Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

_CatchMe_

unregistriert

1

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:38

Politik in Deutschland - Smalltalk

Da sich immer mehr über die Politiker etc. beschweren dachte ich amch ich mal diesen Smalltalk auf, damit man nicht alles in einen Bereits bestehenden Thread schreibt.
Naja mal gucken was sich hier ergibt viel Spaß :D
Hier mal etwas wo drüber man hier diskutieren könnte etc.

Zitat

CDU will Netzsperren gegen Computerspiele
In der Debatte um die umstrittenen Netzfilter zur Bekämpfung von Kinderpornografie werden aus der CDU schon wieder Stimmen laut, die eine Ausweitung der Sperrmaßnahmen befürworten. Thomas Strobl, Generalsekretär der baden-württembergischen CDU, will die Zensur künftig einsetzen, um "Killerspiele" zu verstecken.
Auf dem Internetportal Abgeordnetenwatch hat der Generalsekretär der CDU Baden-Württemberg die Ausweitung der umstrittenen Internetzensur begrüßt. Auf die Frage eines besorgten Bürgers, der den Diskussionsstil der Parteien in der Killerspieldebatte gerügt hat, antwortete der Abgeordnete mit einer vorgefertigten Standardantwort. "Meine Antwort ist dabei als grundsätzliches Statement aufzufassen und daher im Wortlaut nahezu identisch mit Erwiderungsschreiben auf Bürgerbriefe zum Thema, die ich in den letzten Wochen verstärkt bekommen habe", schreibt der Abgeordnete gleich zu Beginn seiner Antwort.


Strobl beginnt seine Ausführungen mit einem Kommentar über den Amoklauf von Winnenden. Es könne nach dieser Tat "nicht eine einzige Antwort geben", so Strobl weiter. Er fragt daher, "ob der Konsum von Gewaltvideos und Killerspielen [...] einem verantwortlichen und selbstverantwortlichen Handeln entspricht." Es sei jedoch klar, "dass die virtuelle Brutalisierung bei vielen jugendlichen Gewalttätern und Amokläufern den Beginn der realen Brutalisierung markiert", meint der Heilbronner Politiker. Er unterstütze daher auch die Forderung der Innenministerkonferenz, gewalthaltige Computerspiele weitreichend zu verbieten (gulli:news berichtete). Die Konsequenz wirkt von Thomas Strobl eher beiläufig formuliert: Auch die umstrittenen Internetsperren, die der Bekämpfung von Kinderpornografie dienen sollen, seien hier anzuwenden. "In jedem Fall sollte aber meines Erachtens in der Debatte, welche Maßnahmen zur Gewaltprävention ergriffen werden, die von den Bundesministern von der Leyen und Schäuble vorgeschlagene Sperrung von kinderpornografischen Seiten im Internet mit Blick auf Killerspiele neu diskutiert werden." Mit dieser Aussage ist der CDU-Funktionär längst nicht der Erste, der eine Ausweitung der Netzsperren fordert, bevor sie überhaupt in Kraft getreten sind. Bereits im April hatte der Düsseldorfer Bezirksregierungspräsident Jürgen Büssow Internetsperren gegen illegale Glücksspielseiten in Aussicht gestellt. NRW-Justizministerin Roswitha Müller-Piepenkötter schloss in dem Zusammenhang Netzfilter zur Bekämpfung von Urheberrechtsverletzungen nicht aus. Erst kürzlich hatte Dieter Wiefelspütz für Aufsehen gesorgt, als die Berliner Zeitung ihn mit den Worten zitierte, man müsse mittelfristig auch über "andere Kriminelle Vorgänge reden". Wiefelspütz hatte kurz darauf jedoch kommuniziert, dass er vom Redakteur missverstanden worden war, und eine Richtigstellung durchgesetzt. Im gleichen Zusammenhang hatte jedoch Wolfgang Bosbach, stellvertretender Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Fraktion, künftige Ausweitungen der Sperren nicht ausgeschlossen. Bosbach hat sich bisher nicht davon distanziert. Kritiker der Internetsperren hatten von Anfang an eine Ausweitung der Internetsperren befürchtet. Die ePetition gegen die Internetsperren hat mittlerweile über 116.000 Unterstützer. Sie kann noch bis Dienstag, dem 16.06.09, online unterzeichnet werden. (Malo)
(via Netzpolitik.org, thx!)

Viel Spaß. :D

-SJ-

If light cannot escape me, what hope have you?

Beiträge: 6 608

Wohnort: Black Hole

Beruf: Alles

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:47

Da seht ihrs, wiedermal heilbronn!


3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:48

ich hätte es in dem thread fortgeführt.

Wohin steuern wir?

man kann aber auch auf diesem was aufbauen
Nachtara sagt Niemand kann den Sex mit Yoro übertreffen.

srsly!

_CatchMe_

unregistriert

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:50

ich hätte es in dem thread fortgeführt.

Wohin steuern wir?

man kann aber auch auf diesem was aufbauen
Genau den Thread hatte ich gesucht, aber nicht mehr gefunden <.< Aber hier ist man dann nicht so sehr dadran gebunden etwas z udem thema zusagen, ich denke das sich hier auch was aufbauen wird.^^
und wenn nicht kann der Thread ja auch gelöscht werden oder so^^

5

Donnerstag, 11. Juni 2009, 14:52

da dürfte dieser faden jetzt im vorteil sein, der sollte einfach zu finden sein
Nachtara sagt Niemand kann den Sex mit Yoro übertreffen.

srsly!

6

Donnerstag, 11. Juni 2009, 16:37

Nachtara sagt Niemand kann den Sex mit Yoro übertreffen.

srsly!

gr!ndc0re

§ 964 BGB: Vermischung von Bienenschwärmen

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 11. Juni 2009, 17:18

In letzter Sekunde mal wieder.
In uns selbst liegen die Sterne des Glücks.
Heinrich Heine
Ava & Sig - ali2k4

_CatchMe_

unregistriert

8

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:07

:D
Grad Nachrichten geguckt, dort kam wie ein VOrsitzender der Linken zu einem Polizist angeblich Affen-arsch genannt haben soll, nun soll der Vorsitzende der Linken eine Geldstrafe zahlen, dieser meint jedoch das dass Affen-Arsch nicht an den Polizisten gerichtet war :D

Find es i-wie ziemlich lächerlich...wenn mich jemand Hurensohn nennt oder so ist mir das sowas von egal...Könnte ich den dann anzeigen? :D

9

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:12

ja klar wegen Beleidigung

_CatchMe_

unregistriert

10

Donnerstag, 11. Juni 2009, 18:24

Naja es wird oft besprochen ob Beamtenbeleidigung nur gegen über der Beamten ist (dadrunter gehören ja eig. auch lehrer) oder auch normale Menschen, denn ich finde Beamten sind Menschen iwe alle, sie gehen halt ihren Beruf nach und wenn ich im Einzelhandel oder so arbeite und dort von einem wütenden Kunden beleidigt werde...

11

Donnerstag, 11. Juni 2009, 19:51

Wegen Beleidigung kannste auch als normaler Bürger Anzeige erstatten.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

Beiträge: 365

Wohnort: NRW / Münster

Beruf: MIA ( Mathe Informatik Abitur)

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 11. Juni 2009, 20:04

Das lustige ist ja jetzt. Die SPD ist komplett dagegen. Gibt offene Leserbriefe von SPD abgeordneten, welche für Gamer sprechen etc.
Andere von der SPD wollen die Kinderporno Sperre wieder abschaffen :D
Smilies sind überbewertet!

DarkSaLia

- Mitternacht -

Beiträge: 2 271

Wohnort: Kölle!

Beruf: ClubLeiter des *Ich verstehe HueHangs Avatar nicht* Clubs

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 11. Juni 2009, 20:05

Wegen Beleidigung kannste auch als normaler Bürger Anzeige erstatten.


Ist Beamtenbeleidigung nicht schlimmer als normale Beleidigung? Also von der Strafe her gesehen.
Du hast ein Ziel, wenn du einen Traum hast.

gr!ndc0re

§ 964 BGB: Vermischung von Bienenschwärmen

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 11. Juni 2009, 20:11

Weil Beamte direkt im Dienste des Staates stehen. Oder so.
In uns selbst liegen die Sterne des Glücks.
Heinrich Heine
Ava & Sig - ali2k4

_CatchMe_

unregistriert

15

Donnerstag, 11. Juni 2009, 20:34

Und nur die Bullen, oh entschuldigung Polizisten meint ich natürlich, drehn dabei so auf oder was?
Als Schüler beleidigt man bestimt auch mal ein Lehrer, aber diesem ist das egal, obwohl er doch auch anzeige erstatten könnte oder sehe ich das Falsch?

Project-Dragon

"When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story."

Beiträge: 1 827

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 11. Juni 2009, 20:59

Und nur die Bullen, oh entschuldigung Polizisten meint ich natürlich, drehn dabei so auf oder was?
Als Schüler beleidigt man bestimt auch mal ein Lehrer, aber diesem ist das egal, obwohl er doch auch anzeige erstatten könnte oder sehe ich das Falsch?

Das ist Quatsch, es gibt keinen Sonderstatus für Beamte.
Ob du einen Polizisten, Lehrer oder deinen Nachbarn beleidigt, ist egal. Alle drei gehören zum Tatbestand der Beleidigung.
>> playing: DOTA 2

_CatchMe_

unregistriert

17

Donnerstag, 11. Juni 2009, 21:08

Also wenn mich jemand beleidige, ich dies aufnehme mit dem Handy oder so und man die person erkennt, kann ich diese anzeigen? :D

18

Freitag, 12. Juni 2009, 10:38

es genüg auch ein Zeuge, aber was hast du dann davon ?

Danke Ali für die Sig. ;)

_CatchMe_

unregistriert

19

Freitag, 12. Juni 2009, 14:05

es genüg auch ein Zeuge, aber was hast du dann davon ?
Ich könnte z.B. Geld verdienen dadurch :D

Trava

...inaktiv...

Beiträge: 1 939

Wohnort: Pfalz

Beruf: Azubi

  • Nachricht senden

20

Freitag, 12. Juni 2009, 15:50

es genüg auch ein Zeuge, aber was hast du dann davon ?
Ich könnte z.B. Geld verdienen dadurch :D
Und wie sollte das bitte funktionieren?