Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

chainest

If light cannot escape me, what hope have you?

  • »chainest« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 608

Wohnort: Black Hole

Beruf: Alles

  • Nachricht senden

1

Montag, 25. Januar 2010, 23:42

Patriotismus

Hi leute,

Wollt mich mal ein wenig erkundigen, wie ihr am titel erkennt geht es um Patriotismus.

Patriotismus ist für mich so ne sache die ich gar nicht nachvollziehen kann, keine ahnung ich finde es sogar ein stück negativ...
Nun, ich bin mit sehr sehr sehr jugnen Jahren hier nach D gezogen, ich kannte relativ wenig von meinem Land also war ich schon irgendwie "neutral" eingestellt, in der zukunft konnte man mich auch nie richtig für den Patriotismus begeistern, ich war nie richtig stolz auf mein land es war mir einfach egal... Als Deutscher kann ich mich auch nicht richtig indentifizieren... keine ahnung warum ich persönlich lehne es ja nicht ab....

Deswegen frag ich euch

Wie könnt ihr Stolz sein das ihr z. B. Deutsche seid? (ich will jetzt nicht damit sagen das sich alle deutschen schämen sollen oder das D scheiße ist).
Ich meine Eher:

Wie kann man auf etwas stolz sein was man sich weder aussuchen noch erarbeiten kann?

Ich kann das nicht richtig nachvollziehen, ich würd ma gerne erfahren was bei diesem thema in euren köpfen so rumgeht :)


2

Montag, 25. Januar 2010, 23:50

Zitat

Wie kann man auf etwas stolz sein was man sich weder aussuchen noch erarbeiten kann?
Weil jeder was anderes unter Stolz versteht. Ich kenne viele, die genau deine Meinung teilen. Ich für meinen toll bin auch stolz Schweizer zu sein, bei mir triffts aber eher das Wort "glücklich". Die Schweiz bietet mir halt imho alles was ich brauche um Leben zu können (nicht, dass ich nie reisen werde oder so) und hat gleichzeitig direkte Demokratie, was mich sowieso enorm freut :) Und wenn die Schweiz, als kleines Land, irgendwelche Errungenschaften erreicht (vor allem im Sport --> Roger Federer <3) dann bin ich sowieso stolz auf sie bzw. auf die Sportler, obwohl ich auch ncihts dazu beigetragen habe.

3

Dienstag, 26. Januar 2010, 00:39

Die Schweiz ist keine Demokratie, denn eine Demokratie schützt auch auch Minderheiten und in der Schweiß gibt es nicht einmal Religionsfreiheit.



devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Januar 2010, 11:23

Ich halte Patriotismus für sehr gefährlich. Es ist eine Verbindung zwischen einem Menschen und einem Land, wo das Land die Handlungen des Menschen bestimmt bzw. beeinflusst. Man siehts ja an den Amis (Ja ich weiss - immer die bösen Amis - aber ich kann nix dafür das die ein super Parade-Beispiel sind). Patriotismus hat meiner Meinung nach nur einen Zweck: die Menschen gefügig machen.

5

Dienstag, 26. Januar 2010, 11:58

Die Schweiz ist keine Demokratie, denn eine Demokratie schützt auch auch Minderheiten und in der Schweiß gibt es nicht einmal Religionsfreiheit.
Soll ich meinen Post vom anderen Thread zitieren? - Nö ich lass es.

@devcon
apropos böse amis - wer schickt am meisten Hilfe nach Haiti?

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:06

@devcon
apropos böse amis - wer schickt am meisten Hilfe nach Haiti?
Naja ich stell die Amis ja jetzt nicht ALLE und nicht KOMPLETT böse dar aber sie treten halt in nahezu jedes Fettnäpfchen was die Zeit ihnen in den Weg stellt. Und dafür kann ich echt nichts ;) Das mit Haiti ist ja wirklich eine nette Geste aber Amerika hat sich in der Vergangenheit IMMER WIEDER so viel Scheisse erlaubt, dass es wahrscheinlich noch ein paar hundert bis e. paar tausend Jahre dauern müsste, bis ich meine Meinung über SIE ändere.

7

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:42

Soll ich meinen Post vom anderen Thread zitieren? - Nö ich lass es.
Nein, du solltest vielleicht nur nicht alles auf dich Beziehen und denken es wäre ein persönlicher Angriff.
@devcon
apropos böse amis - wer schickt am meisten Hilfe nach Haiti?
Die USA tun es jedenfalls nicht, sie schicken so gut wie nur Militär und keine Hilfe. Sie halten die Hilfe sogar auf, im dem sie den Flughafen blockieren. Dadurch müssen und mussten sehr wichtige Hilfsgüter und -einrichtungen über den Nachbarstaat eingeführt werden. Sie versorgen auch keine Verletzten, sie besetzen nur das Land und versuchen Flüchtlinge ab zu wehren. Mehr nicht.
Die USA sind sogar daran Schuld, dass dieser Staat handlungsunfähig ist. Sie haben immer wieder grausame Herrscher in Haiti eingesetzt, die ihre neoliberale Ausbeutungspolitik durchgesetzt haben. Herrscher die sich nicht daran gehalten haben, haben sie aus dem Amt gejagt. Das die Katastrophe überhaupt so ein Ausmaß angenommen hat, in zumindest zum Teil also Schuld der USA.

Die USA sind viel, aber kein Held der Haitianer.



8

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:47

@opo

Ich beziehe es vieleicht auf mich, weil ich Schweizer bin und auch "Ja" gstimmt hatte für das Verbot? - Und es deswegen sehr wohl auch mit mir zu tun hat ;)

Und zum Thema USA:
Ok, kann gut sein, habe mich hier nicht weiter informiert, deshalb hast du vermutlich recht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Radon« (26. Januar 2010, 13:00)


9

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:47

Das Gefühl des Stolzes ist meiner Meinung nach etwas Situationsbedingtes.
Klar kann man stolz auf seine Mannschaft oder einen einzelnen Sportler sein, aber wäre da der Begriff "Anerkennung" nicht weitaus passender? Wenn man stolz auf jemanden sein will, dann möchte man wohl auch etwas zum Ereichen dieses Gefühles beigetragen haben, ansonsten wäre es mMn auch wieder passender Anerkennung und ein Lob auszudrücken.
Zum Thema Patriotismus:
Patriotismus stellt sich in manchen Ländern immer mehr zum massenpsychologischen Manipulationsversuch heraus. Es wird ein Verbundenheitsgefühl geschaffen. Die Jenigen, die sich jedoch nicht damit Identifizieren können, könnten unter Umständen als Störfaktoren systematisch ausgegrenzt werden. Das Resultat: Unruhe..
Patriotismus gilt aber auch als Form der Liebe, sollte aber echt nicht übertrieben werden.
Als Deutscher hat man manchmal auch so seine Problemchen mit dem Patriotismus. Wenn man sich einmal als Patriot zeigt, gehört man wieder direkt zu einem Stereotypen. Ihr wisst bestimmt, welcher das sein könnte? Richtig, dann ist man direkt wieder der Nazi.

Zitat von »Radon«

apropos böse amis - wer schickt am meisten Hilfe nach Haiti?

Wie Opodeldox schon sagte, die USA ist alles andere als der Helfer in der Not. Ich würd da wohl lieber als Besatzer in der Krise sprechen.

ThE_Pa!N

Verklag mich doch!

Beiträge: 933

Wohnort: D:\Norden\Hamburg

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 26. Januar 2010, 17:42

Ich bin froh in einem Land geboren zu sein, dass eine sehr glorreiche Geschichte vorweisen kann. Übertriebenen Patriotismus kann ich jedoch auch nicht verstehen.


www.ThE-PaiN.net

11

Dienstag, 26. Januar 2010, 17:45

apropos böse amis - wer schickt am meisten Hilfe nach Haiti?
Haiti liegt direkt neben Kuba und wenn die Amis jetzt in Haiti sitzen, haben sie Kuba schon von 2 Seiten eingezingelt. Hier auch ein interessanter Artikel zum Verhältnis Amis und Haiti von heute: http://www.tagesschau.de/ausland/haitiusa100.html

Zum Thema Patriotismus hab ich ja schon mal erwähnt, dass ich stolz auf die deutsche Geschichte bin bis Anfang des 20. Jahrhunderts. Deutsche gibt es eigentlich ja gar nicht, da durch die Völkerwanderungen vor über 7000 Jahren die Ureinwohner von den eingewanderten Stämmen assimiliert wurden.
Die Zensur ist der Schutz der Wenigen gegen die Vielen.
Kurt Tucholsky


12

Dienstag, 26. Januar 2010, 19:11

Soll ich meinen Post vom anderen Thread zitieren? - Nö ich lass es.


Was soll der Mist? Jedes Kind weiß:
ohne juden hätts kein 3tes reich gegeben und deutschland wär nicht so verhasst


//
Ich bin ziemlich Patriotisch. Das liegt daran, dass ich in einer tollen Stadt bin und ich sehr stolz auf Deutschland bin. Lässt mal mal den bösen Österreicher weg der die deutsche Geschichte ziemlich vermurkst hat. Dank Lady Westerwave sind wir im Ausland nun auch ziemlich hoch im Kurs. Trotzdem sollte man einen Schnitt machen zwischen Geschichte, Politik und z.B. Wissenschaft. Aber auch im Sport sollte man differenziert an die Sache gehen.
Tue, tue, tue tout le monde. Voici la musique d'ordinateur. Tire ou meurs.

13

Dienstag, 26. Januar 2010, 19:32

Dank Lady Westerwave sind wir im Ausland nun auch ziemlich hoch im Kurs.
Wie bitte ? Das soll wohl doch ein Witz sein. Westerwelle kann ja noch nicht mal Englisch ! Und gerade sitzt er in London bei der Afghanistan Konferenz und plädiert für einen von uns Steuerzahlern zu bezahlendem Fond für Taliban-Überläufer :wallbash:
Die Zensur ist der Schutz der Wenigen gegen die Vielen.
Kurt Tucholsky


Mooni

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Beruf: trader/hunter

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 26. Januar 2010, 19:33

Ich bin Stolz auf ein Land welches mir ermöglicht die meisten meiner Fähigkeiten zu erweitern und auszubauen und aufgrund derer mein Geld zu verdienen.
Love begins with a smile
Goes on with a kiss
And ends with tears in ya eyes...
Love is like a war...
It's easy to beginn
But hard to end...




15

Dienstag, 26. Januar 2010, 20:10

Dank Lady Westerwave sind wir im Ausland nun auch ziemlich hoch im Kurs.
Wie bitte ? Das soll wohl doch ein Witz sein. Westerwelle kann ja noch nicht mal Englisch ! Und gerade sitzt er in London bei der Afghanistan Konferenz und plädiert für einen von uns Steuerzahlern zu bezahlendem Fond für Taliban-Überläufer :wallbash:


Es geht mir nicht darum. Wir werden von einer Frau, einem Homosexuellen, einem Asiaten und einem Rollstuhlfahrer regiert. Und einen Homosexuellen in Länder fahren zu lassen wo Homosexualität mit dem Tode bestraft wird, wird respektiert.
Tue, tue, tue tout le monde. Voici la musique d'ordinateur. Tire ou meurs.

16

Dienstag, 26. Januar 2010, 22:53

Tut das eigentlich weh?..

chainest

If light cannot escape me, what hope have you?

  • »chainest« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 608

Wohnort: Black Hole

Beruf: Alles

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 26. Januar 2010, 23:43

Dank Lady Westerwave sind wir im Ausland nun auch ziemlich hoch im Kurs.
Wie bitte ? Das soll wohl doch ein Witz sein. Westerwelle kann ja noch nicht mal Englisch ! Und gerade sitzt er in London bei der Afghanistan Konferenz und plädiert für einen von uns Steuerzahlern zu bezahlendem Fond für Taliban-Überläufer :wallbash:


Es geht mir nicht darum. Wir werden von einer Frau, einem Homosexuellen, einem Asiaten und einem Rollstuhlfahrer regiert. Und einen Homosexuellen in Länder fahren zu lassen wo Homosexualität mit dem Tode bestraft wird, wird respektiert.


ja nur darauf kommts an :hammer:


ThE_Pa!N

Verklag mich doch!

Beiträge: 933

Wohnort: D:\Norden\Hamburg

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. Januar 2010, 06:43

Was sollen die Chinesen auch machen? Nen deutschen Politiker abknallen ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen? Naja, sie würden es bestimmt vertuschen können, sodass sich kein anderes Land beschwert.


www.ThE-PaiN.net

19

Mittwoch, 27. Januar 2010, 14:41

Wie kommst du auf Chinesen?

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. Januar 2010, 14:43

Was sollen die Chinesen auch machen? Nen deutschen Politiker abknallen ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen? Naja, sie würden es bestimmt vertuschen können, sodass sich kein anderes Land beschwert.
Und wenn sich andere Länder beschweren isses ihnen auch egal. Siehe "Project Golden Shield". Schon allein dafür sollte man die verantwortlichen Politiker+Politbüro ... lasst eure Phantasie spielen ;)