Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Trava

...inaktiv...

  • »Trava« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juni 2007, 15:00

Die Ironie ist die weisheit des Menschen = ?

Nun, der Satz kam zu stande als ein Referendar (Deutsch) sagte "Die Ironie ist die weisheit des Menschen". Habt ihr den Satz jemals gehört? Was interpretiert ihr daraus?
Ich verstehe nur Bahnhof bei diesem Satz vorallem da er für mich keinen Sinn ergibt. Aber vielleicht findet ihr ihn ja. Btw. Der Satz ist ernst ausgedrückt worden.

zMAiE

Wait for you...

Beiträge: 577

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler 13. Klasse

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2007, 15:11

Wäre der Satz 'Ironie zeigt die Weisheit der Menschen' würde er für ich persöhnlich wesentlich schlüssiger sein. Immerhin setzt man vorraus, wenn man Ironie in einem Satz verwendet, dass der Gegenüber intelligent genug ist, um sie zu erkennen. Man erwarten das er kritisch mitdenkt und einigermaßen auf dem selben Level und Niveau sowohl redet als auch schlussfolgert.

Also passt es so gesehen auch einwenig auf den Satz. Ironie teilt mit, wie fähig der Mensch ist mitzudenken und zu schlussfolgern. Anders könnte ichihn nicht erklären.

DAU84

Verteidiger einer zerschmetterten Welt

Beiträge: 2 603

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: Software Developer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2007, 15:17

Ironie entsteht erst wenn 2 Punkte erfolgreich sind.

1. Der jenige, der sie aufstellt, muss gutes Wissen haben (Hintergrundwissen etc.) um die Ironie aufzustellen.

2. Der Gegenüber muss weiß genug sein, um diese Ironie zu interpretieren. Erst dann ist es Ironie.

Schlägt einer der beiden Punkten fehl, geht die Ironie verloren.

z.B. Habt ihr euch schonmal gefragt, warum ich mich als Programmierer ausgerechnet als DAU bezeichne?

MfG DAU
vergisst man schnell mal, dass die DAUs eigentlich in der überzahl sind.

ich weiß sehr genau, dass AIDS viele (Geschechts-)Krankheiten, darunter HIV, vorbeugt.


4

Freitag, 8. Juni 2007, 15:20

Zitat

Original von DAU84
Ironie entsteht erst wenn 2 Punkte erfolgreich sind.

1. Der jenige, der sie aufstellt, muss gutes Wissen haben (Hintergrundwissen etc.) um die Ironie aufzustellen.

2. Der Gegenüber muss weiß genug sein, um diese Ironie zu interpretieren. Erst dann ist es Ironie.

Schlägt einer der beiden Punkten fehl, geht die Ironie verloren.

z.B. Habt ihr euch schonmal gefragt, warum ich mich als Programmierer ausgerechnet als DAU bezeichne?

MfG DAU



weil du dumm bist?
ne im ernst, logisch erkennt man da die ironie, wer als programmierer nen dau is, sollte sich besser nicht als programmierer bezeichnen :D
Neid ist die größte anerkennung von Ruhm.
Umso mehr leute dich haten, umso besser bist du!





Warum ist eigentlich niemand stolz auf Deutschland? Warum darf niemand darauf stolz sein, Deutscher zu sein? Ausser natürlich, man hat eine rechte Gesinnung!
Denn sobald man in irgendeiner Art und Weise von sich gibt, stolz darauf zu sein ein Deutscher zu sein, wird man aufs übelste als Nazi beschimpft und kommt garnichtmehr zu Wort, zuegründen warum man stolz ist!

zMAiE

Wait for you...

Beiträge: 577

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler 13. Klasse

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2007, 15:23

Frage ist nur, wer denkt bitte über deinen Nick nach? :aufgeb:=)

JaNe

Schnubbelina!

Beiträge: 4 448

Wohnort: in einem Haus

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2007, 16:42

RE: Die Ironie ist die weisheit des Menschen = ?

Zitat

Original von Trava
Nun, der Satz kam zu stande als ein Referendar (Deutsch) sagte "Die Ironie ist die weisheit des Menschen". Habt ihr den Satz jemals gehört? Was interpretiert ihr daraus?
Ich verstehe nur Bahnhof bei diesem Satz vorallem da er für mich keinen Sinn ergibt. Aber vielleicht findet ihr ihn ja. Btw. Der Satz ist ernst ausgedrückt worden.



Vielleicht meint der Referendar das ja auch so:

"Die Ironie (dabei) ist die Weisheit des Menschen."

Erzähl mal mehr vom Drumherum, Trava...was war das eigentliche Thema dabei? Er kam ja nu nich in die Klasse, sagte diesen Satz und ging wieder raus...^^


Janie








Trava

...inaktiv...

  • »Trava« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juni 2007, 16:47

Èr hat sich vorgestellt, und nannte dabei seinen Lieblingsspruch. Mehr war da halt nich.

zMAiE

Wait for you...

Beiträge: 577

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler 13. Klasse

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juni 2007, 16:52

Und das zeichnet bei euch einen Referendaren aus? Was hat der bitte für eine Note bekommen? =)

9

Freitag, 8. Juni 2007, 16:56

Referendar = angeehender Lehrer , es scheint so als wenn du das so verstehst , dass das einer war der ein Referat gehalten hat. ^^

Trava

...inaktiv...

  • »Trava« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juni 2007, 19:36

Genau, ja ein angehender Lehrer (:

zMAiE

Wait for you...

Beiträge: 577

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler 13. Klasse

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. Juni 2007, 19:56

Hmm, komischerweise werden bei uns die Schüler die ein Referat halten auch als Referendare von einigen Lehrern bezeichnet. Scheint auch irgendwie üblich zu sein denn sowohl auf meinem jetzigen Gymnasium als auf meinem vorherigen wurde das so gehandhabt. Aber habt schon recht, kann mich auch an angehende Lehrer errinnern die uns unterrichtet haben und so genannt wurden. Hm keine Ahnung.

AeonX

Mistfink ... gez. Janie

Beiträge: 482

Wohnort: Westside

Beruf: Uniknecht...

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Juni 2007, 20:05

Kenns auch nur als angehender Lehrer vielleicht verwechselst du da was. Die Schüler sind die Referenten und die Lehrer Referendare XD
Intelligent bin ich schon,
die Frau soll was anderes sein :denk:
Marcel Reich-Ranicki

zMAiE

Wait for you...

Beiträge: 577

Wohnort: Berlin

Beruf: Schüler 13. Klasse

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. Juni 2007, 20:42

Zitat

Original von AeonX
Kenns auch nur als angehender Lehrer vielleicht verwechselst du da was. Die Schüler sind die Referenten und die Lehrer Referendare XD


AAAAAAAAH AAAAAAAAH gut ok =)

Wortverwechslung XD

Illyriah

08/15 User

Beiträge: 1 175

Wohnort: Maiar

Beruf: http://nasgulz.siteboard.de/portal.htm

  • Nachricht senden

14

Freitag, 15. Juni 2007, 11:32

Zitat

Original von DAU84

z.B. Habt ihr euch schonmal gefragt, warum ich mich als Programmierer ausgerechnet als DAU bezeichne?




Ja habe ich.
An sich mache ich schon geraume Zeit nichts anderes als Theorien für Deinen Namen aufzustellen, insb. unter Berücksichtigung Deines Berufes.
Die philosophische Betrachtungsweise brachte mich aber leider nicht wirklich weiter (und stundenlanges auf dem Boden hocken im Yoga-Sitz ist auch nicht gut für meine Kniegelenke), somit schlug ich den mathematischen Weg ein.
Nach einer differentiellen Ableitung der mögliche Variablen (berechnet nach 2 hoch n, also mittels Durchführen eines Designs of Experiments), wobei ich den IQ den Otto-Normal-Verbraucher DAU`s als konstante Größe (Standardabweichung 1, wie im DOE erforderlich) behandelte, kam selbst nach mehrfacher Wiederholung immer wieder - Unendlich als Ergebnis raus.


------


Wenn Du etwas verstanden hast, dann kannst Du es wiedergeben, in eigenen Worten.
Wenn Du etwas in seinem Gesamtzusammenhang verstanden hast (inkl. diesem "über den Tellerrand gucken"), dementsprechend das Ganze nicht nur wiedergeben kannst, sondern auch den Umkehrschluß auf das Abwegige, ja sogar Abstruse folgern kannst - erst dann kannst Du einen Vorgang mit Ironie gewürzt wiedergeben - ob man das als Weisheit oder einfach nur einen analytischen Verstand bezeichnen sollte, sei Jedem selbst überlassen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Illyriah« (15. Juni 2007, 11:33)


15

Freitag, 15. Juni 2007, 22:49

Ich Interpretiere den satz so:

Jeder halbwegs intelliegente Mensch muss wenn er Ironie in einen Satz verwendet, doch wissen was er meint. So besitzt der Mensch der die Ironie benutzt, eine mindestens Geringe Weisheit. Der Mensch muss halt intelliegent genug sein, das zu benutzten.