoch finde ich, dass es einfach kein Vergleich ist.

Von daher lieber nicht direkt so viel Geld ausgeben. Wenn die ganze Geschichte im Endeffekt doch nichts für ihn ist bzw. er sich mehr Spaß erhofft hatte, war das eine teure Angelegenheit.


mit "kein billigzeug kaufen" meinte ich er soll sich keinen billigen plattenspieler oder cd player kaufen sondern etwas von pioneer oder ähnliches. Es gibt haufen DJ Equipment das 200 euro kostet, damit hast du aber keinen Spaß vorallem bei Plattenspieler musst du auf einige dinge achten. Ich selbst habe 2x den Pioneer CDJ 400 (Limited Edition) und den DJM 400 ebenfalls Limited Edition. Das Set hat mit einem Koffer 1800 Euro gekostet und reicht für den mobilen DJ völlig aus. Es gibt auch Player und mixer die einzeln schon über 2000 Euro kosten, aber dafür sollte man schon Profi sein und richtig Kohle verdienen ;) Ich finde es noch sehr wichtig das du das hobby aus spaß machst und nicht weil sich damit evtl. gut geld verdienen lässt.

Hier mal ein paar links als kaufberatung ;)
http://www.thomann.de/de/pioneer_cdj_350.htm Das ist der neue Pioneer CDJ 350 ist glaube ich ne neuauflage von dem älteren model CDJ 400 u. a. mit usb 2.0 etc. Persöhnlich finde ich aber den 400er besser. ich würde mir wieder den cdj 400 kaufen wenn ich zwischen 350 und 400 wählen müsste.
etwas teurere methode: http://www.thomann.de/de/pioneer_cdj850.htm

mixer finde ich diese gut
http://www.thomann.de/de/pioneer_djm_350.htm (das selbe wie mit den cd playern, ist ne neuauflage von dem djm 400)
http://www.thomann.de/de/pioneer_djm_700k.htm

was du nicht vergessen solltest ist, dass du als mobiler dj auch ne gescheide pa anlage brauchst ;)

ich hoffe ich konnte dir helfen wenn mir noch was einfällt werde ich den beitrag editieren

Velteia

Gimme da beat!

  • »Velteia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Wohnort: EndOfTheFckinWorld

Beruf: B.o.E Elektrotechnik

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. November 2010, 18:09

Vielen Dank :) Vorallem den Link zu dem Tool werd ich mal versuchen...aber bis das Geld zusammen ist für richtiges EQ dauerts noch Jahre :) trotzdem danke auch für dir Tipps :)
Alles was deine Augen sehen mögen ist wertlos, wenn dein Herz blind ist...

7

Montag, 22. November 2010, 19:34

Hab vor ´ner Weile ´nem ehem. Kollegen ´ne ähnliche Frage gestellt. Ich paste mal seine Antwort; vllt. hilft´s dir weiter (hoffe, du bist des Englischen mächtig genug):

Zitat

This is how I learned dj-ing:
I borrowed two decks, a mixer and some records from a friend of mine and I started to try dj-ing for one week
house / electro / techhouse / minimal / etc. is the easiest to learn with since it has a constant beat
first try find the beat in the records by scratching and get familiar with the beat
after this try this with another record playing
try to get the records to play the same speed and in sync
just practice, practice and practice and you will finally manage to get it right
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

8

Montag, 22. November 2010, 20:16

Hier mal ein paar links als kaufberatung ;)
Deine Empfehlungen sind alle schön und gut, aber trotzdem hast du seine Frage irgendwie nicht verstanden.

Zitat

Hat jemand eine Ahnung, wie man das als Anfänger machen kann, damit man erstmal merkt, ob einem das liegt bzw. ob man das drauf hat? :D
Ich glaube für den Anfang ist ein EQ jenseits der 1000€ nun wirklich nicht geeignet.
ᵇ ᶫ ᵅ ᶜ ᵏ ᵑ ᵅ ᵖ ᵅ ᶫ ᶬ

Velteia

Gimme da beat!

  • »Velteia« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 505

Wohnort: EndOfTheFckinWorld

Beruf: B.o.E Elektrotechnik

  • Nachricht senden

9

Montag, 22. November 2010, 20:54

Danke Masaku :) vllt versuche ich das auch mal...leiht mir bestimmt einer :D:D
Alles was deine Augen sehen mögen ist wertlos, wenn dein Herz blind ist...

XaDaX

Fortgeschrittener

Beiträge: 203

Wohnort: Hösbach

Beruf: Elektroniker fachr. Energie und Gebäudetechnik

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 23. November 2010, 17:35

Ich glaube für den Anfang ist ein EQ jenseits der 1000€ nun wirklich nicht geeignet.


so war das garnicht gemeint... Wenn er sich sicher ist und mit ner Software und so nem Controller ausprobiert hat und es ihm Spaß macht dann soll er sich wenn was richtiges kaufen