Sie sind nicht angemeldet.

21

Samstag, 13. Dezember 2008, 21:43

Schule ist wien Zoo fressen oder gefressen werden. Mob't dich einer richtig heftig, gibts dem paar aufs maul, aber so, das er nach hinten umfällt...danach haste die restlichen Jahre kein Problem mehr, wenn dem ersten die Nase gebrochen hast. Bekommst zwar vlt. ne Klassenkonferenz aber für ne Gebrochene Nase und ruhe ein gutes Opfer, was man bringt :D


und ich mein es ernst... genauso im Beruf, da sollte man nicht den kopfhängen lassen, sondern denjenigen Kontra geben (Verbal). Weil, wenn man sich nicht wehrt, soll man sich auch nicht beschweren. Man muss halt seinen mut zusammen nehmen. Sonst wird man immer im leben das Opfer bleiben.

Hab auch kein Waschbrett bauch oder bin der dünne magersüchtige mit hühnerbrust, wurde aber noch nie gemobbt in meinem Leben.


:P


Killerfrosch

Xian Warrior <3

Beiträge: 283

Wohnort: München

Beruf: Student

  • Nachricht senden

22

Samstag, 13. Dezember 2008, 22:32

also verkloppen oder so geht ja mal gar nicht. genauso wenig bringt es etwas wenn du ab sofort versuchst blöde sprüche den anderen gegenüber zu bringen. was wollen solche spackos erreichen? das es dich bewegt, und das du auf ihr dummes verhalten hin reagierst. wenn du denen sprüche drückst fühlen die sich bestätigt und machen weiter. tu einfach so als würde es dich nich jucken, mit steigendem selbstbewußtsein tuts das auch irgendwann nicht mehr!

Und wenn du ne Ausbildung machst, geh zu dem Vertrauenstyp hin und erzähl ihm das. Das ist kein Petzen.
Vergiss nich : MOBBEN ist ein Kündigungsgrund !! Es gibt genügend Untersuchungen zu dem Thema. Ich war selber während meiner Lehre Jugendvertreter und da wurde uns der Ernst bei solchen Angelegenheiten erklärt! Wenn die Spackos dich einschüchtern, und es dir nahe geht, dann belastet das deine Gesundheit, deine Lebensfreude, einfach alles. Erzähle was die mit dir machen, Mobbing wird von (fast) keinem Arbeitgeber auf die leichte Schulter genommen. Die kassieren dafür mindestens nen mündlichen Rüffel, müssten allerdings richtigerweise ne Abmahnung kriegen!

Also, es liegt an dir. Du kannst sie verkloppen, sie zurückbeschimpfen. Aber das bringt nix, oder dir nur Stress ein -> genau das was die Assis bezwecken. Zeige sie an, damit sie auch mal merken, was sie da eigentlich machen. Mobbing ist kein Spaß! Sollen sie ihre Lektion lernen! Weil ne Ausbildung abbrechen sollte man in der heutigen Zeit auch tunlichst vermeiden, macht sich nie gut bei ner Neubewerbung.

23

Samstag, 13. Dezember 2008, 23:14

Schule ist wien Zoo fressen oder gefressen werden. Mob't dich einer richtig heftig, gibts dem paar aufs maul, aber so, das er nach hinten umfällt...danach haste die restlichen Jahre kein Problem mehr, wenn dem ersten die Nase gebrochen hast. Bekommst zwar vlt. ne Klassenkonferenz aber für ne Gebrochene Nase und ruhe ein gutes Opfer, was man bringt :D


und ich mein es ernst... genauso im Beruf, da sollte man nicht den kopfhängen lassen, sondern denjenigen Kontra geben (Verbal). Weil, wenn man sich nicht wehrt, soll man sich auch nicht beschweren. Man muss halt seinen mut zusammen nehmen. Sonst wird man immer im leben das Opfer bleiben.

Hab auch kein Waschbrett bauch oder bin der dünne magersüchtige mit hühnerbrust, wurde aber noch nie gemobbt in meinem Leben.

muhahaha du hässliger Bengel ! xD jetzt wurdest gemobbt :p
ne Spass, achja was mir einfällt wie sind denn die Leute in deinem Betrieb ? dünn ? schlappis ? wenn ja einfach dick eine deppern dann dürfte dass erledigt sein, wenn nicht hilft halt wirklich nur, Vetrauensperson,Betriebsrat(?) oder wie wärs mit Eltern ?

JaNe

Schnubbelina!

Beiträge: 4 448

Wohnort: in einem Haus

  • Nachricht senden

24

Samstag, 13. Dezember 2008, 23:25

Schule ist wien Zoo fressen oder gefressen werden. Mob't dich einer richtig heftig, gibts dem paar aufs maul, aber so, das er nach hinten umfällt...danach haste die restlichen Jahre kein Problem mehr, wenn dem ersten die Nase gebrochen hast. Bekommst zwar vlt. ne Klassenkonferenz aber für ne Gebrochene Nase und ruhe ein gutes Opfer, was man bringt
bei so dämlichen personen wie in deinem fall hilft meiner meinung nach nur rohe gewalt. solche leute sind wie tiere, die können dressiert werden.
wenn das irgendjemandem aufstößt isses mir ziemlich egal, das ist halt die erfahrung die ich gemacht habe.
Gewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt...wenn er euren Ratschlag beherzigt, dann wird er bald wieder sowas schreiben:


Spoiler Spoiler

Hey erstma, also ich habe da auch ein problem also nicht ich persönlich aber ein sehr guter freund.

Also ich habe ihn halt erstmal auch gemobbt geschlagen vor 2-3 jahren aber jetzt ist er ein richtig guter freund aber die ganze klasse( 8 ) schlägt bedroht erpresst ihn, ich meine zu ihm er soll sich wehren das hat er gemacht dann wurde er wieder geschlagen inzwischen ist es auch so weit das ich auch geschlagen werden wenn ich ihm helfen möchte!! also z.B. die schlagen und beleidigen ihn und ich helf ihm dann werde ich auch noch geschlagen, zum lehrer sind wir schon längst gegangen aber die machen nichts. Dann waren wir noch bei der schulleitung aber die haben anscheinen auch was besseres zu tuhen, falls die frage kommt auf was für eine schule ich gehe das ist eine gesamt schule. Zu meinen freund er meint es macht ihn nichts aus dabei weint er meistens ich denke die mobben ihn weil er mit nachnamen Troll heißt wobei ich das nicht schlimm finde, die haben z.B mal TrollFly ein flugzeug was abstürzt auf ein blatt gedruckt (100x) und haben das in der schule aufgehangen. Er hat auch schon die telefon nummer von einen Polizisten der auf unserer schule "verdeckt" da ist aber er ist sich zu schade um da anzurufen... Ich finde die sitiuation langsam echt zum kotzen mir fällt auch nichts ein was ich machen könnte um ihn zu helfen.. Schule wechseln geht auch schlecht da sein zeugniss immoment recht schlecht ist. Fällt euch was ein??

mfg Bate


Sie sind maximal zu zweit...werden wahrscheinlich von 6-10 Leuten gemobbt...da besteht doch gar keine Chance. Zumal Schläge eine Argument der Schwäche sind und vielleicht kurzfristig ne Lösung bringen, aber fürs Ego taugt sowas herzlich wenig.

fox hat schon Recht. Ihr solltet die Schule dringend wechseln. Wenn Lehrer und Schule nichts unternehmen, wendet euch ans Jugendamt oder an eine Jugendeinrichtung in der Nähe. Schaut mal im Internet, macht euch schlau, was es in eurer Nähe an Hilfeeinrichtungen gibt. Es geht auch die Karitas oder gar die Polizei, ihr müsst nur glaubhaft versichern können, dass da wirklich die Kacke am Dampfen ist. Den ersten Schritt hast du für dich und deinen Freund getan, Bate, du hast hier erzählt davon. Jetzt pack dich und deinen Kumpel am Kragen und unternehmt was, gebt das Problem in die richtigen Hände. Das könnt ihr aber nur, wenn ihr wirklich dranbleibt.
Wenn euer Zeugnis wirklich so schlecht ist, dann isses nen Grund mehr, die Schule zu wechseln.

Und ganz wichtig: Wenn ihr was bewegen wollt, fallt nie auf so nen Schlägerniveau herab. Niemals. Dann glaubt euch nämlich keiner und ihr seid aufs Neue fällig.

Jane








=-BaTeRaNg-=

Fortgeschrittener

Beiträge: 234

Wohnort: ....

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 14. Dezember 2008, 00:01

Danke für den tipp, nunja mein zeugniss ist gut ich werde ja nicht gemobbt, ich helfe ihn ja und deswegen werde ich auch noch manchmal dabei gescchlagen was das angeht ich denke ich werde ihm das am montag sagen das wir zum jugendamt wollen und ja hast recht es ist eigendlich 2 vs 10 da kann man auch nichts mit schlagen machen....


mfg Bate :winke:


<a href="http://clangamerelite.cl.ohost.de" target="_blank" ><img src="http://clangamerelite.cl.ohost.de/images/linkus/1.gif" border="0" alt="http://clangamerelite.cl.ohost.de" title="http://clangamerelite.cl.ohost.de" /></a>

xTemari

Schüler

Beiträge: 117

Wohnort: Österreich

Beruf: Kundenberaterin im Bauhaus

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 14. Dezember 2008, 00:27

Schule ist wien Zoo fressen oder gefressen werden.
Das ist ja mal wunderschön ausgedrückt,
besser hät ich es auch nicht in wörter fassen können :jaa:

27

Sonntag, 14. Dezember 2008, 02:17

Gewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt erzeugt Gegengewalt


du bist schon länger aus der schule.
heut zutage sind diese "mobber" irgendwelche vorstadt Rambos die anderen irgendwas beweisen müssen indem sie Leute, wo se denken das sie es können, rumschubsen. Klar gibt Ausnahmen...

Aber immer nur zu anderen rennen und sich "ausheulen" und um hilfe bitten bringt nix. Man muss lernen sich im Leben auch ohne Hilfe wehren zu können verbal und none-verbal.

sprich, wenn der eine dir ne Ohrfeige gibt, halt nicht noch die andere Backe ihn, sondern hau ihm direkt mitten in die Fresse! - den satz muss man nun nicht wörztich nehmen. soll nur verdeutlichen, mach was dagegen statt immer nur alles hinzunehmen..!


:P


Schokolinse

~ köstlich ~

Beiträge: 1 418

Wohnort: Berlin

Beruf: Capoeirista

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 14. Dezember 2008, 05:18

nein jane, bei solchen leuten wie in baterangs fall ist das nicht so. solche menschen respektieren dich nur, wenn du ihnen beweist, dass du "stark"bist. du musst mit ihnen mithalten können, um nicht ziel ihrer attacken zu sein- d.h. ihnen mal richtig eine drauf geben.
diese art von mensch denkt anders als der durchschnitt, da wirst du mit worten oder mit dem gang zum lehrer nicht mehr erreichen, als dass sie dich nochmehr aufs korn nehmen.

29

Sonntag, 14. Dezember 2008, 10:07

Entweder die Schule wechseln oder denen mal richtig aus Maul hauen.. (aber da sollte man aufpassen) in unserer klasse hat sich mal so ein "mobbing opfer" gewehrt, der körperlich eigentlich keine chance hatte, und wurde eiskalt die nase gebrochen..

30

Sonntag, 14. Dezember 2008, 10:43

seid ihr eig noch zu retten ?( Wie kann man nur so unglaublich tief sinken, körperliche gewalt als antwort auf beleidigungen in bedracht zu ziehen? Das wäre ja wohl das absolut dümmste was man nur machen kann in so einer situation!! Wenn man es schon offensiv lösen will, dann doch lieber richitg indem man eine anzeige erstattet aber bestimmt nicht indem man jemand die nase bricht! Echt nicht zu fassen was ihr von euch gebt wie die hölenmenschen!

-SJ-

If light cannot escape me, what hope have you?

Beiträge: 6 608

Wohnort: Black Hole

Beruf: Alles

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 14. Dezember 2008, 10:55

Ah ne anzeige :xD:

Das ist echt mies, die hören dann damit sicherlich auf, vorallem wirds auch nciht wirklich schlimmer.


32

Sonntag, 14. Dezember 2008, 12:08

bre
Ah ne anzeige :xD:

Das ist echt mies, die hören dann damit sicherlich auf, vorallem wirds auch nciht wirklich schlimmer.

stimmt dann doch lieber jemand die nase brechen danach werden sie ihn lieben

Schokolinse

~ köstlich ~

Beiträge: 1 418

Wohnort: Berlin

Beruf: Capoeirista

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 14. Dezember 2008, 12:10

matze, sag das nochmal, nachdem du ernsthaft mit solchen leuten zu tun hattest. denen geht ordnung und sozialverhalten am arsch vorbei, und wenn du nicht vor ihnen wegrennen willst, gibt es nur diesen einen weg.

-SJ-

If light cannot escape me, what hope have you?

Beiträge: 6 608

Wohnort: Black Hole

Beruf: Alles

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 14. Dezember 2008, 12:19

@ Matze

Ich habe nie gesagt das die Gewalt antwort gut ist, kenn Leute die ham ne millionen Anzeigen die lachen über solche briefe und beim mobbingfall wird dem opfer so lange in die fresse geprügelt bis man keine anzeige mehr schreibt die sind da relativ imun, klar haben die bisschen stress was nützt es dir aber wenn der typ 2 wochen jugendarrest am arsch hat oder 200 stunden abarbeiten muss oder dir nen par euros zahlt? nix man mahcts nur schlimmer damit.

Klar kannst du am ende sagen "die ham voll viel anzeigen und haben voll den stress" aber im endeffeckt wird dann nurnochs chlimmer bedroht, Inner hauptschule war auch son verzogener spasti, er war frech, ausländerfeindlich und musste die Leute auslachen deren eltern "nur" 2000€ im monat verdienen was glaubste wie oft der zusammengeschlagen wurde? Und der typ hat 354315154 Anzeigen gemacht und er hats mindestens doppelt so oft auf die fresse gekriegt. (klar er ist iwie selbst schuld und hats iwie gesucht aber die effektivität einer anzeige beschreibt dieser fall ganz gut).

Oder sag du mir mal matze, was machst du wenn dich jemand massivst mobbt und dir oft schläge androht, du zeigst ihn an und er kommt und prügelt dir das gesicht blutig was machst du nun?


35

Sonntag, 14. Dezember 2008, 12:30

stimmt dann doch lieber jemand die nase brechen danach werden sie ihn lieben
sie werden ihn dann wenigstens in ruhe lassen..

36

Sonntag, 14. Dezember 2008, 13:02

Aha zum glück kann man seine ausbildungs/arbeitsstelle ja nicht verlieren wenn man da ein paar anzeigen hat das wäre ja auch zu dumm

37

Sonntag, 14. Dezember 2008, 13:12

matze hat Recht, sie beim Arbeitgeber anzuzeigen ist ein guter Weg.
Denn sie werden an ihrer Arbeitsstelle hängen und es nicht darauf ankommen lassen, diese zu verlieren.

Von Gegengewalt halte ich absolut gar nichts, das ist NIE die beste Methode.

38

Sonntag, 14. Dezember 2008, 13:21

nja mein ja nur dass man sich zu verteidigen wissen muss, sowohl verbal als auch körperlich..
(habd gedacht es ging nur um die schule^^)

39

Sonntag, 14. Dezember 2008, 13:54

Aha zum glück kann man seine ausbildungs/arbeitsstelle ja nicht verlieren wenn man da ein paar anzeigen hat das wäre ja auch zu dumm
GLaub auch du Lebst im Pradis.In Berlin z.b. wäre es den Leuten egal, die andere Mobben (die meisten jedenfalls), wenn sie ihren Arbeitsplatz verlieren. Die Kacken am besten nochma ine Ecke bevor sie gehen. Anzeigen bringt kein garnichts in der heutigen Gesellschaft ...Man sieht doch was passiert.Kinderschänder kommen ausm Knast und dafür wandern Raubkopierer länger als die rein. Krasser vergleich aber die Mobber werden NIEMALS mehr als Sozi. Stunden kriegen. Also was bringts? Für die Anzeige (wo sie warscheinlich wissen von wem die is) krieg ich gleich ma paar auf die Schnauze. Dann hau ich doch lieber selbst zu bis dann auchma die Polizei ihren Arsch hochgekriegt hat.

Ich selbst wurde in der 7. (4 Jahre fast her) auch gemobbt.Nicht massiv aber dennoch. Lag auch daran das ich eher Schüchtern bin bzw. war und damals nicht so ganz gezeigt hab wer oder was ich bin.War das typische Opfer.Brille, feste Spange, komisch Gekleidet ( nicht komisch, warscheinlich eher nicht der Mode entsprechend) und dazu kam noch mein schüchterner Charackter. Nach ner Weile hab ich dann doch den Mut gekriegt und hab auchma Kontra gegeben. Hat geholfen...ab da an ging es Berg auf.Dazu hab ich mir neue Klamotten gekauft (jaja ich weiß....) , Brille weg, Spange weg, zack war ich ziemlich beliebt iner Klasse.

40

Sonntag, 14. Dezember 2008, 14:12

Es würde auf jeden fall dazu führen das er diese leute nicht in seinem arbeitsumfeld hat. Alles andere ist der reine schwachsin und vergesst ihr mal nicht das ihr hier jemand zu einem verbrechen anstiftet!