Sie sind nicht angemeldet.

182

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 16:53

dann fang mal an :D


:P


183

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:09

dann fang mal an :D

Gegen Fleisch spricht:
  1. Man braucht 20.000 Liter Wasser für 1 kg Fleisch, aber nur 50 Liter Wasser für 1 kg Weizen.
  2. 325.000 km² Regenwald werden jedes Jahr für die Fleischproduktion gerodet.
  3. Eine typische Schweinefarm produziert soviel Exkremente wie eine Stadt mit 12.000 Einwohnern.
  4. Diese Unmengen an Methangas tragen maßgeblich zur Erderwärmung bei.
  5. Die Nitrate aus der Gülle verseuchen das Grundwasser.
  6. Ein Hektar wirft ca. 22.500 kg Kartoffeln ab, allerdings nur 185 kg Rindfleisch.
  7. Die Getreidepreise steigen durch den immer höhen Fleischkonsum, vor allem zum Nachteil der Armen.
  8. 5 kg Fleisch entspricht dem durchschnittlichen Jahreswasserverbrauch von 2 Personen.
  9. Die Futtermittel werden auf der dritten Welt importiert.
  10. Gleichzeitig hungern und dursten Milliarden Menschen auf unserer Erde.
  11. Viele Zivilisationskrankheiten entstehen durch den übermäßigen Verzehr von Fleisch.
  12. Im Fleisch sind Rückstände der Medikamente die in der Zucht eingesetzt werden
  13. Viren und Bakterien entwickeln Resistenzen gegen die Medikamente und werden wieder gefährlich für uns.
  14. Man ist nicht zwingend darauf angewiesen.
  15. Fleisch schmeckt eigentlich nachts nichts, die Gewürze lassen es schmecken, kann mal also auch ohne Fleisch haben.
  16. Rindfleisch ist das Nahrungsmittel mit dem höchsten Herbizidanteil-
  17. Was die Verseuchung mit Insektiziden betrifft steht es an dritter Stelle.
  18. Rindfleisch ist für elf Prozent des Krebsrisikos verantwortlich, das den Verbrauchern heute durch Pestizide droht.
  19. Im Vergleich zur traditionellen, ökologischen Tierhaltung ,vernichtet die Massentierhaltung Arbeitsplätze.
  20. Überweidung zerstört Weltweit riesige Flächen.
  21. Genauso die Überstrapazierung der Böden durch den Futtermittelgewinn.
  22. Die Fleischproduktion verbraucht riesige Mengen an fossilen Brennstoffen



Für Fleisch spricht:
  1. Yummie, is lecker!


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (29. Dezember 2010, 19:30)


184

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:11

Punkt 1 und 7 sind sehr toll!

185

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:35

Punkt 1 und 7 sind sehr toll!
Du solltest lieber aufpassen, dass sich niemand frag warum du als Avatar, der deine Person symbolisieren soll, einen Arsch benutzt und was dir dein Unterbewusstsein vermutlich damit sagen möchte. Vielleicht solltest du auf dein Unterbewusstsein hören, wenn es dir sagen will, was es von dir hält?


So, mein Beitrag war jetzt genauso nützlich wie deiner, Dankeschön!



Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:38

Hier behaupten einige, dass Fleischkonsum schlecht für die Natur ist. Das mag ja sein, aber Leute die mir ihren Sojadrink-Tetrapack als Moralfahne ins Gesicht halten, kann ich nur müde belächeln.
Für Sojaanbau wird in Asien, Südamerika und anderen Teilen der Welt großflächig Regenwald abgeholzt um Platz zu schaffen für Monokulturen...super umweltfreundlich.
Es wird hier behauptet, Fleisch sei Luxus, aber auf Mangos, Bananen, Kiwis usw. im Supermarkt will auch keiner verzichten. Ich finde darin besteht absolut kein Unterschied. Dass nun das eine vegetarisch ist und das andere nicht ist doch rein Stellenwertsmäßig total egal.
Und wenn es schon um Luxus geht: wofür gehe ich denn arbeiten wenn nicht, um mir Luxus zu finanzieren?...Nö..ich leiste mir gerne mein Fleisch, meine Zigaretten, Internet und Auto...schließlich racker ich mir jeden Tag 8 Stunden den Arsch ab...Lebensqualität ftw.

Wer Fleisch als Luxusware debattiert, der dürfte nur das essen, was er selber in seinem Garten anbaut.


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:40

Gibt es eigentlich Leute, die zugunsten des Fleisches auf jegliches Gemüse und Obst verzichten?


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


188

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 19:48

Zitat

Für Sojaanbau wird in Asien, Südamerika und anderen Teilen der Welt großflächig Regenwald abgeholzt um Platz zu schaffen für Monokulturen...super umweltfreundlich.
Ja, das liegt daran dass ersten Soja ein Hauptfutterpflanze für Tiere ist und zweitens riesige landwirtschaftliche Flächen für die Fleischproduktion verwendet werden. Dort wo Fleisch produziert wird, gibt es im besten Fall auch nur Monokulturen, wenn dort noch etwas wächst. Die paar Liter Sojamilch machen dabei gar nichts aus. Hinzu kommt dass auf den Flächen, auf denen Futtermittel angebaut werden in der Regel kein Nahrung für Menschen mehr Produziert werden darf, weil sie mit Pestiziden verseucht sind. Im Gegensatz dazu achten die Produzenten von Sojaprodukten von Menschen in der Regel auf nachhaltigen Anbau, weil dies ihrem Kundenstamm entspricht, also allein schon aus Gründen des Marketing.

Zitat

Und wenn es schon um Luxus geht: wofür gehe ich denn arbeiten wenn nicht, um mir Luxus zu finanzieren?...Nö..ich leiste mir gerne mein Fleisch, meine Zigaretten, Internet und Auto...schließlich racker ich mir jeden Tag 8 Stunden den Arsch ab...Lebensqualität ftw.
Woanders knüpfen Kinder für einen Dollar am Tag 12 Stunden lang Teppiche, überschätze deine Leistung besser nicht, es ist nicht viel.

Zitat

Wer Fleisch als Luxusware debattiert, der dürfte nur das essen, was er selber in seinem Garten anbaut.
Fleisch ist kein Luxus, Luxus ist, wie oft wir Fleisch essen.


Zitat

Gibt es eigentlich Leute, die zugunsten des Fleisches auf jegliches Gemüse und Obst verzichten?
Die hätten vermutlich ziemlich schnell Mangelerscheinungen und verstopfte Arterien.



Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

189

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:06

Zitat

Woanders knüpfen Kinder für einen Dollar am Tag 12 Stunden lang Teppiche, überschätze deine Leistung besser nicht, es ist nicht viel.

Woanders arbeiten Leute überhaupt nicht und führen ein besseres Leben als ich, ich schätze meine Leistung lieber nicht zu gering ein.

Zitat

Ja, das liegt daran dass ersten Soja ein Hauptfutterpflanze für Tiere ist und zweitens riesige landwirtschaftliche Flächen für die Fleischproduktion verwendet werden. Dort wo Fleisch produziert wird, gibt es im besten Fall auch nur Monokulturen, wenn dort noch etwas wächst. Die paar Liter Sojamilch machen dabei gar nichts aus. Hinzu kommt dass auf den Flächen, auf denen Futtermittel angebaut werden in der Regel kein Nahrung für Menschen mehr Produziert werden darf, weil sie mit Pestiziden verseucht sind. Im Gegensatz dazu achten die Produzenten von Sojaprodukten von Menschen in der Regel auf nachhaltigen Anbau, weil dies ihrem Kundenstamm entspricht, also allein schon aus Gründen des Marketing.


Dann sollten vegetarier lieber aufhören Sojaprodukte zu essen, damit die mehr Futter für ihr Viehzeugs haben bzw. sie es selbst verputzen können. (ich weiß du wirst dieses Argument nicht gelten lasssen)

Zitat

Die hätten vermutlich ziemlich schnell Mangelerscheinungen und verstopfte Arterien.

Da könnte man nun die Nahrungsergänzungsmittelfetischisten in die Diskussion holen.


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


190

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:11

Zitat

Dann sollten vegetarier lieber aufhören Sojaprodukte zu essen, damit die mehr Futter für ihr Viehzeugs haben bzw. sie es selbst verputzen können. (ich weiß du wirst dieses Argument nicht gelten lasssen)
Welches Argument?



191

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:14

so eine Liste kann man für fast jedes Massenprodukt machen, was wir Herstellen. Soll man nun auf alles verzichten?


:P


192

Mittwoch, 29. Dezember 2010, 20:20

Schön dass du einsiehst, dass man kein Fleisch essen sollte, aber bleibe bitte beim Thema, wir rede hier nicht über T-Shirts aus China. Dass die Art wie wir Fleisch produzieren eines der Symptome unserer Lebensweise ist, ist klar, aber jede Diskussion gehört an ihre Stelle.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (30. Dezember 2010, 13:58)


193

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 11:22

Ich persönlich würde nicht darauf verzichten wollen, aber hätte ich mein eigenes Einkommn würde ich nur Bio-Fleisch kaufen.
Und zum vegetarischen Lebensstil, euro Sojamilch fliegt einige tausend Kilometer... genauso wie Erdnüsse etc.
Aber was soll man sagen, wenn ab morgen jeder nur Bio Fleisch verlagen würde könnten gar nicht alle ernährt werden genauso siehts mit dem Vegetarischen aus. Irgendeiner muss die Scheise fressen. Es wird noch sehr lange dauern bis auf dieser Welt wircklich jeder gleich viel und gleiches hat.

DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 13:01

so eine Liste kann man für fast jedes Massenprodukt machen, was wir Herstellen. Soll man nun auf alles verzichten?
ja!
du weißt doch, dass opo nackt im wald wohnt, nen umweltfreundlichen solarbetriebenen holzpc mit kurbelmodem hat und nur die sachen verzehrt, die ihm die natur in den schoß wirft!


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


195

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 13:51

nein, aber er hat ordentliche argumente um sachlich diskutieren zu können. wie siehts mit dir aus? wenn nicht, so ficken sie sich weg

196

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 18:38

JEDER ISST DAS WAS ER WILL UND MAG

Vegetarier werde ich nicht von einem Tag auf den anderen Zag . Mir ist die Umwelt nicht egal, aber Fleisch hat Vorteile wie Eiweiß usw... und es schmeckt mir persönlich besser als Getreide

Ich finde es Frech das hier Leute versuchen Fleischesser zu bekehren -.-

Was geht bei euch schief, keine Hobbys?
grüße king36

Der Pirat

Des Wahnsinns fette Beute!

Beiträge: 2 379

Wohnort: C:/Windows/system32/Punkrock

  • Nachricht senden

197

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 19:43

Komm ma runter :O

Ich hab hier irgendwie niemanden gesehen, der jemand anderen versucht hat zu bekehren...
Hier gibts lediglich eine normale >Disskussion über Fleischkonsum und Vegetarismus etc...

I am not gay, although I wish I were, just to piss off homophobes.

Kurt Cobain

198

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 19:52

Was geht bei euch schief, keine Hobbys?
Geh nach Hause dein Pikachu leveln.

199

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 20:57

ich sag nur:

Vegetarier bzw. Veganer essen meinem Essen das Essen weg! :P

200

Donnerstag, 30. Dezember 2010, 21:36

nein, aber er hat ordentliche argumente um sachlich diskutieren zu können. wie siehts mit dir aus? wenn nicht, so ficken sie sich weg


gut sind Agrumente, aber:

Offentsichtlich ist Opo gegen das Essen von Fleisch. Er kommt mit Öko-Argumenten an, genießt aber sein leben und all seine süßen herrlichkeiten, die genauso schadhaft sind und wo man, wie gesagt, so eine Liste ebenfalls anfertigen kann. Sowas kann man einfach nicht ernst nehmen. Genauso wenn jemand Ökologische Argumente gegen das Autofahren bringt, aber mitm Helikopter jeden Tag zur Arbeit fliegt.


:P