Sie sind nicht angemeldet.

41

Dienstag, 24. Juli 2012, 15:10

Ach nein? Eine SSD/HDD gehört kann nicht die Performance fördern? Dann solltest du dir mal genauer den Begriff "Performance" im zusammenhang mit Computer angucken. Also was man unter Performance versteht. Auch hilft es einfach mal die Beschreibungen auf amazon bei SSDs zu lesen

Natürlich kann eine SSD die Performance steigern, das macht sie ja auch. Dieser Performanceschub kommt durch die enormen Schreibgeschwindigkeits- und Zugriffszeitunterschiede zwischen den unterschiedlichen Platten.
Im Gegensatz zu dir weiß ich, wie das Zeug funktioniert, scheinbar hast du keine Ahnung und redest nur Dinge nach, die du bei Herstellerbeschreibungen nachliest.

Photoshop und Gimp haben bei mir auf der HDD nicht länger als 5 Sekunden gebraucht zum starten. Also nichts weltbewegendes. Ob nun eine millisekunde oder 5 Sekunden xD Ich bin keiner alter opa, dem seine zeit auf erden langsam wegläuft

Es ist trotzdem so, dass es schneller geht, soll es dir gefallen oder nicht.


P.S. 1 : So wie ich dich verstehe bist du also der Ansicht, dass der Scan (ob automatisch oder manuell) eines Antivirenprogramms auf der SSD genau so lange dauert wie auf einer HDD Hmm bezeifel ich mal ganz stark Wie ich schon sagte, wenn man nur ein gammliges antivirenprogramm hat, welches sich nur einmal startet und dann erst auf befehl was macht stimme ich dir zu. aber anständige antivirenprogramme führen auch noch updates durch, die auch installiert werden müssen oder sie scannen das system im hintergrund. das geht bei mir alles schneller, wenn das antivirenprogramm auf der ssd liegt und nicht auf der hdd^^
Auch ein Antivirenprogramm profitiert von einer SSD.

Nochmal für dich: EIn Virenprogramm, das du startest, ist nach dem Start in deinem Arbeitsspeicher und läuft nicht auf der Festplatte - ebenso der Scan, eine Funktion des Programmes. Da ein laufendes Antivir nach dem Start nicht auf programmeigene Datein zugreift ist also im nachhinein scheißegal, ob das Programm von der SSD gestartet wurde, oder von der HDD. Wichtig ist es, wo die Datein liegen, die es scannt, denn auf die muss es zugreifen. Liegen die auf einer HDD dauert der Scan natürlich länger als auf einer SSD. Ob der Scan nun manuell oder automatisch gestartet wird, ändert nichts an der funktionsweise des Scans.
Das einzige Richtige ist, dass die Updates auf die HDD und nicht auf eine SSD gespeichert werden, aber das ist so minimal und zu vernachlässigen, da es zudem sowieso im Hintergrund läuft - da kommt es auf die paar Sekunden nicht an, die man gar nicht bemerkt.

42

Dienstag, 24. Juli 2012, 18:11

Und wenn das Antivirenprogramm auf deiner HDD liegt muss es trotzdem beim start in RAM geladen werden ;)
Und ein Antivirenprogramm ist nunmal nicht grade das "leichteste" Programm ;)
Wozu dann also 2 Sekunden mehr beim Start in kauf nehmen 8)
Wenn man bei seiner SSD umbedingt einen schnellen start will packt man sowieso alle Programme, die im Autostart sind auf die SSD.

Ich glaub eh, dass ich an dir vorbeirede und du an mir, also können wir das ganze auch lassen.
Kannst dir ja mal den Post von oben angucken von wann der kam. Das sollte wohl gegessen sein.
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

43

Mittwoch, 1. August 2012, 22:49

Hey Leute,
ich will zwar keinen PC, aber nen ordentlichen Laptop.
Hab schon einige verglichen und folgender hats mir schon ein bischen angetan ^^
http://www.cyberport.de/?DEEP=1C16-1GQ&APID=4

wollte einen 15 Zoller mit angemessener Leistung für um die 600€
Preis/Leistungsmäßig find ich den für mich perfekt und rein optisch gefällt er mir auch.
Jetzt hab ich auf der suche nach Testberichten erstmal viel gutes gelesen, nur soll Packard Bell angeblich nicht gerade von hoher Qualität zeugen.
Hat von euch jemand vlt Erfahrung mit einem Modell von Packard Bell?
Oder hat jemand eine Alternative in dem Preisbereich oder sogar günstiger mit ähnlicher Hardware?
Danke schonmal :)
Greetz!

44

Mittwoch, 1. August 2012, 22:54

Ich habe selber schon den ein oder anderen Packard Bell Laptop gehabt.
Ich bin von der Quallität überzeugt und habe kein Problem damit gehabt.

Packard Bell gehört ja seit einigen Jahren zu Acer und seit dem hat sich die Quallität immer weiter verbessert.

Damals als Packard Bell noch nicht zu Acer gehört hat gab es einige Mängel, aber mittlerweile kann PB sehr gut mithalten.

Zum Spielen auf maximaler auflösung ist der laptop nicht geeignet. allerdings sind das nur wenige klaptops die unter 1000 euro kosten xD
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

45

Mittwoch, 1. August 2012, 23:05

Ach ok das wusste ich noch nicht, danke dir.
Nein sollte auch kein HD Gamer-Lappi sein xD
Minecraft soll angeblich auf maximalen Grafiksettings mit Optifine ohne Ruckler laufen, das hört sich für mich schon nach mehr als genug Leistung an ^^

Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

46

Mittwoch, 1. August 2012, 23:33

Ui bin ja momentan auch am Kauf eines Laptops interessiert.
Hatte mich bis eben grad auf diesen hier festgefahren:
http://www.notebooksbilliger.de/notebook…+gaming+knaller

aber deiner gefällt mir jetzt auch ganz gut + leicht besserer preis + Ausstattung...


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


47

Donnerstag, 2. August 2012, 18:59

Ach den hat ich auch im Preisvergleich drin ^^

Der Laptop kauf wird mir grad voll vermiest von unserem Computerfritze im Betrieb der meint ich soll beim PC bleiben, weil "die Dinger schnell kaputt gehn, dann muss man ihn einschicken und das kann Wochen gehn..."
Aber wenn ich überleg wie viele Jahre meine PCs die ich hatte überlebt haben ohne jegliche Hardwareschäden. Laptops können doch nicht so arg anfällig sein oder? Also er sollte schon meinen PC ersetzen können. :pinch:

48

Freitag, 3. August 2012, 00:30

Wenn du die nicht wie ein stück scheisse behandelst gehen sie net kaputt.
zum 24/7 zocken sind laptops in dem preisbereich eh net geeignet, da die kühlung zu schwach ist.
gamer laptops (1000 euro+) haben ne besser kühlung und sind eher geeignet.

die leistung ist vergleichsweise auch schwächer, aber nun auch net so schwach, dass sie net mit desktops mithalten können.
wenn du jetzt nen leistungsstarken bzw. guten pc hast würd ich mir kein lappi kaufen. außer für uni oder schule halt^^
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

49

Freitag, 3. August 2012, 14:51

lol, Qualitätverbesserugng durch kauf von Acer? Die müssen ja echt niedrigstes Niveau gehabt haben um bom Billighersteller zu lernen

50

Freitag, 3. August 2012, 16:26

lol, Qualitätverbesserugng durch kauf von Acer? Die müssen ja echt niedrigstes Niveau gehabt haben um bom Billighersteller zu lernen
So ein billighersteller ist acer nun auch nicht grade ;)
Acer Laptops sind sogar zum teil relativ teuer. Packard Bell richtet sich halt an Leute die wenig bis mittel viel geld für den Laptop ausgeben wollen.
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

51

Freitag, 3. August 2012, 16:37

Acer verbaut sehr billiges Zeug, darum sind die die Rechner relativ günstig

52

Freitag, 3. August 2012, 19:56

Acer verbaut sehr billiges Zeug, darum sind die die Rechner relativ günstig
Hmm merk ich nix von.

CPU von Intel, Laufwerk von LG, Grafikkarte NVIDIA, HDD von WD.
Hmm sehr billiges Zeug :thumbup:

Bei meinem PB Laptop ist nur die HDD von Haitatchi oda wie das unternehmen heißt.
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

53

Samstag, 4. August 2012, 03:46

Grafikkarte NVIDIA

Acer verbaut sehr billiges Zeug, darum sind die die Rechner relativ günstig
Hmm merk ich nix von.

CPU von Intel Grafikkarte NVIDIA.
X(

54

Samstag, 4. August 2012, 12:29

Ah und NVIDIA ist billige Hardware ?( und Intel sowieso :xD:

Naja wie mans nimmt 8o

Deine Erfahrung, was billig ist und was nicht spricht für dich :sleeping:
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

55

Samstag, 4. August 2012, 15:52

NVIDIA ist der Hersteller des Chips, nicht der Grafikkarte.. Gibt dutzende Grafikkartenhersteller, die sich um Welten in Qualität unterscheiden, obwohl sie alle den gleichen NVIDIA-Chip auf ihre Karte bauen.. NVIDIA und Intel stehen für Leistung, über Qualität sagt das nichts aus.

56

Samstag, 4. August 2012, 17:30

NVIDIA ist der Hersteller des Chips, nicht der Grafikkarte.. Gibt dutzende Grafikkartenhersteller, die sich um Welten in Qualität unterscheiden, obwohl sie alle den gleichen NVIDIA-Chip auf ihre Karte bauen.. NVIDIA und Intel stehen für Leistung, über Qualität sagt das nichts aus.
Im Laptop komm die Chips direkt aus dem Hause NVIDIA.
Und Intel und NVIDIA haben auch ne hohe Quallität und grade Intel steht auch dafür xD Nvidia ebenfalls^^

Bei den Grafikkarten für Dekstops ist meist auch nur die Kühlung neu. PCB und GPU kommen von NVIDIA. Wobei manche auch nen eigenes PCB nehmen.
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Venuspower« (4. August 2012, 18:10)


57

Samstag, 4. August 2012, 18:50

Darum spricht NVIDIA in Notebooks ja auch nicht für Qualität, da in jedem Rechner Intel, NVIDIA oder AMD steckt - alle drei gute Qualität.
Genauso wenig wie Intel. Prozessor gibt's nur in guter Qualität.

Schlechte Qualität bei Acer ist z.B. das Design, also die Hitzeentwicklung oder die Materialqualität. Sind ja nicht aus Spaß so günstig..

58

Samstag, 4. August 2012, 19:06

Jo, merk ich aber auch nix an meinem bzw. an dem Laptop von meinen Eltern^^

GPU konstant auf 30-38 Grad, CPU auch dementsprechend Kühl^^
Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!