Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 27. April 2010, 23:10

und wenn man 9 monate eh nichts zu tun hat -bzw. bald vllt. nur noch 6- kannste auch zum bund gehen.
als erfahrung fand ichs ganz geil,in der richtigen einheit kannste auch ordentlich sport machen (bin von jeansgröße 42 zu 36 in 4 monaten und weiter fallend =D ).

42

Dienstag, 27. April 2010, 23:16

armee bockt auf jeden fall. 3 monate bisschen stress wegen grundausbildung und dann ne gemütliche kugel schieben :)
Ich glaub die Infantrieausbildung ist schon zum größten Teil zusammengestrichen worden - Also ist auch nicht mehr so viel stress von wegen BIWAK oder ähnliches...

Ausserdem hat man dann einen lustigen fundus an geschichten für diverse partyabende.


BOTTER haben keine Existenzberechtigung!

DarthMaul

~ Schlummerbärchi ~

Beiträge: 1 194

Wohnort: Dresden

Beruf: referendar

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 27. April 2010, 23:16

naja, grdsl. hat man ja so im juli sein abi....da kann man als t5er direkt midder uni im oktober anfangen und verschenkt kein jahr
und natürlich nuuuur kaffee getrunken....:D
natürlich.. damals war miene liebe zu caro noch jung und frisch ^^
muss ja nix heißen:P


Under the winter skies
We stand glorious!
And with Oden on our side
We are victorious!


Chiyo

I~ Green Fairy ~I

Beiträge: 1 822

Beruf: Fachlagerist

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 28. April 2010, 00:14

also bei meiner musterung haben die mir erzählt ich müsste eine 2 seiten lange begründung schreien, warum ich zivil machen will. wurde danach allerdings t5 ausgemustert (der arzt hat mir so gesagt "sie sind zu fett für den bund" ^^, dabei habe ich gerade ma 120kilo auffe rippen ^^). die haben mir dann gesagt, das ich doch kein zivildienst machen muss, da ich ja t5 bin.

Individueller Benutzer

I gonna love the fuk out of you.

Beiträge: 182

Wohnort: Stralsund

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 28. April 2010, 16:20

Habe den Thread erst jetzt bemerkt, deswegen noch mal was von mir zu nem Post auf Seite 1.
ich bin von meiner ausmusterung schon so überzeugt, da ich sichtbar eine krumme wirbelsäule habe

rechte schulter ist höher als die andere

meint ihr das reicht?^^

Bei mir hat genau das gereicht. Hast du eine Bescheinigung mit einem bestimmten Grad an Behinderung? 30% oder 40% Behinderung in deinem Fall. Wenn ja, schick den einfach mit ab und du bist T5. [MSIE_newline_end ]
nope

Owned-Dreams

A Lie is a Lie, no matter if you call it History

Beiträge: 1 684

Beruf: I Kill Noobs

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 4. Mai 2010, 13:41

Was du auch machen kannst.

Sag du hast angst vor waffen und du kannst blut nicht sehen.

Mach quasi voll eins auf pazifist :)

Ein bekannter von mir hat beim Psychotest geantwortet als er gefragt wurde ob er auf andere leute schiessen könne im ernstfalll: Ja ich will.

Da war er auch gleich ausgemustert :D

47

Dienstag, 4. Mai 2010, 14:30

Das sollte jeder Soldat mit ja ankreuzen o.O

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 4. Mai 2010, 14:36

Da gibts nen kleinen aber feinen Unterschied zwischen "Ja, ich will" und "Ja, ich würde".

49

Dienstag, 4. Mai 2010, 15:01

Trotzdem, wenn das ein Ausschlusskriterium wäre, würde die Mehrheit aller Berufssoldaten nicht bei der BuWe sein, die sind doch alle Schießgeil.

50

Dienstag, 4. Mai 2010, 15:48

Also ich wurde ausgemustert bevor ich überhaupt zur Musterung kam! Die haben iwie über meinen Arzt die Krankenakte angefordert und direkt als T5 abgestempelt :S

51

Dienstag, 4. Mai 2010, 21:29



Sag du hast angst vor waffen und du kannst blut nicht sehen.

Mach quasi voll eins auf pazifist :)



Hab mir nicht alles durchgelesen, aber aufjeden Fall, kann ich dir sagen, dass du ohne Begründung verweigern darfst. Keine 2 Seiten oder ähnliches, man muss auch nicht auf Pazifist machen ;)
Weil nach Art. 4 Abs. 3 GG

Zitat

Niemand darf gegen sein Gewissen zum Kriegsdienst mit der Waffe gezwungen werden. Das Nähere regelt ein Bundesgesetz.


also, wenn du überhaupt nicht zum Bund willst, was ich voll und ganz verstehen kann, schreib einfach:
"Blablabla Damen, blabla Herren,
Hiermit verweigere ich meinen Wehrdienst.
Datum, Ort, Unterschrift."

Danke Ali für die Sig. ;)

druid

-J-ust too late... **

Beiträge: 1 190

Wohnort: NRW

Beruf: Student

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 4. Mai 2010, 21:57


"Blablabla Damen, blabla Herren,
Hiermit verweigere ich meinen Wehrdienst.
Datum, Ort, Unterschrift."


Das wird nicht angenommen. Dann wird man dazu gezwungen, ganz einfach. ;)
Mit einer richtigen Begründing ist das in Ordnung. Wir können ja froh sein, dass es so einfach geht.... "nur" n Brief mit ner Begründung schreiben, fertig...

Bei meinem Bruder war einer in der Einheit, dessen Verweigerung 2 Monate nach Dienstantritt erst angenommen wurde, der durfte die 2 Monate noch beim Bund mitmachen.^^

53

Dienstag, 4. Mai 2010, 22:07

Laut GG darf und damit mein ich ausdrücklich darf keiner zum Dienst an der Waffe gezwungen werden.
Kannste ja zu Not einklagen, aber soweit geht der bund garnicht, weil sie vor Gericht keine Chance hätten.

Danke Ali für die Sig. ;)

Owned-Dreams

A Lie is a Lie, no matter if you call it History

Beiträge: 1 684

Beruf: I Kill Noobs

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 4. Mai 2010, 22:10

Ich frag mal bei meinem Cousin nach, der ist Oberfeldwebel beim Bund.

Der dürfte sowas genau wissen ;)

55

Dienstag, 4. Mai 2010, 22:15

Laut GG darf und damit mein ich ausdrücklich darf keiner zum Dienst an der Waffe gezwungen werden.
Kannste ja zu Not einklagen, aber soweit geht der bund garnicht, weil sie vor Gericht keine Chance hätten.
falsch... du darfst aus GEWISSENSGRÜNDEN verweigern... da steckt auch nicht umsonst das wort Grund mit drin.. diesen sollst du nämlich schon haben und ausführen. einfach zu sagen "nö ich will nicht" funktioniert nicht.
Nachtara sagt Niemand kann den Sex mit Yoro übertreffen.

srsly!

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 4. Mai 2010, 23:32

Da stellt sich mir die Frage: warum? Muss ich alle meine Handlungen begründen? Muss ich irgendwelchen Wildfremden sagen, warum ja und warum nein? Warum darf mich ein Gericht als Zeugen laden - warum bin ich zur Aussage verpflichtet, auch wenn ich nicht will? Woher nimmt sich eine Person oder Institution das Recht, über andere zu bestimmen - ohne triftige Gründe? Unser System ist in bestimmten Teilen reichlich marode wie ich finde ....

57

Mittwoch, 5. Mai 2010, 00:07

Du musst glaubhaft darlegen, warum für dich der Dienst an der Waffe aus Gewissensgründen nicht machbar ist. Du musst sie überzeugen, dass du ernsthafte Bedenken hast. Standard ist halt: du wirst eingezogen, wenn deine körperliche Verfassung dem nicht im Wege steht. Diese Praxis ist zwar prinzipiell fragwürdig, wie ich finde, aber so ist das nunmal.

devcon, wenn die Aufklärung einer Straftat kein triftiger Grund ist, dann weiß ich auch nicht.
Wir müssen [...] der Versuchung widerstehen, ein Geflecht von Gesetzen herzustellen, hinter dem eines Tages die Freiheit unsichtbar wird. - Helmut Schmidt[/size]

devcon

Cisco-Zottel

Beiträge: 2 886

Beruf: Fachabitur, Netzwerktechniker

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 5. Mai 2010, 00:15

Straftat hin oder her - wenn ich nicht will dann will ich nicht. Damals wurden die Leute gefoltert - heutzutage gibts Beugehaft. Am System hat sich nix geändert - nur die Methoden sind angepasst worden.

59

Mittwoch, 5. Mai 2010, 01:39

Wieso man an der Wehrpflicht noch so hängt versteh ich auch nicht.
Schlechtes System, wo die Leute gewzungen sind, sich der "Armee" anzuschliessen für min. 6 Monate oder wieviel es sind. Sowas passt zu Somalia, aber net für Deutschland. Hauptsach die Bundeswehr hatn kleinen braven Soldaten mehr in ihren Reihen.


Wer zur Bundeswehr will soll hingehen, wer nicht, soll es lassen. Die Leute aber dazu "zwingen" find ich in der heutigen Zeit fehl am Platz und das man mit seitenlangen Aufsätze überzeugen muss, wieso, weshalb und warum man nicht hinwill. Ist doch jedem selbst überlassen warum.


Ich mag keine Waffen, hab kein bock das töten gelernt zu bekommen und ich hab schwerigkeiten mich Unterzuordnen (kann es schon, aber nicht bei der Bundeswehr wo man von morgens bis abends angemault wird etc....)

Versucht das mal in 2 Seiten unterzubringen :P


:P


Firegod_x

fuer grissa ost drauka

  • »Firegod_x« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 245

Beruf: Fachkraft für Lagerlogistik (Azubi)

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 5. Mai 2010, 06:28

was auch ganz gut ist:

du glaubst an gott und bist natrülich konfermiert worden

du kannst es mit deinem glauben nicht vereinabaren.



- Als Sie halbtot die Treppen dieser Kirche hinaufkrochen, und wir Sie fanden, war uns klar, dass Sie geschickt wurden um Gottes werk zu tun!
- Warum kann er es nicht selbst tun?

- Machen Sie ein MRT. Möglicherweise finden wir Gott im Gehirn.



Erst das Wasser dann die Säure, sonst passiert das Ungeheure,
erst die Säure dann das Wasser dann passiert es umso krasser!