Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 14. März 2010, 23:16

Nein du willst die Wahrheit einfach nicht akzeptieren, ich habe damit ja kein Problem, aber du irgendwann vielleicht?

Natürlich weißt du nicht wie reich er ist, aber du weißt dass er für die Verhältnisse in denen er lebt relativ Wohlhabend ist und das müssen eben nicht deine seine, denn er sieht sein Vermögen im Verhältnis zu sich und nicht zu dir, er gibt nämlich eine Einschätzung über sich selbst wieder. Er könnte als Nebensatz noch anfügen:",da wo ich her komme.", das ist ein Bonus aber nicht nötig.

Ein weiteres Beispiel:
Wenn ich sage "Das finde ich relativ in Ordnung", ist das eine ganz, ganz andere Aussage als:"Das finde ich in Ordnung.", weil ich mit dem Wort "relativ" ausdrücke dass es den Umständen entsprechend in Ordnung ist, ich aber trotzdem Einwände habe und es unter anderen Umständen nicht zwingend in Ordnung finden würde.

Man kann mit dem Wort echt viel anfangen, ob man nun einen Vergleichswert gibt, er im Kontext, oder Sinn liegt.


Dazu fällt mir das hier ein: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32236/1.html

:P



devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 14. März 2010, 23:31

Ich weise keine Kritik oder Informationen von mir ab - aber glaubst du an etwas, wenn es dir nicht lögisch erscheint oder dir nicht zusagt? Wir sind nicht die ersten, die sich über Sinn und Unsinn des Wortes relativ streiten und werden mit Sicherheit auch nicht die letzten sein ...

23

Sonntag, 14. März 2010, 23:37

Ich habe mehrfach an Beispielen die Funktion und Funktionalität des Wortes "relativ" belegt, diese Information akzeptierst du nicht. Dein Argument:"man kann es weg lassen.", kann ich nicht akzeptieren, weil man in unserer Sprache ziemlich viel weglassen kann.


Was hältst du denn vom Wort "verhältnismäßig"? Gibt es in deinem Leben keine Verhältnismäßigkeiten?



devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 14. März 2010, 23:40

Ich habe mehrfach an Beispielen die Funktion und Funktionalität des Wortes "relativ" belegt, diese Information akzeptierst du nicht. Dein Argument:"man kann es weg lassen.", kann ich nicht akzeptieren, weil man in unserer Sprache ziemlich viel weglassen kann.
Was ich bei dir schon öfters beobachtet habe, ist, dass due deine Diskussionspartner mit aller Gewalt missionieren möchtest. Ich möchte nicht missioniert werden ;)
Was hältst du denn vom Wort "verhältnismäßig"? Gibt es in deinem Leben keine Verhältnismäßigkeiten?
Doch. Diese stehen dann in einem bestimmtem Verhältnis zueinander ... aber sind nicht relativ zu nichts.

25

Sonntag, 14. März 2010, 23:49

Was ich bei dir schon öfters beobachtet habe, ist, dass due deine Diskussionspartner mit aller Gewalt missionieren möchtest. Ich möchte nicht missioniert werden ;)
Das hat nichts damit zu tun, sondern damit, dass ich belegt habe wofür das Wort benutzt wird. Wenn du nun also sagt das es nicht so ist, drückst du damit aus ich habe nicht recht und das lasse ich mir nicht gefallen, wenn ich belegen kann dass ich Recht habe.
Doch. Diese stehen dann in einem bestimmtem Verhältnis zueinander ... aber sind nicht relativ zu nichts.
lol "Relativ" ist zu "verhältnismäßig" völlig synonym, "relativ" ist einfach nur ein Fremdwort dafür.

"Das ist relativ viel." und "Das ist verhältnismäßig viel." hat ein und die selbe Bedeutung.



26

Montag, 15. März 2010, 00:13

Kann Opo eigentlich nur beipflichten....
Wenn jemand zu mir sagen würde "Ich bin relativ reich", weiss ich automatisch, das er mehr Geld hat als der Durchschnittsbürger, aber nicht soviel wie die oberen 1000 in Deutschland. Oder wenn devcon sagen würde, das er relativ viel kifft, dann weiss ich, das er mehr Kifft als es normal ist, aber nicht soviel wie, das er Bob Marley konkurrenz machen könnte ^^

Find das Wort ganz ok und bis jetzt wusste ich immer wie es gemeint ist... Ka wieso man sich über dieses Wort nun streiten muss :D


more drama baby, more drama ^^


:P


DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

27

Montag, 15. März 2010, 00:13

nur weil man jmd ni zustimmt, heißt das ja ni unbedingt, dass er damit sagt, dass du ni recht hast
er hat ja vorher schon geschrieben, wie ers sieht:
wenn es dir nicht lögisch erscheint oder dir nicht zusagt

@kaz: endlich ma wiedern typischer kaz-kommi:totlach:


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


ThE_Pa!N

Verklag mich doch!

Beiträge: 933

Wohnort: D:\Norden\Hamburg

Beruf: Programmierer

  • Nachricht senden

28

Montag, 15. März 2010, 07:01

Die Idee für einen solchen Text finde ich jedoch recht lustig. Vielleicht kann man ja wirklich mal einen solch' "wissenschaftlichen" Text über Silkroad schreiben und dabei stark in den Sarkasmus abwandern *g*


www.ThE-PaiN.net

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

29

Montag, 15. März 2010, 13:33

"Relativ" braucht keinen direkten Bezug im Satz. Wenn kein Bezug im Satz vorhanden ist, geht es um die Normen.
Wenn jemand relativ dick ist, ist er dicker als normalerweise Leute sind. Wenn jemand relativ reich ist, ist er reicher als der Normalbürger ist.

30

Montag, 15. März 2010, 16:17

Der Text ist ziemlicher Schwachsinn und gehört ins Spamforum.
hm failed würd ich mal sagen :D :thumbsup:
relativ ist eben relativ
deshalb versteht jeder unter einem relativem satz etwas relativ anderes,
relativ verstanden ? xD

31

Montag, 15. März 2010, 19:01

Der Text ist ziemlicher Schwachsinn und gehört ins Spamforum.
hm failed würd ich mal sagen :D :thumbsup:
relativ ist eben relativ
deshalb versteht jeder unter einem relativem satz etwas relativ anderes,
relativ verstanden ? xD
Das hat nichts mehr mit deinem Eingangspost zu tun, der ist und bleibt blöde.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (15. März 2010, 19:09)


32

Montag, 15. März 2010, 19:05

Cura
Ok nach Deiner Interpretation von "relativ" ist es also sinnlos darüber zu diskutieren, da sich jeder alles so auslegen kann, wie er es will. Und so kann man zu keiner Lösung kommen, stimmst?

Weil wenn jeder alles in der Welt "relativ" sieht und Handeln und Meinungen darauf begründet, brauchen wir ja keine Gesetze, soziale Regeln etc. Denn alles ist ja relativ....


Edit: Ach ja was ein "relativer Satz ist" habe ich nicht verstanden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lalilala« (15. März 2010, 19:13)


DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

33

Montag, 15. März 2010, 20:26

gesetze sind mitunter seeeehr auslegungsbedürftig;)


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DarthMaul« (15. März 2010, 20:57)