Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Silkroad Online Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 27. August 2009, 18:44

Wählt nicht die Piraten! Wenn sie die 5% nicht schaffen sollten, was wahrscheinlich ist, unterstützt ihr Schwarz-Gelb!
aha und wen sollte man deiner Meinung nach wählen doch net SPD um gegen SchwarzGelb gegenzuwirken? Die SPD is doch nur nen Kasperlerverein
Die Grünen zB. Rot-Rot-Grün ist auf jeden Fall realistisch und allemal besser als Schwarz-Gelb.
Ach mit den Linken will doch keiner spielen

42

Donnerstag, 27. August 2009, 18:46

Sobald die Wahlergebnisse diese Koalition zulassen, lässt die SPD auch ihren Trotz über die verlorenen Stimmen hinter sich.
I gotta get in shape.
From now on will be total organization.
Every muscle must be tight.

Xite

Baby!

Beiträge: 374

Wohnort: Bochum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 27. August 2009, 19:12

Das ist dann aber iwie arm von der SPD aber naja so sindse halt die Politiker (Macht Macht!)
Ich will das hier nicht nochmal anwärmen aber Kawa ist bestimmt so einer der Die Linken wählt und dann zu anderen Leuten sagt uhhh ihr könnt nicht über den Tellerrand gucken, wobei er es selber nichtmal kann.

Aber da du ja so gut informiert bist, lass ich diese Diskussion jetzt und hoffe das du unter deinem Walhergebniss leidest.


Back to Topic : Hab noch eine Allgemeine frage. Was ist an Schwarz-Gelb schlimm? :)
---- ... ---

44

Donnerstag, 27. August 2009, 19:36

Die Ansätze der CDU/FDP in Bildungs- und Steuerpolitik sind entweder ohnehin völlig daneben, oder laufen zwangsweise auf eine Bervorzugung Wohlhabender hinaus (siehe G8, siehe Schulbuchausleihe, siehe Mehrwertsteuererhöhung, etc.). Außerdem steht Schwarz-Gelb für eine Verlängerung der AKW-Laufzeiten und für eine Verbesserung der Energiegewinnung durch Kohlekraftwerke anstatt die erneuerbaren Energien zu subventionieren.
I gotta get in shape.
From now on will be total organization.
Every muscle must be tight.

Project-Dragon

"When I get sad, I stop being sad and be awesome instead. True story."

Beiträge: 1 827

Wohnort: Mannheim

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 27. August 2009, 19:46

Es tut mir Leid, aber wenn man deinen Beitrag so liest, hat man den Eindruck, dass du keinerlei Ahnung hast, wovon du eigentlich redest:

Aha...Piratenpartei also?

Mordernes Urheberrecht...aha...
jo..Künstler sollen kein Geld mehr für ihre Werke bekommen, weil sie ja andere Geldbezugsquellen haben wie merchandise, Konzerte u.Ä. (ist direkte Wiedergabe einer Aussage der PP)....gehts noch? Warum soll ich Freiheit nehmen, und Zwang schaffen? Jeder Künstler hat heutzutage die Wahl, seine Werke frei dem Markt zur Verfügung zu stellen. Dass Lady GaGa und WMG das natürlich nicht machen ist klar, weil da ein Industriezweig dahintersteckt in einer größe, dass die Piratenpartei wahrscheinlich nichtmal ahnen kann was da abgeht. Und Künstler die keine derartigen anderen Bezugsquellen haben und auf den Verkauf vonb Alben angewiesen sind stehen dann vor dem Nichts. Dann gibt es nur noch Mainstream-scheiße die ihr Geld über eigene Mode-labels, Parfumkreationen und Handtaschen verdienen....vielen Dank!

Der Piratenpartei geht es nicht darum, dass Künstler ab sofort, kein Geld mehr für ihre Arbeit bekommen, sondern dass zusammen mit Kunden und der Musikindustrie eine Lösung gefunden wird, die beide Seiten zufrieden stellt. Das die momentane Situation, in der du z.B. einen Rechtsverstoß begehst, wenn du die Musik einer gekauften CD mit Kopierschutz auf deinen MP3Player kopierst, nicht mehr Zeit gemäß ist, sollte auch den Künstlern klar sein. Dazu der Auszug aus dem Wahlprogramm zur Bundestagswahl:

Zitat


Parlamente schreiben die Urheberrecht-Gesetze, nicht die Lobby
Technische Maßnahmen, die verhindern, dass Kunden Kultur im Rahmen des Gesetzes zu nutzen, wie die sogenannte DRM-Technologie, sind ungesetzlich.

Neue Geschäftsmodelle fördern
Für viele Künstler, Schriftsteller, Journalisten, Programmierer und andere Kulturarbeiter stellt heutzutage das Urheberrecht eine wesentliche Grundlage ihrer Geschäftsmodelle und Verdienstmöglichkeiten dar. Die Möglichkeiten der digitalen Vernetzung und Kommunikation
und die in oft digitaler Form vorliegenden Werke verändern die Grundlagen für diese Geschäftsmodelle zum Teil radikal.
Anstatt den alten Geschäftsmodellen nachzutrauern und sie mit unzumutbaren Eingriffen in die Privatsphäre der Bürger künstlich am Leben zu erhalten zu wollen, fordern die PIRATEN dazu auf, neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Diese Geschäftsmodelle sollen den Urhebern der digitalen Kulturgesellschaft ermöglichen, auf marktwirtschaftliche Art und Weise Erlöse aus der Verwertung ihrer Werke oder deren Umfeld zu erzielen, wenn sie dies anstreben.
Überholte Vermittlerfunktionen von Rechteverwertern, die in der Vergangenheit z. B. in der Unterhaltungsmusikindustrie zu hohen Renditen geführt haben, sind größtenteils
nicht mehr zeitgemäß und werden in diesem Umfang keinen Bestand haben. Die Ausschaltung von Zwischenhändlern ermöglicht es, dass den Künstlern vom Erlös ihrer Werke ein größerer Teil verbleibt und direkter zufließt. Außerdem wird damit das Spektrum der Kulturszene deutlich erweitert.
Insbesondere die Verwendung von CreativeCommons-Lizenzen erlaubt heutzutage bereits die erfolgreiche wirtschaftliche Verwertung von Werken ohne jegliche Einschränkung bei der digitalen Privatkopie und deren Verbreitung.


Patentrecht....wird abgelehnt.
Ok..damit wäre ein Ende jeglicher Forschung und Erfindergeistes da. Denn es lohnt sich nicht mehr neues zu erforschen, wenn man es nicht Vermarkten kann ohne dass Chinese X es billiger auf den Markt werfen kann...Hurra!

Wiedereinmal keine Ahnung. Die Abschaffung von Patenten betrifft nur Software/Geschäftsideeen und Gentechnik/Medizin:

Zitat

Wir PIRATEN lehnen Patente auf Software und Geschäftsideen ab, weil sie die Entwicklung der Wissensgesellschaft behindern, weil sie gemeine Güter ohne Gegenleistung
und ohne Not privatisieren und weil sie kein Erfindungspotential im ursprünglichen Sinne enthalten. Die gute Entwicklung klein- und mittelständischer IT-Unternehmen in Deutschland und ganz Europa hat beispielsweise gezeigt, dass auf dem Softwaresektor Patente völlig unnötig sind.

Aus den gleichen Gründen dürfen Patente auf das Leben, inklusive der Patente auf Saatgut und Gene, nicht erteilt werden. Der Privatisierung der Biodiversität oder der Grundlage menschlichen, tierischen und pflanzlichen Lebens ist mit aller Entschiedenheit entgegenzutreten.
Bei Saatgut und Tieren fordern wir hilfsweise kurzfristig die Formulierung eines uneingeschränkten
»Nachbaurechts«, damit die bisherige Patentierungspraxis nicht weiterhin die natürlichen Verhältnisse auf den Kopf stellt und Bauern ab sofort von solchen Klagen verschont werden. Vertragsbestimmungen, die dem widersprechen, sind für nichtig zu befinden.
Pharmazeutische Patente erzeugen viele ethische Bedenken, nicht zuletzt in Verbindung mit Menschen aus Entwicklungsländern. Sie sind auch eine treibende Kraft für die steigenden Kosten im öffentlich finanzierten Gesundheitssystem. Wir verlangen die Initiierung einer Studie über den ökonomischen Einfluss pharmazeutischer Patente, verglichen mit andern Systemen zur Finanzierung medizinischer Forschung und Alternativen
zum gegenwärtigen System.


Ich versteh echt nicht wie man überhaupt auf die Idee kommen kann Piraten zu wählen. ...
Deren Ziele (zumindest die die sie groß und breit verkünden) haben für mich NICHTS mit Politik auf Bundesebene zu tun...NICHTS...und schon gar nicht international. Was sie wollenh at für mich in der Politik nichts verloren. Was interessiert mich ne CD die ich GERNE kaufe, wenn ich nichtmal weiß ob ich jemals eine Rente beziehen kann wenn eines Tages auf 2 Arbeiter 1 Renter kommt. Das sind Dinge die mich bewegen und mir wichtig sind. Und nicht Internet hier, Internet da.
Das ist purer Populismus und Millionen fallen drauf rein. Glaubt ihr echt dass die auch nur nen Scheiß ändern würden wenn sie an die Macht kommen? Dann könnt ihr eigentlich auch NPD wählen...ist genauso Großes Verkünden aber keine Ahnung über Methoden, die zur Verfügung stehen. Viel Scheiße labern und keine Ahnung haben. Die suchen sich die Sündenböcke der Internet-welt und hauen drauf los...und wir Lemminge rennen die Leute hinterher. Und da sind wir wieder da wo die großen Parteien auch sind: Man wählt, was einen kurzfristigen Vorteil zu verschaffen scheint. Bei der PP ist das doch nichts anderes, als wenn uns die großen Parteien Steuersenkungen versprechen.

Ich weiß nicht, woher du die Illusion hast, dass sich nach der Wahl im September in Deutschland groß etwas ändern wird. Das die Regierungsparteien nach dem 27.09 die Chance nutzen um Deutschland mit einer groß angelegten Reform in den wichtigen Sektoren fit für die Zukunft zu machen, glaubst du doch wohl selbst nicht. Daher ist es meiner Meinung nach wichtig frischen Wind in den Bundestag zu bringen mit einer Partei, der das Grundgesetz wichtiger ist, als die Interessen der Lobbys. Darum Piratenpartei wählen.

Die Piraten schaffen es nicht über den Tellerrand des Internets hinauszublicken....alles in ihrem Programm hat irgendwie mit Internet zu tun...und damit werben sie natürlich die jungen Leute. Erstwähler. Und wie machen sie das?...Hmm ein etwas absonderlicher, aber interessanter Name, der sogar irgendwie aufs Internet beziehbar ist, und ein Thema was vor allem Zocker und Internet-Vielnutzer interessiert: Kostenlose Musik und Software....und alle stehn sie stramm und findens sowas von "revolutionär".

Wie gesagt, "kostenlose Musik und Software" zeigt wie gut du dich mit der Partei beschäftigt hast, bevor du hier losgelegt hast.
>> playing: DOTA 2

46

Donnerstag, 27. August 2009, 20:06

"Wir PIRATEN lehnen Patente auf Software und Geschäftsideen ab, weil sie die Entwicklung der Wissensgesellschaft behindern, weil sie gemeine Güter ohne Gegenleistung"
sorry aber sowas KANN man einfach nicht ernst nehmen. Da braucht mir niemand was erzäheln zu wollen das ist der totale schwachsinn.

gr!ndc0re

§ 964 BGB: Vermischung von Bienenschwärmen

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 27. August 2009, 20:40

Das ist dann aber iwie arm von der SPD aber naja so sindse halt die Politiker (Macht Macht!)
Ich will das hier nicht nochmal anwärmen aber Kawa ist bestimmt so einer der Die Linken wählt und dann zu anderen Leuten sagt uhhh ihr könnt nicht über den Tellerrand gucken, wobei er es selber nichtmal kann.
So langsam gehts mir aufn Sack, dass hier nur geistig zurückgebliebene Kommentare bzgl. der Linken abgegeben werden. Ihr habt doch alle keinen Plan von deren Programm, wies scheint. Aber Hauptsache mal aggro schieben, weil is ja ne SED-Nachfolgerpartei. Ja ne, is klar.
In uns selbst liegen die Sterne des Glücks.
Heinrich Heine
Ava & Sig - ali2k4

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gr!ndc0re« (27. August 2009, 22:55)


Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 27. August 2009, 20:40

Zitat

Wiedereinmal keine Ahnung. Die Abschaffung von Patenten betrifft nur Software/Geschäftsideeen und Gentechnik/Medizin:


Ah...da wird wohl nichts entwickelt?..ok dann irrte ich mich wahrscheinlich.

Und genau die medizin ist der springende Punkt....große Pharmaunternehmen investieren in die Forschung, weil sie die Sicherheit haben, dass sie für eine gewisse Zeit das Anrecht haben das Medikament zu verkaufen ...bis diese Lizenz verfällt und dann jeder Generika herstellen und vermarkten darf.
Die Preisentscheidung liegt dann zwar bei dem Pharmaunternehmen so lang sie die lizenz haben, aber es ist doch normal dass die Firma die sich bereit erklärt, Geld für eine bestimmte Patientengruppe zu investieren (je kleiner die Pat-Gruppe umso höher letztendlich meist der preis), dann auch erstmal wieder Gewinn an dem Produkt machen will bevor Chinese x kommt. Wo läge sonst der Sinn?
Und wer investiert dann noch in medizinische Forschung? Der Staat?...lächerlich...die Piratenpartei? noch lächerlicher.

Warum mich das Urheberrecht am meisten interessiert? Weil ich selbst Künstler bin, und nicht einsehe, warum ich mir das Recht nehmen lassen sollte, selber zu entscheiden, ob ich meine Brötchen per Gagen-System verdienen will oder ob ich mich bei der GEMA anmelde und somit ein quasi sicheres Einkommen habe wenn ich regelmäßig auftrete.
Dass das urheberrecht evtl. einer Neuordnung bedarf, ist vielleicht richtig....aber die PP schreibt NIRGENDWO, was konkret sie tun wollen.
Wir wollen das nicht wir wollen dies nicht. Wir fördern neues hier, wir fördern neues da..."Neue Geschäftsmodelle" müssen her...wie sehen die aus?
Ich wähle also eine Spekulation. Geil...kann ich auch gleich SPD wählen.

Bitte stell mich nicht so dar als hätte ich mich nicht informiert.
Ich habe deren Wahlprogramm sehr genau gelesen, da ich selber auf der Suche nach einer Wahlalternative war, aber mehr als deren Zeilen im Internet zu lesen bin ich ehrlich gesagt nicht bereit. Aber was von dieser Partei versprochen wird ist einfach nur eine Utopie, die jeglicher Beschreibung spottet und somit für mich nicht politisch relevant ist.

Bezüglich der Umfragen mach ich mir aber weiterhin keine Sorgen.
Ich hab bereits meine Kreuze gesetzt (Briefwahl) und bin gespannt auf das Ergebnis

Ich freu mich bei jeder Wahl über eine Freundin die Wahlhelferin macht, und immer zählt, wieviele Wahlzettel Erststimme NPD, Zweitstimme Linkspartei wählen. :)

Und Apropos deiner Kritik ich sei mangelnd über das Parteinprogramm informiert:

Zitat

Zitat Piratenpartei:

Frage:Wie sollen die Künstler dann an ihr Geld kommen? - Die müssen ja auch irgendwie leben.

Antwort:Unter anderem wird die Idee der "Kulturflatrate" diskutiert. Zusätzlich bieten Konzerte, Fanartikel, Spenden und staatliche Kunstförderung weitere Einnahmemöglichkeiten.

Spenden...ok..dann lässt Madonna auf ihrer nächsten Tour danach den Klingelbeutel rumgehen.

ähä :denk:

Es wurden jetzt Jahrelang verbrechen begangen hinsichtlich Raubkopierens... Ich finde man muss nicht nur aufgrund der vorhandenen Möglichkeit alles auf Teufelkommraus legitimieren.

Zitat

Wie gesagt, "kostenlose Musik und Software" zeigt wie gut du dich mit der Partei beschäftigt hast, bevor du hier losgelegt hast.


ich hab durchaus gelesen dass sie irgendwelche konzepte planen (jaja) ..aber genau das, was ich gesagt hab ist das, womit sie die Leute zur Wahl ködern...weil kaum ein Wähler heutzutage wirklich weiß, was er wählt.
Es lebe die Mündigkeit.

so far again


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create


_CatchMe_

unregistriert

49

Donnerstag, 27. August 2009, 20:54

Mitgründer der Grünen nun auch PIRAT.
Hier die Komplette News zum machlesen:
http://www.piratenpartei.de/Pressemittei…Cnen_wird_Pirat

Und hier das Wahlprogramm:
http://www.piratenpartei.de/tmp/Wahlprog…agswahl2009.pdf

_Angelus_

Herold der Geistesgabe

  • »_Angelus_« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 760

Wohnort: Bei Rendsburg

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 27. August 2009, 21:35

Ich verstehe nicht das du so vehement gegen die Piraten bist, gleichzeitig aber einräumst das auch dir klar ist, das neue Lösungen her müssen.

Die Piraten setzen sich nicht unmögliche Ziele. Im Gegenteil, sind diese selbst verständlich realisierbar.
Garantiert nicht alle auf einen Schlag, aber darum geht es doch auch gar nicht.

Du vertraust den Piraten nicht, weil du glaubst sie wollen dich nur ködern?
Junge, das ist Marketing, die anderen machen es ganz genauso!
Sicher ist die Partei jung!
Sicher ist sie nicht mit etablierten Parteien gleich zu setzen, und ja, es gibt einzelne ebenso junge Leute bei den Piraten, die meinen das Sprachrohr der Partei zu sein (wie bei deinem Zitat "Piratenpartei").
Meinst du nicht das ist der Kern weshalb die Piraten vorerst keine genauen Äußerungen über ihr Wahlprogramm bzw. die Konzepte machen können?
Das die Piratenpartei Momenten einen großen Zulauf von Neulingen hat, dürfte dir ja auch bekannt sein, da ist es doch kaum verwunderlich das diese Horde vorerst gebändigt werden will, bevor man sich wieder auf gemeinsame Ziele konzentrieren kann.

Aber das sind alles Dinge, die sich auch legen werden.

Bei den Gründen war das damals nicht viel anders, und schau dir deren Wahlprogramm mal heute an.

Zitat

Es sollen 40 Prozent des Stroms, ein Drittel der Wärme bis 2020 mit Erneuerbaren Energien erzeugt werden, 2 Million Elektroautos auf die Straße und ein Umweltgesetzbuch mit einfachen und strikten Regeln auf den Weg gebracht werden.
Keine Gentechnik auf dem Teller oder auf dem Acker, Ausbau der nachhaltigen Landwirtschaft und Schutz der biologischen Vielfalt.
Bürgerrechtsoffensive statt Überwachungsstaat. Bürgerrechte und Rechte der Verbraucher sollen ausgeweitet werden. Vorratsdatenspeicherung und heimliche Computer-Schnüffelei sollen abgeschafft, ein Arbeitnehmerdatenschutzgesetz eingeführt werden. Die Gleichstellung der Lebenspartnerschaft soll durchgesetzt werden.
Sieht das für dich sonderlich realistisch aus?
Ich meine, ich will jetzt nicht gegen die Grünen schießen. Deren Wahlprogramm ist Okey. Aber du siehst schon ein worauf ich hinaus will?

Es ist doch die Grundidee von Wahlprogrammen, über diese eine Zielgruppe fest zu machen, sie auf die eigenen Ziele aufmerksam zu machen, und damit Stimmen zu bekommen, oder habe ich da was verpasst?

Deine Meinung ist deine Meinung, die sei dir auch gerne gegönnt.
Einige deiner aussagen klingen aber eher nach einem bockigen "das will ich nicht das will ich nicht das will ich nicht!"

51

Donnerstag, 27. August 2009, 22:47

Antworte du doch mal auf die von ihm angesprochenen sachen zb die medizin forschung anstatt immer noch ein anderen scheis zu bringen. Der unterschied vom Wahlprogramm der piraten und dem der grünen ist ganz einfach: Beide sind zwar unrealistisch ABER das der grünen würde wirklich was bringen wenn es denn umgesetzt werden würde....das der piraten naja ich mag garnicht dran denken :thumbdown:

Beiträge: 791

Wohnort: Magdeburg

Beruf: Good for nothing

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 27. August 2009, 23:04

Ich will das auch nicht...
Das Grünen-Wahlprogramm find ich wenigstens in einigen Punkten umsetzbar. Und man kann einen gewissen Leitfaden erkennen.

Aber ich würde mich jetzt wiederholen wenn ich meinen Standpunkt erneut darlege...alle meine Argumente gegen die deinigen stehen bereits in meinen vorherigen Beiträgen.

Wenn das jetzt sowas ist wie eine Open-Beta einer Partei, dann können sie mich von mir aus bei der nächsten Wahl mit ihrer offiziellen Version überzeugen..mit einem durchdachten Wahlprogramm was nicht aus Populismus besteht und eine riesen Menschengruppe in der Freiheit einschränkt.

Zitat

Ich verstehe nicht das du so vehement gegen die Piraten bist, gleichzeitig aber einräumst das auch dir klar ist, das neue Lösungen her müssen.


wegen mir kann das Urheberrecht auch so bleiben.... im Moment kann ichs mir als Musiker noch aussuchen ob ich wie gesagt über Gage, Gema oder freie Urheberschutzfirmen gehe. Wie gesagt: Freiheit nehmen und Zwang schaffen...warum?

Und schon dass die PP aussagt das die Schaffung neuer Werke eh zurückzuführen wäre auf alte Werke...was ist das denn? Heißt jederder heutzutage etwas macht, macht nix neues mehr ...sonder wärmt nur den Kaffee von gestern auf...ok mit soner Wertschätzung is mir klar warum das Urheberrecht mit Füßen getreten wird. "...weswegen eine Rückführung dieser Werke in den öffentlichen Raum berechtigt sei." (Zitat PP)


Go in peace
And find thy faith
Evolve thy self
And lose all hate
So a heaven you may create

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Cassandra's Curse« (27. August 2009, 23:22)


53

Freitag, 28. August 2009, 05:34

Die meisten hier keine Ahnung ,das schreit echt laut. Wie kann man nur für die Farmaindustrie bzgl des Patentrechts sein? Diese Industrie investiert mehr Geld in die Werbung, als in die Forschung. Es geht denen nur darum alte Medikamente, deren Wirkungen gut bekannt sind, durch neue, unerforschte eventuell viel schlechter wirkende und gefährliche Nachfolger zu ersetzen und das jedes mal, bevor das Patent ausläuft. So wurden und werden unsere Medikamente immer schlechter.


Wie auch immer, mein Plan ist anders.

Ich wähle die rechtsradikalste Partei die ich auf meinem Zettel finden kann, am liebsten wär mir die NSDAP, aber die gibts glaub ich nicht mehr. Diese Michel werden Deutschland eventuell, mit ein bisschen Glück, Europa so zu grunde richten, dass man es revolutionär verändern kann. Die bringt man dann einfach um, wirft sie ins Meer oder in Gulags. Danach kann man eine anarchosyndikalistische Direktdemokratie erschaffen.

Das wird nur so 10 bis 500 Millionen Menschenleben kosten, ein kleiner Preis für die Freiheit, meine Därme und Herren!


Die Piraten Partei ist übrigens auch rechtsextrem, sie ist nämlich auf die schwedische Version zurück zu führen, diese geht auf The Pirat Bay zurück und die haben großzügig mit Nazis gemauschelt. CDU/CSU/PP - Alles Nazis! SPD/Linke sind alles Kommunisten, was auch nur Nazis waren. Grüne und FDP wissen von all dem natürlich nix, konnte ja keiner ahnen!


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Opodeldox« (28. August 2009, 05:40)


54

Freitag, 28. August 2009, 10:50

"So wurden und werden unsere Medikamente immer schlechter." sorry aber ich glaub du könntest mal welche brauchen 8|

Daddi

Administrator

Beiträge: 8 170

Wohnort: Berlin

Beruf: Web-Entwickler / Student(AI)

  • Nachricht senden

55

Freitag, 28. August 2009, 11:15

"So wurden und werden unsere Medikamente immer schlechter." sorry aber ich glaub du könntest mal welche brauchen 8|
Gehts auch mit Argumenten die über dem Nivau von Kleinkindern liegen?
Hier soll eine normale Diskussion geführt werden. Solche Aussagen sind reiner Spam und haben hier nichts zu suchen.

56

Freitag, 28. August 2009, 11:42

Zitat

Gehts auch mit Argumenten die über dem Nivau von Kleinkindern liegen?

Nein. Ich kann mir beim besten will nicht vorstellen aus welchem finger er sich das gelutscht hat wie soll man da argumente bringen? Klar könnte ich jetzt sagen die lebenserwartung steigt ständig, operationen die früher mit mehreren wochen krankenhaus verbunden waren kann man heute sich mal eben mit örtlicher betäubung machen lassen, viele sachen wie zb magengeschwüre müssen garnichtmehr operiert werden, es gibt medikamente die die grippe wie einen leichten schnupfen wirken lassen...... aber das weiß jeder warum soll ich solche sachen also aufzählen`?

Kuschelkissen

Ich bin kein Klugscheisser, ich weiß es wirklich besser.

Beiträge: 577

Wohnort: Stralsund

  • Nachricht senden

57

Freitag, 28. August 2009, 12:16

Mir kommt es so vor als ob du Opos Abschnitt garnicht verstanden hast. Wo er sich da "was aus den Fingern gelutsch" haben soll, ist mir fraglich. Er hat es doch so erläutert das jeder es verstehen müsste. ?(

Mit deinem letzten Satz hast du dich übrigens selbst ins Aus bugsiert. Ich frage mich irgendwie woher "jeder das weiß", das es mit der Medizin ja schon fast patriotisch anmutend bergauf geht. Weder haben 100% aller Bundesbürger einen Arzt im Familien/Bekanntenkreis, noch haben wir alle Zugang zur Pharmaindustrie. Ah das erinnert mich an den Thread mit diesem Alienviech... der war doch hier auch irgendwo.... :thumbsup:

58

Freitag, 28. August 2009, 12:29

dann erklär mir das ---> "So wurden und werden unsere Medikamente immer schlechter." doch bitte mal ich bin gespannt.

59

Freitag, 28. August 2009, 13:34

Naja Ich kann am Sonntag wählen gehn hier im Saarland.

Ich weiß schon mal das ich definitv nicht DieLinken, CDU, FDP und die grünen wähle. Mal sehn wie ich mich in der Wahkabine entscheide.


Politik ist generell ein verhurtes Geschäft. wer glaubt das Leute dort mit Kopf und Gewissen entscheiden täuscht sich. Jeder legt sich imer dann die Meinung so zu recht wie er sie gerade brauch.

60

Freitag, 28. August 2009, 14:36

dann erklär mir das ---> "So wurden und werden unsere Medikamente immer schlechter." doch bitte mal ich bin gespannt.

Eventuell, dass diese nicht ausreichend getestet werden und einfach nach zwei oder drei Tests auf Nebenwirkungen etc. auf den Markt geprügelt werden um Umsatz zu machen.